+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Simson SR50 Qualmt stark und nimmt kein Gas an


  1. #1
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard Simson SR50 Qualmt stark und nimmt kein Gas an

    Moin Moin Gemeinde,

    also meine SR50 ist eine schlimme Zicke und hat es sich zur Aufgabe gemacht, mich an meine Grenzen zu bekommen!

    Die Symptome:

    Motor einskalt, springt sofort an, lässt sich 100m fahren, danach überfettet der Motor so stark, dass er kein Gas mehr annehmen möchte.

    Maßnahmen:

    -Wellendichtringe gewechselt
    -Zylinder mit Kolben und Kopf + Fußdichtung erneuert (lauffähige DDR-Komponenten)
    -Gemisch erneuert i.V. 1:50
    -getestete Vergaser: BVF 16N3-2; (BVF 16N1-11; Bing 17/15/1106) "nur zum testen" bei allen dreien das selbe Phänomen
    -Wellendichtring kupplungsseitig im Standgas mit Bremsenreiniger besprüht => alles dicht!

    Die Vergaser lassen sich nicht einstellen! Bei dem Bing habe ich die Regulierungsschraube fast komplett rausgedreht, jedoch qualmte sie immer noch wie Helmut Schmidt!

    Sie qualmt so enorm aus dem Auspuff, wie als würde das Getriebeöl mitverbrannt werden. Kann es an der Mitteldichtung liegen? Kann diese an der Stelle zur Kurbelwellenkammer vielleicht undicht sein? Das wäre dann meine Premiere....

    Ratlosen Gruß
    Ismael

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.676

    Standard

    Das kann natürlich sein, man erwischt aber auch gerne mal den falschen Wellendichtring auf der Kupplungsseite. Da gibt's zwei sehr ähnliche, auf der Kurbelwelle und auf der Schaltwelle.

  3. #3
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard

    Das habe ich bereits kontrolliert :) Diesen Fehler habe ich einmal bei meiner S51 gemacht, seid dem passiert mir sowas nicht noch einmal!

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.045

    Standard

    Moin. Wenn dir ÖL direkt aus dem Zylinder läuft ( Krümmer
    Ab) ( oder Zylinder ziehen und in den Kurbelwellenlager
    Gucken) Dann kann das an einer undichten Mitteldichtung
    Liegen.
    Aber es können auch noch Rückstände von vor deinem
    Simmerring Wechsel sein.

    Mitteldichtung, dort gibt es eine Problemstellungen. Die
    Zweite Verschraubung vom Zylinder nach hinten. Dort
    Ist ein Absatz auf dem sich Öl sammelt. Und dort ist die Dichtfläche durch einen Kanal recht schmal.

    Spühl den Kurbelwellenraum mit Benzin (Motor raus).
    Und dann teste erneut. Reinige auch den Auspuff.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.329

    Standard

    Hast du auch den Schmodder aus dem Luftberuhigungskasten gelassen und einen neuen Luftfiltereinsatz eingebaut! (Auchw wenn der ganz oben sitzt,saut der sich ganz schnell ein)Ansonsten Auspuff in seine 4 teile zerlegen und mit einer Gewindestange aus dem baumarkt reinigen (Unterlegscheibe durch zwei Muttern an der Gewindestange fixiert zum rauskratzen der alten Öl/Kohle Rückstände)
    Gruß Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  6. #6
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard

    Hallo Leute, danke für die Tips.

    Also Auspuff ist frei und die Kurbelwellenkammer ist leer. Was ich aber vermutete ist, dass der Motor zu wenig Luft bekommt. Daher habe ich die Ansaugmuffe vom Vergaser gezogen und der Motor lief ordentlich und kraftvoll! Merkwürdig, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der Luftberuhigungskasten "verstopft" sein kann....

    Ich werde den Luftberuhigungskasten ausbauen und öffnen. Eine Frage vorab, man kann unter dem Luftfilter sehen -nachdem man den Trichter entfernt hat-, dass der Luftberuhigungskasten von innen mit Schaumstoff bewandet ist. Ist das richtig, oder muss dieser leer sein?

    Gruß
    Ismael

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.045

    Standard

    Der Beruhigungskasten ist komplett leer.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard

    Ja dann vermute ich, wo der Hund begraben ist.....

    Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Gruß
    Ismael

  9. #9
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.329

    Standard

    Sollte dir helfen! https://www.akf-shop.de/explosionsze...on-sr50-a1094/
    durch die schwingende Gassäule lagert sich im Kasten die Reste von Benzinluftgemisch,Schmodder ab.Der kasten kann unten geöffnet werden und läßt dann das Zeug samt Kondenswasser ab.
    Gruß Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  10. #10
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard

    Ich glaub es einfach nicht..... Der Vorbesitzer hat den Luftberuhigungskasten VOLLSTÄNDIG mit Schaumstoff befüllt! Was er sich dabei wohl gedacht hat, wissen nur die Götter!

    Ich habe den LufiKasten aufgeschraubt, entleert und mit Druckluft ausgeblasen. Danach wieder alles zusammengesetzt, Trichter unter den Luftfilter eingesetzt, alles ordnungsgemäß zusammengesetzt und siehe da.... sie läuft

    Gruß
    Ismael

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Naja. Wenn man unter zu magerem Gemisch leidet und die gängigen Maßnahmen (HD in Zehnerschritten oder mit Bohrer vergrößert, Spritpegel 2 mm, Chokegummi ausbauen) ausgeschöpft hat, was bleibt einem noch übrig bei dem Ostschrott
    Gruß, André ¯\_(ツ)_/¯

  12. #12
    Tankentroster Avatar von WupperSchwalbe
    Registriert seit
    22.10.2013
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    213

    Standard

    Hier mal einige Bilder und ein Abschlussbericht.

    IMG_8240.jpgIMG_8241.jpgIMG_8242.jpgIMG_8243.jpg

    Nachdem alles wieder Original war, rannte die SR50 wie von der Tarantel gestochen! Vergaser lässt sich wieder super einstellen!

    Gruß
    Ismael

  13. #13
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.329

    Standard

    Einige räumen den Ansaugkasten leer und entfernen den Luftrichter,in der Hoffnung,daß dann ihr "tuning"vergaser mehr Luft ziehen kann!Das hat der Vorbesitzer wohl probiert.Und danach wieder was rein gestopft!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S51 qualmt, spuckt Öl, nimmt kein Gas an
    Von DoktorEnduro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 14:34
  2. sr50 nimmt kein Gas an
    Von Mr simson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2015, 12:05
  3. Kr51/2 E Bj`84 nimmt kein Gas an, qualmt, Kerze nass
    Von ogee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 23.07.2014, 10:42
  4. Qualmt stark
    Von S60SZ im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 15:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.