+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Simson Schwalbe Kr51/1 "pufft" aus dem Vergaser


  1. #1

    Registriert seit
    11.07.2015
    Ort
    Dillingen
    Beiträge
    3

    Standard Simson Schwalbe Kr51/1 "pufft" aus dem Vergaser

    Servus,

    Habe nun seit einem halben Jahr eine Simson Schwalbe Kr51/1.
    Bis jetzt lief bis auf paar Kleinigkeiten immer alles perfekt.
    Jedoch hab ich seit 3 Wochen ein Problem weshalb ich mich jetzt in diesem Forum registriert habe :)
    Undzwar: die Schwalbe "pufft" aus dem Vergaser in Richtung Luftberuhigungskasten. Dies tritt auf, wenn man im Stand Gas gibt.

    Was ich nun schon alles unternommen habe:
    - Neuer Spritt
    - neue Zündkerze
    - neuer Kondensator
    - Vergaser gefühlte 100 mal gereinigt
    - Auspuff ausgebrannt

    Spritt kommt genug nach...

    Könntet ihr mir eventuell weiterhelfen?

    Vielen Dank
    FabS

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Fabs
    und willkommen im Nest.

    Haste mal den ZündZeitPunkt kontrolliert?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    11.07.2015
    Ort
    Dillingen
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort :)!

    Den Zündzeitpunkt hab ich noch nicht kontrolliert, wie funktioniert das denn genau?


    Vielleicht hilft das hier auch noch:

    Die Schwalbe braucht ewig bis sie wirklich hochdreht... Man hat das Gefühl dass sie sich äußerst schwer tut..
    Legt man den ersten Gang ein tuckert man ganz langsam vor sich hin, selbst wenn man den gasgriff komplett dreht wird keine Drehzahl aufgebaut... Nach einer gefühlten Ewigkeit hat man dann genug Drehzahl um in den 2ten Gang zu schalten. Jedoch macht dies, unterstützt von Verpuffen und Stottern, überhaupt keinen Spaß...

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Ich denke da gibts mehr als ein Problem mit Deinem Schwälbchen.

    Viele Tips findest Du hier im nesteigenen Wiki, z.B.:
    ZündZeitPunkt, Fehlersuche, Wartung ..
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Derk
    Registriert seit
    06.06.2014
    Ort
    Moringen
    Beiträge
    150

    Standard

    Ich hatte das gleiche Verhalten als mein Halbmond abgeschert war...
    Das wäre also ein Hinweis auf Problem mit der Zündung.
    Also erstmal mit Polradabzieher bewaffnen und schauen ob es den Hlabmond noch gibt.

    Bye,
    Derk

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    Wenn der Zündzeitpunkt zu früh ist, kann das auch zu diesem "Rückwertspuffen" kommen.

    Du solltest dabei folgendermaßen vorgehen und die Reihenfolge beherzigen
    1. Unterbrecher und Zündung korrekt einstellen, Zündkerze prüfen (gut sichtbar und hörbarer Funke)
    2. Vergaser korrekt einstellen, mach es mit der Senfglasmethode
    3. schauen ob genug Sprit durch den Benzinhahn läuft.

    Ich setze mal bei meinem Ratschlag voraus, das der Halbmond und sonstiges ganz ist

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  7. #7

    Registriert seit
    11.07.2015
    Ort
    Dillingen
    Beiträge
    3

    Standard

    Servus,

    Bin grad dabei die Zündund nach der Anleitung von Moser-bs einzustellen.
    Leider klappt das aber noch nicht ganz:

    OT mittels Schraubenzieher ermittelt. Klebeband (2cm) nach der Anleitung montiert. Dreh ich das Polrad zurück ist der Unterbrecher bereits offen. Eigentlich sollte er da ja erst gerade aufgehen... Ich hab jetzt eben auch schon die Grundplatte gelockert und verdreht aber irgendwie ist der Unterbecher immer zu früh offen.
    Gruß Fabian

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    702

    Standard

    hast du die richtige Grundplatte drin?

    Grüße Boris

    edit: 2cm???? es müssen 1,5mm sein!!!
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_BK Beitrag anzeigen
    edit: 2cm???? es müssen 1,5mm sein!!!
    Mach dich mal mit der von FabS verwendeten Methode vertraut.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Vielleicht ist der Unterbrecherabstand noch falsch...
    Der sollte 0,4 (+/- 0,05) mm sein, wenn der Unterbrecher maximal weit geöffnet ist. Du kannst ja auch den Unterbrecher auf der Grundplatte verstellen...

    Die Suchfunktion müsste Dir eigentlich genügend Stellen liefern, wo die ZZP-Einstellung hier schon beschrieben und diskutiert wurde.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Dringend "Fachmann" für meine Schwalbe gesucht - muss komplett "renoviert" werden
    Von PapaBruno im Forum Simsonfreunde Mittelfranken und Oberpfalz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 11:07
  2. Lichtspule "204" oder "203" auf Grundplatte KR51/2L
    Von danieldee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 16:00
  3. Simson Schwalbe fährt sich wie auf "Eiern"
    Von anita31 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 15:42
  4. wie kann ich meinem Simson schwalbe "abgrenzen" bi
    Von snuffie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 18:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.