+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Simson Spatz mit Motor vom Star zulässig?


  1. #1

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard Simson Spatz mit Motor vom Star zulässig?

    Hallo,
    Ich bin der Seb,38 und starte hier mal mit durch.
    meine Schrauberzeiten liegen schon ein paar Jahre zurück,es Stand zur Wahl, meine Frau hat mich dazu "ermuntert" entweder der Schrott fliegt weg oder ich soll was draus machen und mein Großer ist ganz Heiß drauf die alte Karre wieder aufzubauen.
    wie sieht das mit Papieren beim KBA aus ,muß ich auch neu beantragen da sie im Laufe der Jahre weggekommen sind.wenn ich, in meinen Alten Spatz ,den Motor vom Simson Star einhänge .geht das oder bekomme ich da probleme?der Spatzmotor ist definitiv Schrott,den Starmotor hat ein Kollege vor Jahren mal dagelassen.

    Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht,ect.


    gruß Seb

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    der Umbau steht nicht in der Liste der zulässigen Umbauten. Ist also imho nicht legal.

    Der dürfte dadurch auch schneller werden.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen

    Der dürfte dadurch auch schneller werden.
    Bevor es zu Missverständnissen kommt, der Spatz wird durch den Starmotor definitiv schneller. Nur darf er das nicht, bei 40 km/h muss Schluss sein.

    wie sieht das mit Papieren beim KBA aus ,muß ich auch neu beantragen da sie im Laufe der Jahre weggekommen sind.
    Hier schickst du eine Mail mit den Daten des Spatzes hin:
    mopedabe_beitrittsgebiet@kba.de

    Was ist den Schrott am Spatzmotor?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo,
    der Spatzmotor ist vom T-Träger erschlagen wurden.
    kann mann den nicht beim Tüv den Motor nachtragen lassen,wenn in 50 jahren kein Spatzmotor mehr aufzutreiben ist und mann hat den Rest vom Moped noch gut in Schuß wieso sollte mann den da keinen anderen Motor einbauen können .

    und der Spatz ist laut papieren bis 50kmh zugelassen und nicht bis 40.er ist am anfang auch schon seine 53-55 gefahren

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40 Beitrag anzeigen
    in 50 Jahren!!!jetzt findet mann sicher noch den einen oder anderen ,aber
    warum neu kaufen wenn ich sowas noch hier rumliegen hab.ne Tüv eintragung kostet nun nicht die Welt.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Zitat Zitat von hedylein Beitrag anzeigen
    Tüv eintragung kostet nun nicht die Welt.
    Geh doch einfach hin und frage nach, was Du an Unterlagen etc. zur Verfügung stellen musst, damit das eingetragen werden kann.
    Wenn Du Dich vorher in der lokalen Oldtimer-Szene erkundigst, dann kannst Du vielleicht sogar herausfinden, wer der Spezialist beim lokalen TÜV für solche Anliegen ist und dann gleich gezielt fragen.

    Peter

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von hedylein Beitrag anzeigen

    und der Spatz ist laut papieren bis 50kmh zugelassen und nicht bis 40.er ist am anfang auch schon seine 53-55 gefahren
    Sorry, mein Fehler, aber trotzdem ist es erstmal nicht zulässig, den anderen Motor einzubauen.

    Warum fragst du eigentlich, wenn dir die Antworten nicht passen und du sowieso deinen Plan schon festgelegt hast?
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen

    Warum fragst du eigentlich, wenn dir die Antworten nicht passen und du sowieso deinen Plan schon festgelegt hast?
    Genauso sehe ich Es auch
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Warum fragst du eigentlich, wenn dir die Antworten nicht passen und du sowieso deinen Plan schon festgelegt hast?
    Ruhig, Freundschaft!

    Die Frage im ersten Beitrag war doch:
    Zitat Zitat von hedylein Beitrag anzeigen
    Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht
    Hat offensichtlich keiner.
    Wenn Hedylein, das dennoch selber probieren möchte, dann haut ihm doch bitte deswegen keinen "vor den Latz", sondern gebt - sofern überhaupt vorhanden - hilfreiche Tips.

    Peter

  11. #11

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Ja danke Peter, die Frage bezog sich auf die Erfahrungen ,jemand der ähnliches erlebt /gemacht hat,das mir der Weg zum Tüv eventuell nicht erspart bleibt müßen wir mal sehen ,es ist einfacher im netz Antworten zu sammeln oder zu erhalten als das ich extra 20km mal eben zur nächsten Tüv Station fahr.

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Zitat Zitat von hedylein Beitrag anzeigen
    extra 20km mal eben zur nächsten Tüv Station
    Bei vielen lokalen KFZ-Werkstätten kommt auch der lokale TÜV-Prüfer vorbei. Den kann man auch mal fragen.
    Ich habe in meinem zukünftigen Wohnsitz zwar "nur" die DEKRA, die hier nicht alles darf, aber der Grünkittel scheint bei Oldtimern sehr aufgeschlossen zu sein. Bei der letzen Prüfung haben wir uns gefühlt beinahe länger über die miese Qualität von Nachbaugummiteilen unterhalten, als der Prüfvorgang gedauert hatte.

    Peter

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.239

    Standard

    Zitat Zitat von hedylein Beitrag anzeigen
    kann mann den nicht beim Tüv den Motor nachtragen lassen,
    Dafür müsstest Du das (dank der Gabel ziemlich grenzwertige) Fahrwerk auf den technischen Stand vom Star bringen, es wäre also praktisch ein kompletter Star-Vorderbau nötig. Mehr als 50 km/h trägt Dir ohne diese Änderung hoffentlich kein Prüfer auf einen Spatz ein.

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Dafür müsstest Du das (dank der Gabel ziemlich grenzwertige) Fahrwerk auf den technischen Stand vom Star bringen, es wäre also praktisch ein kompletter Star-Vorderbau nötig. Mehr als 50 km/h trägt Dir ohne diese Änderung hoffentlich kein Prüfer auf einen Spatz ein.

    Gruss von Frank
    Das wäre ja dann im Ergebniss ein Spar, optisch sicherlich völlig entstellt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  15. #15

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von hallo-stege Beitrag anzeigen
    Dafür müsstest Du das (dank der Gabel ziemlich grenzwertige) Fahrwerk auf den technischen Stand vom Star bringen, es wäre also praktisch ein kompletter Star-Vorderbau nötig. Mehr als 50 km/h trägt Dir ohne diese Änderung hoffentlich kein Prüfer auf einen Spatz ein.

    Gruss von Frank
    Hallo,wieso Grenzwertige Fahrwerk?Es gibt Oldschool Gabeln die für Teure ,sehr teure Motorräder gefertigt werden, die auch fast nur eine starre Gabel haben und einen Federrung die von Außen sichtbar ist mit sehr viel weniger eintauchtiefe.
    Mit ein paar veränderungen ,die wir uns damals vom Aufbau her einiger luftgewehre abgeschaut haben ,dort wurde die Feder nochmal extra in einem teflonrohr umschlossen um so die Reibung am gehäuse zu minimieren,was wir dann bei uns auch eingebaut hatten ,um den verschleiß am gabelrohr zu minimieren.
    Wenn ich eine Enduro brauche um ins gelände zu fahren mit ordentlich Federweg dann sicher ,aber bei der damaligen Konstruktion hatten wir keine so sanften Strassen,""heute könnte ich ja ein Ei zwischen die Gabel legen ohne das es zerbrechen würde"".und 10-20km/h mehr macht wohl kaum was aus,wenn ich mir mein Rennrad anschaue desen Gabel und Schwinge ist wohl sehr viel schwächer ausgelegt und ich fahre schneller damit.
    wo liegt denn für dich der große Unterschied der Gabeln? vom Aufbau her sind doch alle Reibungsgedämpften Systeme her gleich.

    gruß Seb
    Geändert von hedylein (08.12.2012 um 12:49 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson Spatz, Simson Star!
    Von vireximius im Forum Smalltalk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 21:27
  2. Kindersitz Simson zulässig?
    Von Wuisler im Forum Recht
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 15:28
  3. S51 motor in Kr51/2 - Zulässig?
    Von vespaschieber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2010, 20:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.