+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Simson Schwalbe Pulvern lassen oder doch Nasslackieren lassen?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Falkenstein
    Beiträge
    208

    Standard Simson Schwalbe Pulvern lassen oder doch Nasslackieren lassen?

    Hallo,
    ich habe mal wieder ein neues Projekt und zwar eine Simson Schwalbe/2 L. Nun wollte ich sie zum Pulverbeschichten bringen, da es zum einen billiger ist als das lackieren und härter ist. Wenn ich sie Pulverbeschichten lasse darf ja nicht gespachtelt werden, aber der Panzer, Knieblech und das Frontschutzblech haben Dellen, Einschläge oder es sind Knicke drin (die Dellen und Knicke werden so gut ich es hinbekomme ausgebessert). Würdet Ihr die Teile mit den Einschlägen, leichten Knicken und Dellen Pulvern lassen oder doch zum Nasslackierer schaffen?

    ImageShack Album - 8 images

    MfG Tobias

  2. #2
    Tankentroster Avatar von sunshinereggie
    Registriert seit
    18.11.2012
    Ort
    Gera
    Beiträge
    167

    Standard

    Wenn du es drauf hast,dann kannst du es auch verzinnen.Ansonsten würde ich es lackieren lassen.Wäre schade ums Geld fürs Pulvern,weil man die Dellen danach immer noch sieht.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Falkenstein
    Beiträge
    208

    Standard

    Geht das mit normalen lötzinn?

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Du brauchst nicht zinnen. Mittlerweile gibt es speziellen Spachtel, welcher für Pulverbeschichtungen geeignet und somit hitzfest ist. Beim Pulverbeschichter deines Vertrauens einfach mal nachfragen.

    Zum Zinnen benutzt man keinen normalen Lötzinn. Ich habe das mal während meines Praktikums bei einem Lackierer gemacht, war eine Heidenarbeit, und nicht ganz leicht..für Anfänger auf dem Gebiet Lacke nicht zu empfehlen !

    Tiefere Beulen und Dellen solltest du aber vorher mit einem Hammer glätten. Der Spachtel bzw. Spachtel allgemein soll nicht dicker als 3mm aufgetragen werden, da sonst die Gefahr besteht, dass das Material beim austrocknen / bei späterer Vibration Risse bildet.
    Geändert von Besier (18.02.2013 um 18:10 Uhr) Grund: "t" ergänzt
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Falkenstein
    Beiträge
    208

    Standard

    Weil der stellvertretende Typ von der behindertenwerkstatt der für das pulvern verantwortlich ist, meinte das es keine spachteln gibt und außerdem es nicht gehen würde wegen der elektrischen leitfähigkeit.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Zitat Zitat von Tobi112 Beitrag anzeigen
    Weil der stellvertretende Typ von der behindertenwerkstatt der für das pulvern verantwortlich ist, meinte das es keine spachteln gibt und außerdem es nicht gehen würde wegen der elektrischen leitfähigkeit.
    Dann ist dieser wohl falsch informiert bzw. nicht auf dem aktuellstem Stand. Habe das selbst schon machen lassen.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Falkenstein
    Beiträge
    208

    Standard

    Weißt du wo es solche spachtel gibt bzw. sie heißt?

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    So wie es Besier schon schrieb, gibt es speziellen Spachtel der vor dem Pulverbeschichten aufgetragen werden kann. Eine Fachwerkstatt in deiner Nähe kann dir da bestimmt weiter helfen. Verzinnen wird ohne Vorkenntnisse nichts.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    So ist es. Dieser spezielle Spachtel enthält kleine Alufragmente, um die Leitfähigkeit zu gewährleisten und ist in der Handhabung ähnlich normalem Spachtel..nur ein wenig gröber.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  11. #11
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    Dieser spezielle Spachtel enthält kleine Alufragmente, um die Leitfähigkeit zu gewährleisten und ist in der Handhabung ähnlich normalem Spachtel..nur ein wenig gröber.
    Womit die Verarbeitung, und die Erzielung eines guten Ergebnisses, für den ungeübten Laien nicht so einfach sein wird......

    Aber auch hier gilt, Versuch macht klug! Ich wünsche viel Spaß dabei!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.07.2012
    Ort
    Borken
    Beiträge
    61

    Standard

    Tag,
    ich möchte meiner Schwalbe bald mal ein neues Gewand spendieren. Ich stehe jetzt vor der Frage was sich ehr eignet pulvern oder lackieren? Insbesondere was die Optik betrifft, gibt es da krasse Unterschiede oder ist da kein großer Unterschied, weil von der Haltbarkeit ist Pulvern ja deutlich besser wenn ich mich nicht irre oder ?
    Herz und Nieren sind Motoren...

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Bei so einen Schwalbekleid würde ich lackieren. Das Pulvern kann auch Nachteile haben, wenn z.B. an einer Schadstelle was unter die Beschichtung kommt, rostet es weiter.
    Leider ist aber das lackieren eines Schwalbekleides nicht mal mit 250euro erledigt, da werden schon mal an die 1000euro fällig.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    da werden schon mal an die 1000euro fällig.
    ..was jedoch auch unterschiedlich sein kannst. Ich sage immer: Wer die Teile bereits gespachtelt und Grundiert hinbringt, spart sehr viel Zeit.
    Die Lackierung meines Hercules habe ich zu 75 % selbst gemacht (wie oben beschrieben), und habe so im Endeffekt "nur" 400 € Material bezahlt..hätte der Lackierer alles gemacht, wäre vorne dran wahrscheinlich noch eine "1" gestanden.
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.11.2011
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    180

    Standard

    Hi Tobi,
    beim Pulvern darf eigentlich nichts gespachtelt sein. Es gibt zwar einen Spachtel der auch zum Pulvern verwendet werden kann, nur nicht jeder Betreiber hat den und kennt sich damit aus. Meist wird ja das Teil mit den anderen in der Anlage gefahren und somit muss es die Einstellungen der Anlage mitmachen -Vorbehandlung-statische Aufladung-Farbe-Schichtdicke-Temperatur-Geschwindigkeit-Abkühlung/Auslauf- usw.

    Außerdem ist der Pulver-Lack nicht so glänzend wie bei der Naßlackierung.

    Es gibt nicht die Original Simson Farben, sondern nur die RAL-Farben. Einige Betreiber haben auch weitere Farben, aber die entsprechen immer noch nicht dem Original-Ton.

    Ein weiteres Problem ist die Nachlackierung auf gepulverte Teile.

    Aus diesem Grund empfehle ich immer die Naßlackierung, auch von Rahmenteilen, egal ob Schwalbe oder S51, Habicht, Sperber usw.

    VG
    suum cuique - Jedem das Seine - Vorgelserie, S51 C, S53 E, Awo Sport

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Schwalbe Kr 51/2L Gänge lassen sich nicht einstellen.
    Von theofreaky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 23:32
  2. Mopedanhänger Sandstrahlen und Pulvern lassen?
    Von I Simson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 23:22
  3. Bowdenzüge: Löten oder lassen?
    Von MacHeba im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 10:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.