+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Der Simson Werkzeugkoffer: Was gehört rein?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard Der Simson Werkzeugkoffer: Was gehört rein?

    Hallo,
    wie schon mal in einem anderen Thread beschrieben bin ich nun auch Vogelbesitzer. Doch bevor ich anfange zu schrauben, wüsste ich gerne was unentbehrlich für den Schrauberalltag im Leben einer Simme ist.
    Also schießt los: Was gehört in den Simmenschrauberkasten?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Eine Zusammenstellung für das Bordwerkzeug findest Du hier: Das Bordwerkzeug

    Das umfasst die wesentlichsten Werkzeuge. Für den Schrauberkasten zu Hause empfehle ich zusätzlich noch einen Knarrenkasten und ein Multimeter bzw. einen Durchgangsprüfer o.ä. und noch weitere Werkzeuge, je nachdem, was man alles anstellen will. 8)

    Gruß
    Al

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    ich hab mich mittlerweile entschlossen meinen vogel einmal komplett zu zerlegen, um ihn zu reinigen, um rost zu entfernen und zu lackern und um die defekten teile zu ersetzten. ich hoffe das ich dabei auch mehr über die technik lerne. Welche spezial werkzeuge brauche ich dazu (polradabzieher, etc...)?

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Kommt drauf an, was du unter "komplett" verstehst. Eigentlich sollten ein normaler Werkzeugkasten, der Polradbzieher und Hakenschlüssel reichen...

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Zitat Zitat von Prof
    Kommt drauf an, was du unter "komplett" verstehst. Eigentlich sollten ein normaler Werkzeugkasten, der Polradbzieher und Hakenschlüssel reichen...

    MfG
    Ralf
    ..wobei man den Hakenschlüssel zur Not auch durch die Wasserpumpenzange ersetzen kann. Es ist zwar nicht professionell aber so bekommt man das vorerst auch hin...

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    mit komplett meine ich, blank bis auf den rahmen. der wird dann erst mal entrostet und mit hammerit bestrichen.
    dann muss ich mir noch überlegen ob ich den tank sauber mache. der ist übelst gerostet innen. hab hier schon gelesen wie man den tank sauber bekommt, aber mich stören die kosten für die versiegelung. da geb ich glaub ich lieber 10 euro mehr aus und bestell nen neuen.
    naja vergaser reinigen/einstellen, zündung einstellen. generell alles sauber machen. der vogel stand zwei jahre mit dem ganzen dreck dran in ner garage....
    naja züge noch fetten und öl wechseln. das ist soweit der plan.
    ach ja un noch den panzer rostfrei machen und lacken...
    komm ich da mit standartwerkzeug hin?

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Ja, da kommst du mit Standardwerkzeug hin.

    MfG
    Ralf

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    danke für die schnelle antwort

    ich bin mal gespannt wie gut ich alles hin bekomme. ist meine erste simme und ich hab vorher auch nie wirklich groß geschraubt, aber wie sagt mein vater immer: Von nix kommt nix!
    in dem sinne...
    und wenn ich probleme hab, weiß ich ja an wen ich mich wenden kann
    also schon mal danke im vorraus :P

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und ganz wichtig: Mach dir Fotos beim Zerlegen, damit du hinterher auch alles wieder anständig zusammen bekommst.

    MfG
    Ralf

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    ich les schon seit einigen wochen alles im forum was ich finde.... fotos sind in meinem plan fest eingeplant aber danke für den tip...
    bis nächstes jahr werd ich wohl erstmal nur nach dem säubern hammerit drauf packen... dann irgendwann kommt richtiger lack drauf. gibts da irgendwelche einwände?
    Und habt ihr ne meinung zu der tank-reinigen-geschichte: neuer fürn fuffie oder lieber selber saubermachen. wie gesagt: jede versiegelung die ich gefunden habe kostet mindestens 30 eus... lohnt sich da saubermachen wirklich?

  11. #11
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Ich würde sagen der Aufwand lohnt sich.Denn wenn du einen neuen Tank kaufst ,ist dieser auch nicht versiegelt.Wenn du dann noch verpennst den mit Benzin vollzumachen und ein paar Wochen stehen lässt rostet wieder alles.Mit der Versiegelung sollte dem vorgebeugt sein.

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Gerade eben habe ich noch etwas nettes zum ursprünglichen Thema gefunden:

    Werkzeug
    Im Folgenden eine kurze Aufstellung von benötigtem Werkzeug für die Reparatur einer Simson. Man beschaffe sich:

    das Original-Bordwerkzeug. Das ist klein, aber man kann damit unterwegs alle Reparaturen ausführen, die nicht die Innereien des Motors betreffen oder das Öffnen der Hydraulik-Stoßdämpfer (das deutet schon darauf hin, daß die Technik nicht sonderlich kompliziert sein kann). Allerdings ist das Original-Bordwerkzeug nicht für Dauereinsatz gedacht;

    einen umfangreichen Steckschlüsselsatz (1/4-Zoll- und 1/2-Zoll-Nüsse); man achte darauf, daß die Ratschen nicht lummrig sind, sondern der Vierkant exakt geführt wird; man achte darauf, daß die Drehrichtung schnell und leicht umgeschaltet werden kann, aber nicht unabsichtlich; Weiters achte man darauf, daß die Rasterung des Ratschen-Mechanismus fein ist, damit man auch bei sehr engem Hebelweg noch Schrauben bewegen kann. Das Ganze in einem stabilen Koffer.

    einen Satz Mechaniker-Schraubenzieher (die mit Holzgriff, bis zum Ende durchgehende Klinge und einem Sechskant am Schaft zum Ansetzen eines Schraubenschlüssels); die Holzgriffe werden mit der Zeit richtig schön griffig.

    einen Satz Ring-Maul-Schlüssel; man achte dabei darauf, daß die Schlüsselweite SW-12mm dabei ist; den braucht man für den Verschluß des Chokes am Vergaser (z.B. zum Reinigen). – Und nein, die Kombizange, der Fluch der Menschheit, nehmen wir dafür bitte-bitte nicht!

    Und da man als Simson-Schrauber gleichzeitig schon fast Oldtimer-Schrauber ist, sollte man darauf achten, daß weiterhin folgende Schlüsselweiten dabei sind:

    SW-9mm (M4 nach alter Norm, statt SW-8mm / M4 nach heutiger Norm),
    SW-11mm (M5 nach alter Norm, statt SW-10mm / M5 nach heutiger Norm; aber auch oft Lenkerklemmung am Fahrrad, M6(!)),
    SW-14mm (M6 nach alter Norm, statt SW-13mm / M6 nach heutiger Norm),
    SW-16mm (M8 nach alter Norm, statt SW-15mm / M8 nach heutiger Norm).
    Wer mit nicht-deutschen/-europäischen Fahrzeugen zu tun hat, Engländer/Amerikaner und deren ehemaligen Kolonien, der kann das dann gleich fortsetzen mit Zoll-Schlüsseln …

    Für das Lenkkopflager braucht man einen Hakenschlüssel; diese wirken wie aus einer anderen Zeit, aber wenn man dieses Werkzeug in guter Qualität einmal besitzt (z.B. von Gedore, No.40 34/36), merkt man, daß es eigentlich nichts Besseres gibt (nein, die Wasserrohrzange taugt nichts für diese feinmechanischen Verschraubungen!). Die meisten Leute haben mit Lenkkopflagern dann Probleme, weil sie sich um den Kauf des passenden Werkzeuges drücken … Evtl. muß man an dem Haken etwas abschleifen, damit der gut in die Nut der Kontermutter paßt; danach macht es richtig Spaß, am Lenkkopflager herumzuschrauben :-)

    Daß sich die meisten Leute um den Kauf von Hakenschlüsseln drücken, haben die (Fahrrad-)Hersteller in den 1960/70ern gemerkt, und sind auf die glorreiche Idee verfallen, an gleicher Stelle Sechskante zu verwenden … – Schon mal versucht, einen 36er-Maulschüssel hochzuheben bzw. schon mal einen im Fahrrad-Flickzeug mitgeführt? – Da braucht man ansonsten nur noch ganz wenig Gepäck …!

    Für hochqualitative Reparaturen an jeglicher Fahrzeugelektrik empfehle ich einen kraftwerksunabhängigen Gas-Lötkolben. Ich arbeite nur noch mit sowas! Fein regulierbar sollte er sein, ohne „Eigendynamik“.

    Das hört sich jetzt vielleicht alles nach dem Aufbau einer Hürde für einen Einstieg ins Schrauben an; ist es aber nicht: viele Leute sind vom Schrauben nur deswegen genervt, weil sie in Muddis Nähkästchen nur einen kleinen Schraubenzieher für die Nähmaschine finden, sie aber damit nicht die 19mm-Steckachse aufkriegen … Da stehen sie dann mit dem Nähmaschinen-Schraubenzieherlein vor der Schwalbe und schnauben Wut, anstatt daß sie sich einmal in Bewegung setzen in Richtung ihrer kompetenten Eisenwaren-Spezialhandlung und sich einmal im Leben was Gutes tun: einen gescheiten Satz Werkzeug kaufen. Typischer Schicki-Micki: Geld ist für allen möglichen Tinnef da, nur nicht einmal für Werkzeug; aber es werden dann ein Leben lang Autos abbezahlt …

    Zur weiteren Ermutigung: ich habe auch klein angefangen; als die Schwalbe dann auf dem Hof stand, wollte ich auch für den Notfall gewappnet sein, und schrauben können. Also habe ich mir die Schwalbe angeschaut, welche Schrauben bzw. Schraubverbindungen kommen vor; dann habe ich mich entschlossen, etwas Geld in die Hand zu nehmen und habe mich mit dem passenden Werkzeug eingedeckt; dies habe ich noch kein einziges Mal bereut. Wenn man das passende Ersatzteil hat, gehen die Reparaturen damit sehr schnell von der Hand (nur mit Muddis Nähmaschinen-Schraubenzieherchen halt nicht …).

    Quelle: http://www.fen-net.de/~ea1370/pub/Ho...son/#abwichten

    Gruß
    Al

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wieviel Öl gehört wirklich rein?
    Von Ozzy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 21:47
  2. Was gehört da rein?
    Von Willundkannnicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.01.2006, 22:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.