+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 26

Thema: Simson Spezialwerkzeug Frage?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard Simson Spezialwerkzeug Frage?

    hallo,

    ich bin der neue, seit gegrüßt

    ich bin anfänger und versuche gerade einen m53/1 motor zu regenerieren.

    ich habe den motor mit der trennvorrichtung gespalten und die wellen und lager demontiert.

    erneuert werden kickstarterwelle,kurbelwelle,lager und dichtungen.

    mir fehlt jetzt nur noch ne idee, oder ne montagehülse um die lager und wellendichtringe
    zu montieren.

    ich hab jetzt des öfteren gelesen das man bei den lagern besonders vorsichtig sein muß und beim lager einsetzten eine montagehülse nehmen soll, die den stoß auf innen und aussenring des lagers überträgt. ich kann bloß nirgends so eine monatgehülse zum kaufen finden. vieleicht habt ihr ja ein tipp für mich wo ich die her kriege, oder ihr sagt mir brauchste nicht, kannste so und so machen

    gruß
    muffinalien

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Brauchst du unbedingt, sondt ist das Lager gleich wieder Schrott.

    Ich habe bei meneim Schlepper (sehr ähnliche einbaulage) ein Rohr genommen mit 10cm ausendurchmesser und dann eine 8mm Stahlplatte (Durchm.10cm) vorne drangeschweist und ein loch von 4cm mittig rein gebohrt, dann die Platte vorne abdrehen lassen das sie Plan ist und oben noch eine Platte 150x150x8mm aufgeschweist um gescheit mit dem Hammer mittig du hauen.

    Für das rechte KW-Lager würde ich ein Rohr vom 5cm Ausendurchmesser und eine 8mm Stahlplatte vorne dranschweisen, und in die mitte der Platte ein Loch von 20 oder 21mm bohren.
    Ebenfals plandrehen.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  3. #3
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    boh ey, watten aufwand........


    pack die lager übernacht in den Eisschrank von mutti. wenn du die lager verbauen willst, schenkst du mutti ne Kinokarte und wenn sie weg ist, legst du die motorhälften auf den herd oder in den backofen. wenn sie heiiß genug sind ( spucke muss verdampfen ) fallen die eisgekühlten lager da alleine rein. eventuell kann man mit einer nuss ein ganz wenig nachhelfen
    manche kennen mich, manche können mich

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    zzt Silvio...
    Was stellst du nur mit deiner Küche an

    Ausedem ist der Montagedorn in ner halben Stunde gebaut gewesen.

    Besser man hat ihn, wenn die Lager zur hälfte reinfallen und dann stecken bleiben.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Bremsbacke Beitrag anzeigen
    Besser man hat ihn, wenn die Lager zur hälfte reinfallen und dann stecken bleiben.
    Dann ist was schief gelaufen, dann macht man bei Simson den Scheiss nochmal warm. Alu hat die höhere Wärmedehnung, dann geht das auch ohne prügeln.

    Ich hab in der Garage auch eine 15€ Herdplatte und mittlerweile einen alten Backofen an Drehstrom....

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Bremsbacke Beitrag anzeigen
    zzt Silvio...
    Was stellst du nur mit deiner Küche an


    ich mach sowas nicht in der küche. ich hab in der Garage nen Kühlschrank und ne Herdplatte.
    das komplette spezialwerkzeug hab ich natürlich auch
    manche kennen mich, manche können mich

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    @bremsbacke
    danke für den tip,aber mangels schweißgerät dann doch nicht so leicht/schnell umzusetzen.
    werde ich aber mal in angriff nehmen, mal schaun wo ne schlosserei in meiner nähe ist die
    mir das eben zusammen braten.

    @alter sack/rossi
    ihr meint das flutscht einfach rein, ich möchte aber das kurbelwellenlager und abtriebswellenlager
    erst nach dem zusammensetzen der motorhälften einbauen. flutscht das dann immer noch so gut rein?
    ich denke mal das das für mich als anfänger die einfachste lösung ist.

    die kurbelwelle leg ich auch ins gefrierfach?

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ja Kurbelwelle auch ins Eisfach
    du kannst mit einem heißluftfön punktuell etwas nacharbeiten. aber wenn die lager richtig kalt sind, sollte es kein Problem dar stellen
    manche kennen mich, manche können mich

  9. #9
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Das Problem ist ja, dass man das rechte Kurbelwellenlager mehr oder weniger als letztes "zwischen KW und Motorgehäuse" einbauen muss. Das flutscht nur, wenn die KW schön kalt, der Lagerinnenring schön warm, der Lageraußenring schön kalt und das Motorgehäuse schön warm ist, oder irre ich mich? Da kann es dann schon mal helfen, wenn man ein kleines bisschen nachhelfen kann, wenn's nicht perfekt flutscht. Ich habe das bei meiner Regeneration so gelöst, dass ich mit einer Nuss etwa in Größe des Außenrings geklopft (nicht draufgedroschen!) habe, aber nicht direkt auf das neue Lager, sondern mit den 2 alten Lagern dazwischen, so dass man auch ein wenig Impuls auf den Innenring bekommt.
    Ich weiß nicht, wie diese Methode bei dem kritischen Publikum hier besteht , aber funktioniert hat sie ohne offensichtliche Lagerschäden (vielleicht halten die Lager jetzt statt 50000 nur noch 40000 km, wer weiß...)

    Frank

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    so wird es nicht gemacht. Ein Lager auf die KW zu kloppen, verbiegt diese nur. Bei Simson Motoren wird geschrumpft. Dafür gibt es den Heizpilz. Nur reichen heute die 100 C° nicht mehr laut Reparaturanleitung. Die Passungen sind nicht so genau, wie bei den DDR KW`s. Es braucht 200 C°, wenn man die rechte Motorhälfte montiert.

    Grüsse Heiko

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    danke erstmal für die vielen antworten:)

    meint ihr es reicht das eisfach von einem kühlschrank? wird ja nicht so kalt wie eine gefriertruhe.

    wenn man die rechte motorhälfte montiert,dann sollte die linke auch noch warm genug sein,oder?
    also schnelles arbeiten und zusammenfügen.

    und wie ist das mit dem kupplungswellenlager auf der rechten seite, baut ihr das auf die welle,oder
    direkt in die rechte hälfte, bevor ihr die motorhälften zusammen setzt?

    wie lange meint ihr sollte man die motorhälfte auf der herdplatte liegen lassen(auf höchster stufe)?
    ohne thermometer kann man ja schlecht sagen wann die motorhälfte heiss genug ist.

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    30.07.2014
    Ort
    Erding
    Beiträge
    11

    Standard

    Hallo zusammen,

    bei dieser Diskussion kommt bei die Frage nach den Passungen der Simson-Motoren auf.
    Normalerweise müssen die Lager eine Übermaßpassung (Festsitz) auf der Welle aufweisen (Innenring hat Umfangslast). Die Gehäusepassung ist dann eine Übergangpassung und sollte sich relativ leicht (d.h. mit nur geringem Kraftaufwand) fügen lassen (weil Punktlast).

    Sind die Passungen bei den Simson Motoren etwa anders gewählt?

    Verzeiht mein Unwissen, aber ich hab meine Motor noch nicht geöffnet.

    Gruß
    Rainer

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    Innen und Aussenring der Lager wird eingeschrumpft.

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    wie weit setz ich den wellendichtring in den lagersitz der kurbelwelle ein, bis es plan sitzt oder bis zum kugellager?
    wenn ich das noch weiß, dann kann es am we auch schon losgehn den motor zusammen zu bauen:)

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Bis er plan sitzt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.08.2014
    Beiträge
    21

    Standard

    jo,vielen dank

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zeichnungen für Simson Spezialwerkzeug (M531)gesucht
    Von Mc_Gyver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 20:01
  2. Simson Spezialwerkzeug
    Von Schwalbenegon im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 20:49
  3. Simson Spezialwerkzeug
    Von Born_to_be_Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 17:11

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.