+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sitzbank Bodenblech restaurieren


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.06.2015
    Ort
    Hansestadt Havelberg
    Beiträge
    28

    Standard Sitzbank Bodenblech restaurieren

    Hallo,
    ich möchte ein Sitzbank Bodenblech einer KR 51/2 restaurieren, da es zwar leicht verrostet ist, aber meines Erachtens gut zu retten ist und die Nachbauten nach meiner Recherche hier im Forum eher nicht zu empfehlen sind, da sie dünner sind und leicht verbiegen. Falls jemand eine Empfehlung für ein gute neues hat, bin ich für jeden Hinweis dankbar.

    Was habe ich vor:
    • Bodenblech mittels Drahtbürste in einer Standbohrmaschine gründlich von Farbe und Rost befreien, neu grundieren und lackieren (Spraydose).
    Fragen:
    • Hat jemand eine Empfehlung für eine gute, günstige Grundierung, ggf. mit Rostprimer, damit es nicht gleich wieder rostet?
    • Welcher Lack sollte dann verwendet werden?
    Danke für Eure Hinweise.



    Gruß Martin

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Solange das alte nicht komplett zerstört & gebrochen ist, lohnt sich das Aufarbeiten sicherlich.
    Hab gerade das gleiche bei meinem SR4-2 durch, da bestand das Bodenblech zu 90% aus Oberflächenrost, die Substanz war aber voll ok.

    Bin mit 'ner Bohrmaschine mit Drahtbürste für das Grobe, dann chemisch mit Rostentferner und Rostumwandler ran. Hab das ganze dann mit Pinsel und 2 Schichten Hammerite Lack bepinselt... nicht super schön, sollte aber gut halten... und das Bodenblech ist ja im Normalfall eh quasi nie sichtbar.

    Kannst sicherlich auch abschleifen, dem Restrost mit einer Owatrol / Halböl Behandlung den Gar aus machen (kriecht in den Rost hinein, verdrängt Luft & Feuchtigkeit, härtet danach aus) und dann mit 1K Lack lackieren.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.248

    Standard

    Genauso hab ich das Blech vor 15 Jahren auch vom Rost befreit. Wichtig ist dabei, auch die Obetseite zu behandeln. Weil ich nichts anderes zur Hand hatte, habe ich seinerzeit Zinkspray als Rostschutz genommen. Passt farblich nicht ganz, schützt aber nicht nur durch Versiegelung sondern auch elektrochemisch vor neuem Rost. Deshalb ist es auch nicht so tragisch, wenn man nicht jeden Rostfitzel weggebürstet bekommt. Seit dem ist Ruhe mit Korrosion.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.09.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    38

    Standard

    Die Oberseite ist eigentlich fast wichtiger. Wenn mal Feuchtigkeit durch den Sitzbezug kommt hält die sich eine ganze Weile im Schaumstoff und es fängt an zu gammeln.
    Habe über mein Blech nach dem Lackieren noch zusätzlich ein Stück LKW Plane gelegt, mit dem Heißluftföhn etwas in Form gebracht und dann den Bezug drauf. Sollte mal irgendwie Feuchtigkeit rein kommen wird sie an der Seite vorbei geleitet.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SR 2 restaurieren
    Von Badfire im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2012, 15:29
  2. Schwalbe restaurieren!
    Von VincentH im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 00:51
  3. S50 zu 100% original restaurieren
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 15:14
  4. KR 50 Restaurieren
    Von topi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.07.2003, 23:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.