+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Die Simson sichern


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Nachtfalke
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    777

    Standard

    Hallo!

    Da die meisten sicher wissen was mir passiert ist wollte ich mal fragen was ihr als sichere Methode ansehen würdet um ein neues Moppet zu sichern.

    Eine Kette aus 8mm Stahl mit einem sehr stabilen Schloss hat NICHT ausgereicht (die Kette wurde durchtrennt).

    Und BITTE nur ernstgemeinte Vorschläge!

    Also nix mit *400V Strom* oder *Selbstschussanlage* und ähnliches!

    Ich habe auch keine Garage und kann die Simme auch nicht im Keller unterbringen.

    Ich hoffe euch fallen sachen ein auf die ich nicht gekommen bin....

    Mit bestem Gruss

    N A C H T F A L K E

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    365

    Standard

    Moin Torsten

    Das erste, war mir einfällt ist natürlich eine NOCH stärkere
    Kette bzw. eins von diesen Superschlössern (Kryptonite und so).
    Aber die sind tatsächlich nahezu unbezahlbar! Wichtig ist
    natürlich zu versuchen, den Vogel irgendwo ANzuschließen.
    An eine Laterne oder so. Aber das dürfte selbstverständlich
    sein, denke ich!
    Und wenn schon Kette, dann sollten die Kettenglieder natürlich
    geschmiedet sein, sonst lassen die sich ja ganz einfach
    auseinanderbiegen.
    Ansonsten wüsste ich auch nicht...

    Grüße aus HH!

    Philip

  3. #3
    boo
    boo ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    30.06.2003
    Beiträge
    213

    Standard

    Ich habe mal von jemanden gehört, der sich Rampen für's Treppenhaus bauen wollte (so wie bei behindertengerechten Eingängen usw.), um seine Schwalbe jeden abend mit in die Wohnung nehmen zu können...

    Ich denke in so einem Fall ist die Sicherheit immer eine Frage der Relation. Versicherungen sagen, das ein Zweiradschloß (preislich gesehen) ca.10% des materiellen Fahrzeugwertes kosten sollte. Da ist Schweiß, Blut und Liebe nicht mit drin.

    Wenn das Mopped im ideellen Wert unfaßbar schnell und hoch steigt, hilft wirklich nur noch ein eigenes Zimmer in der Wohnung.

    Ist aber auch Blöd: ein Fahrrad, das 900€ kotzt wird bestimmt nicht soo leicht geklaut, wie ne tiefglänzende Simme, die materiell 500€ kostet.

    Der Vers.-Mann sagt: mit einem Schloß (10% des Fzg.-Wertes) das Hinterrad (mögl. mit Schwinge) an einem fest verankerten Gegenstand (Laterne, stabiler Zaun) anschließen - und es ist im jur. Sinne (also auch für die Versicherung gültig) gegen Diebstahl gesichert. Aber ich sags mal so: Wenn jemand will, krichder dein Mopped eh, es sei denn, du stellst es in eine 50cm hohe Holzkiste und Kippst Beton rein. Allerdings kann man mit div. Tricks das davonfahren erschweren (gegen die Diebe, die das Mopped nich ham wolln um Kohln rauszuschlagen, sondern weises irgendwie ham wolln (alloool) und nur Mist in der Birne ham. Deshalb findet sich ein von solchen gestohlenes Mopped nicht allzu selten demoliert und brutal zerlegt irgendwo im StraGra oder Wald wieder.), indem man das Zündschalterkabel unauffällig erweitert und mit ein paar weiteren versteckten Schaltern bestückt.
    Bei Louis gibbs Universal-Motorrad-Alarmanlagen, die mittels Piezo-Horn 110dB (ein in den Bahnhof einfahrender und Bremsender Zug (quiiiiiiieeetsch) macht so ca.65-75dB) rausquäkt. Reagieren tuts auf erschütterung (wegtragen), Überbrückung des Zündschlosses/der Anlage Selber (9V-Block) etc. (musste einfach mal anschaun) und det kost wenn ich mich recht entsinn 25 Eier. ICh werdse mir auf jeden in meine Schwalbe setzn.

    Aber 100%ig helfen oder sichern kann nix...bei Lärm kriggt mans wenigstens noch mit und kann einschreiten...


    mfG Booo.

  4. #4
    boo
    boo ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    30.06.2003
    Beiträge
    213

    Standard

    @philipp:
    Ich habe mit letzten Sommer ein Fahrrad gekauft (Damenrad mit 7-Gang-Nabenschaltung und Körbchen hinten drauf), und mit diesem Rad (Preis:600€) ein ABUS-Schloss, wo ne fette 21 draufstand (oder so). Des Teil kam 149,95€. An Heiligabend geh ich in den Keller, und was seh ich: Fahrradständer noch da, keine Gewaltspuren an selbigem, jedoch Fahrrad weg!

    Ich denke, das das einzige, was wirklich hilft dieses eine Schloß von Kryptonite ist (KP ca. 50€). Ist zwar ein Bügelschloß, aber die Leude vom Fahrradladen bei mir ham des mal bei der Feuerwehr testen lassen. Nachdem die Firfighter die Zweite Über-Flex daran zerschranzt hatten, hammse aufgegeben . (der Bügel ist viell. 1-1,5cm dick)

    Ich frag mal wies genau heißt... (Hab ne Kette von Kryptonite, und bisher auch noch die Schwalbe dazu zum Anschließen...)

    mfG Boo.

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von koppy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    1.389

    Standard

    auf jeden fall würde ich zusätzlich zum schloss eine unauffällig motorradplane drüberziehen, damit das gute stück nicht schon von weitem als potenzielles opfer erkannt wird.

    ich weiss ja leider nicht, wie deine wohngegend aussieht, aber wenn du selbst keinen keller oder garage hast könntest du ja einen freundlichen nachbarn fragen ob du sie bei ihm unterstellen kannst, bzw in einem hinterhof.

    das was ich jetzt genannt habe ist natürlich nur hilfreich, wenn sie zuhause steht. wies unterwegs aussieht muss man einfallsreich sein.

    ich lasse meine schwalbe grundsätzlich nicht an einer hauptstrasse stehen, wenn ich sie nicht im blick habe.

    zb. als ich grade beim versicherungsmann war um mir neues kennzeichen zu holen kamen auch etliche seltsame kollegen an ihr vorbei und stielten sie an. es war schon ziemlich dunkel und ich vermag nicht zu beurteilen ob sie einfach die schwalbe schönfanden und mal geschaut haben oder ob da wieder potenzielle kriminalität im kopf rumschwirrte.

    das mag paranoia von meiner seite sein, aber es kam mir halt seltsam vor...


    gruß,
    fabian

  6. #6
    Tankentroster Avatar von bigmamma
    Registriert seit
    12.05.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    156

    Standard

    @koppy


    das moped stand im hof und nicht auf der straße. Und einen keller oder sowas hat bei uns niemand wo mann sie unterstellen könnte. Ebenso hatten wir eine dicke kette und ein schloss im forderrad und ein lenker schloss .

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    28.05.2003
    Beiträge
    72

    Standard

    Hi,

    binn auch mal wieder aufm Board:)

    Erstma mein Beileid Nachtfalke ... hoffentlich finden Sie Deine Simme...

    Ich denke das eine Gute Kette ertma das beste ist...
    allerdings schliessen viele die Kiste nach dem Knacken zum wegfahren
    kurz ... also denke ich das man den Zündkreislauf noch zusätlich
    kurzschliessen müsste .... Denn wer klaut ne Kiste und schieb sie
    dann weg ???

    Bei der SR50 braucht man ja nur ein Kabel ziehen ... und siehe da
    der Motor springt ohne Schlüssel an ...

    Ich kann mir mal ein paar gedanken machen ....

    bis dann ....

    Sr50bastler

    der gerade am umziehen ist ...

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.07.2003
    Beiträge
    212

    Standard

    Ich hatte mir damals bei meiner S51 einen Schalter eingebaut der ein Kabel zur Zündspule unterbrochen hatte.

    Der Schalter war ein flacher, schwarzer Schiebeschalter. Hatte ich direkt hinter dem linken Seitendeckel am Luftberuhigungskasten montiert.

    Der war so gut versteckt, das man ihn nur mit einigen Verrenkungen gefunden hat. Im Dunkeln konnte man ihn nur erfühlen.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Moin Nachtfalke,

    es ist echt eine Sauerei, das! Es verdient Respekt, wenn Du Dir erneut ein Moped anschaffen willst, wenn die Enduro nicht mehr auftauchen sollte. X(

    Beim Sichern würde ich auf ein gutes Bügelschloß setzen, andere Schlösser sind denen meist unterlegen. Von Abus z.B. gibt es einige, die sie in einer Motorradsendung mit einem beinlangem, fettem Bolzensschneider nicht knacken konnten.

    Gruß Alfred

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.06.2003
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo, erstmal mein Beileid Nachtfalke

    Ich würde, wenn Du Interesse hast, eine Alarmanlage die unabhängig vom
    von der Mopedbatterie arbeitet, mit Neigungsschalter, bauen und spenden.
    Das ganse Teil kommt in eine Blackbox und wird am Moped versteckt, da findet sich immer ein Platz.
    Wenn ernsthaftes Interesse besteht Mail mal,

    Lieferzeit ca. 6 Wochen, ich muß jetzt erstmal heiraten.

    Gruß
    Taylor_Tim

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Nachtfalke
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    777

    Standard

    so also ich noch mal.....

    Also wie schon gesagt war das Moppet dreifach gesichert.

    Erstens eine Kette aus 8mm Stahl die an einem Baucontainer hing.
    Die Kette war mit einem sehr stabilen ABUS Vorhängeschloss mit geradem Schlossbolzen verschlossen.
    Das Schloss haben die Diebe auch nicht angetastet, sie haben gleich ein Kettenglied aufgeschnitten.

    Zweitens war am Vorderrad ein ABUS Fahrradschloss (Seilschloss).

    Und drittens, das Lenkerschloss war auch eingerastet (gut das iss ein Witz aber besser als nix)

    Das Seilschloss wurde ebenfalls aufgeschnitten.

    Ein Bügelschloss ist ne ganz gute idee aber da hab ich das Problem das ich das nicht an dem Container fest bekomme, denn der hat nur unten eine Öse.

    Eine Arlarmanlage macht auch Sinn, wenn sie unabhängig von der restlichen Elektrik ist.
    Wenn das Ding ordentlich Lärm macht würde ich das Nachts auf jeden Fall hören, denn ich hab das Schlafzimmer zum Hof hin.

    Zu den Vorschlägen wegen Keller / Hinterhof, ich wohne im DDR Plattenbau und das Moppet steht schon auf dem Hof.
    Allerdings ist der Hof von der Strasse einsehbar und es gibt keinerlei Hoftor oder ähnliches.
    Es gibt hier auch keine Keller in die ein Moppet passen würde (die sind so klein das in manche nicht mal ein Fahrrad passt, in unseren passen zwar 2 Fahrräder aber dann ist auch schluss.
    Ausserdem ist es hier verboten Kraftfahrzeuge mit ins Haus zu nehmen.

    Das sind leider Tatsachen die sich nicht ändern lassen (umziehen wil ich auch nicht!).

    Ab morgen früh bin ich erst mal nicht anwesend, werde also sicher nicht im nest antworten (nicht das ihr euch wundert). Allerdings nehme ich den Laptop mit und kann so die Mails lesen (wenn ich dazu komme).
    Aber Montag bin ich wieder da.


    euer dankbarer

    N A C H T F A L K E


    ach so

    WERBUNG

    Grosse DRAGONLAND Party am Samstag Abend in Berlin-Spandau! (gegenüber der METRO im FIAT-Autohaus).
    Wer aus der Gegend ist und mich kennen lernen will kann gerne vorbeikommen!
    Essen und Trinken gibt es zu super Preisen!

    WERBUNG ENDE

  12. #12
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Also, ich hab ja leider schon Erfahrung mit geklauten Motorrädern gemacht(Die KTM meines Kumpels, ihr erinnert euch vielleicht).
    Das Ding war mit einem ABUS-Stahlseilschloss gesichert(dieses mit den Segmenten, die ein Aufknacken verhindern sollen), und noch mit einem ebenfalls 8mm-Kettenschloss.
    Das Abus-Schloss wurde am Schließmechanismus geknackt, das andere an einem Kettenglied.

    Man muß sich ein wenig in die Psychologie eines Diebes hineindenken:
    1. Es muß schnell gehen, daher kann man nicht erst noch stundenlang rumfummeln.
    2. Es muß leise sein, man will ja nicht auffallen.
    3. Ein dunkler, unbelebter Ort ist ideal.
    4. Wenn ich keinen LKW dabeihabe, muß ich das Moped zumindest schieben können.

    Daraus folgt:
    1. Ein Bügelschloß, das kann man nicht mal so eben mit einem Bolzenschneider knacken.
    2. Ein richtig dickes Bügelschloß, weil Bolzenschneider und keine Flex. Das Ganze durch den Rahmen ziehen.
    3. Es muß gegen Eisspray resistent sein.
    4. Man muß verhindern können, daß sich die Räder drehen, bei einer Simme entfällt das Bremsscheibenschloß, also sollte man vielleicht eine Stahlstange durch die hinter Schwinge packen, die man nicht durchziehen kann(da müßte man sich was überlegen).Oder eben noch ein Bügelschloß. Vielleicht kann man sich auch ein verbessertes Lenkradschloß verbauen, z.bsp. das Lenkerende mittels Stahlrohr mit dem Rahmen verbinden(bei voll eingeschlagenem Lenker natürlich).
    5. An einer Laterne sichern.
    6. laute Alarmanlage.
    7. Krümmer abschrauben, und nicht die Zündung "blockieren" (Leider nur bei längerem Abstellen praktikabel).

    100%igen Schutz bekommt man niemals, soviel sollte eh klar sein.
    Man kann aber versuchen, den Dieben das Klauen so schwer wie möglich zu machen, irgendwann lohnt es sich für die einfach nicht mehr, dann suchen die sich ein anderes Opfer.

    Ich leb ja auch in ständiger Anst ums Mopped, aber ich hab wenigstens 'ne Teilkasko abgeschlossen...





  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    96

    Standard

    Hallo

    Man nehme einen Dremel Akku 12V, eine Diamanttrennscheibe und dieses Spänefilter, den man an einem Dremel festmachen kann (dämpft nämlich die hohen Drehtöne wunderbar und in 10 Meter entfernung nicht mehr zu hören.

    Hab zwar jetzt mein altes Stahlseil 10mm zersägt, aber der Versuch wars wert: Knapp eine Minute und die Diamantscheibe zersägt sicher noch mehr. Ich hab dazu einfach die Plastikummantelung mit einem Messer weggeritzt, das Stahlseil in der einen Hand zu einer Schlaufe gebogen, sodass auf den einzelnen "Stahlfasern" Spannung entsteht und dann gemütlich losgedremelt. Drehzahl 1500 also sehr leise. Die restlichen paar Fasern einfach mit einem Seitenschneider durch.

    Bügelschloss (Trelock Titanium) nach einer Minute kaum eine Furche, nur der Lack ist ab.

    Gruß Harald

  14. #14
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    also ich würde sagen, laute alarmanlage, bügelschloss, kettenschloss,
    schuhe neben dem bett und ne dicke holzkeule+taschenlampe.

    Denn:

    nachdem die schlösser überwunden wurden und die alarmanlage angeht,schnell aufspringen, keule und lampe in die hand und raus.
    Und dem dieb an seiner karrer ordentlich "hallo" sagen.


    So far...FlyingStar


    "WIR KENNEN KEIN ERBARMEN"

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Hi.

    Ich hab ne gute und gleichzeitig günstige Alarmanlage bei Louis gefunden.
    Ob sie auch anständig laut ist weiß ich nicht, aber sie brauch kein 12V Netz und kostet nur 10€.

    Bestellnummer:10034993 Einfach bei der Suche "TA-310" eingeben.

    MFG Benjamin

  16. #16
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.850

    Standard

    Ein Kumpel von mir hatte mal eine Idee zu einer sehr guten Alarmanlage (gibt es sicher so ähnlich schon zu kaufen):
    Einen kleinen, dünnen Draht unter die Plastikisolierung eines Schlosses gelegt(dazu alte Ummantelung abziehen, Schrumpfschlauch ersetzt die alte), der entsprechend mit der Alarmanlage verbunden ist. Bei Zerstörung des Drahtes-> Alarm. Der dünne Draht geht beim 1. Ansetzen des Bolzenschneiders kaputt-> Alarm.
    Am Besten wäre ein stiller Alarm via Funk, das würde dann aber wohl etwas komplizierter und teurer, hat aber den Vorteil, daß man den Dieb auf frischer Tat eins mit der Bratpfanne übersemmeln kann(nein, natürlich ruft man die Polizei, die ohne Sirene kommen soll, ich ruf hier ja nicht zu Straftaten auf! )

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe sichern
    Von Papo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2005, 22:41
  2. S50-S51 Zündschloss sichern
    Von Benjamin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2003, 23:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.