Guten Morgen,
nur mal ein kleiner Exkurs in andere Mopedwelten, dass ihr seht wie gut es Simsonfahrer haben...
Habe für meine Solex, die noch gar nicht so alt ist (1986) neue Papiere gebraucht. Das hat am Ende 125 Euro gekostet: Moped zum TÜV bringen -der Ingeniuer dreht ein Ründchen, gibt Daten in PC ein, erstellt neue Papiere, dann zur Zulassungstelle und ein paar Stempel drauf -alles in allem viel Geld für wenig Aufwand. (Und das obwohl es den Hersteller -MBK bzw- Yamaha sogar noch gibt)
Immer wieder schön, wie einfach das bei Simsons ist -ich hoffe das bleibt noch lange so (Vielleicht sollte ich meine noch rumliegenden Rähmen noch mit Papieren versehen...) Mein persönlicher Rekord vor ein paar Monaten: 4 Tage zwischen meiner Mail ans KBA mit Fahrzeugdaten und der Ankunft der Papiere bei mir zu Hause und das für knapp über 20 Euro... (vorher frag ich immer bei der Polizei, ob gestohlen und das kostet nix...)
Martin