+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 53

Thema: Simson SR 1/2 Zündung einstellen


  1. #17
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Unterbrecherkontaktabstand und Zündzeitpunkt stimmen? (Stroboskopkontrolle)
    Hast Du es auch mal mit einer anderen, ausprobierten und für gut befundenen Zündkerze probiert?
    Sprüh mal Bremsenreiniger in den Ansaugkanal zum Testen.

    Peter

  2. #18
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    So, ich hab jetzt mal mit offenem Luftfilter probiert und das gute Ding ist 2 mal angesprungen!
    Hab aber das Gefühl das sie zu wenig Sprit bekommt.
    Kann ich irgendwie den Schwimmer einstellen bzw gibs da Richtwerte? Sonst kann man an dem Vergaser ja nichts einstellen bezüglich der Spritzufuhr?!

  3. #19
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Spatz (mit Sömtronmotor) und SR2 sind sich im Punkt Vergaser sehr ähnlich, der SR2 hat eine 57er HD der Spatz eine 60er HD, mein SR2E läuft mit 60er HD sehr gut (besser als mit 57er) und den Vergaser hab ich nach der Tabelle unter Punkt 6.2 dieser Reparaturanleitung eingestellt http://www.simson-roller.de/PDF/Repa...-Fahrzeuge.pdf
    probier das doch einfach mal aus und besorg Dir einen guten LuFi der nicht total zugeschmoddert ist für Deine SR2

    LG, Frank

  4. #20
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Ok,danke für den Link. Schaut interessant aus!
    Für den Schwimmer steht dort 6+1mm. Wie darf ich das verstehen? Der Schwimmer soll in herabgelassener bzw offener Stellung 6mm Abstand haben zu was? Zur Nadeldüse? Geschlossen?


    Was den LuFi angeht ... den hab ich schon mal gründlich gereinigt,nur was mir komisch vorkam. Auf dem steckt ja ein dicker Gummischlauch sag ich mal,der dann in dieses Metallding unter dem Sattel verschwindet. Am Ende des Schlauchs steckt aber gar nichts drauf,sprich der ist offen.
    Ist das normal oder muss da noch irgendwie ein Netz oder ähhliches drauf? Der saugt ja sonst ein Haufen Dreck mit an.

  5. #21
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Dein Vergasergehäuse besteht im wesentlichen aus 2 Teilen, dem oberen Teil der nahezu die gesamte "Technik" beinhaltet und dem unteren Gehäuseteil wo der Sprit drin steht. Ab einem Wert von ca. 6mm gemessen von der Oberkante des unteren Gehäuseteils bzw der Unterkante des oberen Gehäuseteils (die Stärke der dazwischen liegenden Dichtung von 0,2mm darf vernachlässigt werden) soll der Schwimmer das Nadelventil schließen. Also das ist die Höhe des Sprit-Standes im Gehäuse bis zur "Trennstelle".... kp wie ich das sonst beschreiben soll, siehe Senfglasmethode, hier wohl eher mit einem kleineren Glas durchzuführen.

    LuFi: ja ist normal, soll so, also es muß so wie hier http://www.ddrmoped.de/forum/uploads...1171997731.jpg aussehen. Wobei bestimmt 80% der SR2 ohne den Gummischlauch rumdüsen.....und ja die Karren sind verdammt laut vom Ansauggeräusch her. Der Dreck wird vom Filter ausgebremst....

    LG, Frank

    PS: Vergaser SR2.JPG

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Moin,

    Wegen Erklärungen zum Vergaser und zum einstellen des Schwimmerstandes ohne extra was zu bauen schau mal hier: NKJ Vergaser der Baureihen 121, 122-4 und 123-4 - DDRMoped.de

    mfg Gert

  7. #23
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Gut, dachte da fehlt was am LuFi Schlauch.

    Der Link sieht gut aus, klingt ja recht simpel. Also muss ich sogesehen nur das Oberteil des Vergasers auf den Kopf stellen und mit dem Messschieber von der Kante an messen, das der Schwimmer 19,5mm aufliegt, bzw falls nicht die Nase nachbiegen?

  8. #24
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Nach der Methode im Link ist das so, ja. Es ist jedoch nur eine Grobeinstellung, das wird dort auch deutlich erwähnt. Zusätzlich wird ja dort so vorgegangen das der Schwimmerstand mit einem Adapter und einem Schlauchstück geprüft wird, wie präzise dies ist kann ich nicht beurteilen, ich persönlich finde die "Senfglasmethode" einfacher und wirkungsvoller, ein passendes Glas findet sich eigentlich immer im Haushalt. Zusätzlich bietet die Senfglasmethode noch den Vorteil die Vorgänge beobachten zu können und auch ein undichtes Schwimmernadelventil kann (wenn nach dem eigentlichen Schließen des Ventils noch einige Minuten der Versuchsaufbau bestehen bleibt) entlarvt werden. Generell ist dieser simple Vergasertyp schwer und nur mit sehr viel Geduld perfekt einstellbar.

    LG, Frank

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Ich habe den Tank nun mittels Zitronensäure gereinigt,was sehr gut funktioniert hat,mal nebenbei erwähnt.

    Aber das gute Stück will nicht richtig laufen ... Zündung ist eingestellt,Funken ist schön kräftig und lila.
    Das Mofa geht aber nur schwierig an,nach starkem durchgehenden Treten. Wenn es dann läuft,läufts für maximal 60 sekunden,dann säuft sie einfach ab,als wenn der Sprit fehlt.
    Möchte auch stark davon ausgehen das es mit der Spritversorgung zusammen hängt,aber was kann es denn sein? Am Vergaser kann man ja so gut wie nichts einstellen.
    Hatte den Vergaser nun auf die 19,5mm eingestellt,war aber anscheinend noch zu wenig,hab ihn daher nochmal etwas nachgestellt das sie mehr Sprit kriegt,sprich die Nase etwas Richtung Schwimmer gebogen.
    Sonst kann man ja nichts einstellen,was läuft da falsch?
    Verbaut ist ein NKJ 123-4 Vergaser.

  10. #26
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Prüfe mal den Spritzufluß im Vergaser, es sollten auch hier ca200ml/min ankommen. Also Unterteil des Vergasers ab und messen. Ich empfehle Dir nochmals die Senfglsmethode zum beobachten der Vorgänge.
    Sind die Düsen wirklich perfekt sauber?

    LG, Frank

  11. #27
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Dann kann ich doch auch einfach die Nadelduse raus schrauben und gucken ob da 200ml durch fließen? Ist ja das selbe, wie wenn ich nur das Unterteil abnehme.
    Düsen sind sauber, sind ja auch rechr groß und soweit icj das gerade im Kopf habe nur 2 oder 3.
    Das einzige was etwas dreckig aussieht, is diese Platte wo die Gasnadel drin sitzt. Aber die bekommt man ja nicht raus oder?

  12. #28
    Flugschüler Avatar von Kampfpudding
    Registriert seit
    03.08.2014
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    259

    Standard

    Im "echten" Betrieb muss der Sprit trotzdem durch den Stutzen und das Ventil, also mach es so, wie von Frank beschrieben.

  13. #29
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Selbstverständlich kann das Halteplättchen der Teillastnadel vom eigentlichen Vergaserkolben abgenommen werden und auch die Teillastnadel selber kann getauscht werden. Verstellmöglichkeiten des Vergasers sind: größere HD einsetzen (Gewinde M6 beachten, die M5 HD der späteren BVF passen nicht) und die Teillastnadel höher hängen. Natürlich auch der Spritstand im Unterteil über Verstellung des Schwimmers und das war es auch schon.

    LG, Frank

    PS: ich frage mich wirklich wie Du den Vergaser gründlich gereinigt haben willst ohne ihn vorher komplett zu zerlegen.....

  14. #30
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    evtl. versteifen wir uns hier zu sehr auf den Vergaser/Spritfluss als Ursache.
    Daher werfe ich mal folgende Frage in den Raum:

    Ist der Auspuff auch schön frei?

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  15. #31
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ach ja, was mir jetzt erst auffällt: ZZP ist beim SR2 2,5mm vor OT nicht 1,4mm wie bei den späteren Simmen.....

    LG, Frank

  16. #32
    Tankentroster
    Registriert seit
    08.01.2015
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    162

    Standard

    Den Vergaser hatte ich bereits schon mal gereinigt?! Hab es vorhin zumindest nochmal gemacht und alle Teile in so ein Ultraschall Wasserbad geschmissen und gereingt. Teillastnadel hängt in der 3ten Kerbe von oben.
    Den Spritfluss mit Oberteil des Vergasers werd ich nochmal testen,hatte es bisher nur mit Nadelventil drauf versucht und da lief er 1A...
    ZZP ist auf 2,5mm vor OT eingestellt,hab vorhin noch ein neuen Kondensator verbaut und der Funke ist nach wie vor sehr kräftig und lila.

    Die Sache mit dem Auspuff wäre noch ein Anlaufpunkt,da hab ich bisher noch nicht viel dran gemacht,nur mal vorn in den Krümmer ein Blick geworfen. Aber kann das so eine große Auswirkung haben.

    Zumindest ..... nach nachmaligen reinigen,nun im Ultraschallbad, des Vergasers läuft sie immer noch nicht wirklich. Erstmal brauch sie extrem viele komplette Umdrehungen meist, ich sag jetzt einfach mal etwa 15, bis sie überhaupt anspringt. Und wenn läuft sie denn für maximal 60 sekunden und geht denn aus,als wenn jemand den Gashahn zudreht.

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. E-Zündung bei S70 Einstellen
    Von Naturbursche88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 20:35
  2. Zündung einstellen
    Von theramone im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.12.2003, 13:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.