+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Slmz Zündung und Batterieladung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard Slmz Zündung und Batterieladung

    Moin,
    ich hab ein Problem mit meiner Schwalbe (Kr51 Bj 1966). Das Problem ist das meine Zündung nicht richtig funktioniert. Nach dem ich sie gekauft hab, bin ich mal ein etwas längeres Stück gefahren, aber nach ca. 1 km ging die Schwalbe einfach aus. So nach 15 min sprang sie wieder an, ging aber nach paar Hundert Metern wieder aus. Daraufhin hab ich die Zündung/Elektronik aufgeschraubt/begutachtet und mir fiel auf das ich in der Schwalbe eine Ladeelektronik verbaut ist, aber ich habe im Internet nicht gefunden das die Slmz Zündung diese Funktion besitzt. Könnte das mein Problem sein, dass die Zündspule zu wenig Leistung besitzt für Batterieladung, Zündung und Licht hat?
    Danke schon mal im voraus!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.888

    Standard

    Moin Svensson
    und willkommen im Nest.

    Stell doch bitte mal ein Foto von der "Ladeelektronik".
    Ich kann mir da gerade nicht drunter vorstellen...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich meine die Schaltung dafür das die Batterie wieder aufgeladen wird, wenn sie unter 6 Volt kommt

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Zum Glück sind bei Simson die Zündung und das Licht getrennte Stromkreise. Insbesondere die Bakterie trägt nüscht, rein wech gar nüscht zur Zündung bei.
    Die Batterieladung ist allerdings davon abhängig, ob Du mit oder ohne Licht fährst. Das macht sich aber nur für Blinker und Hupe bemerkbar.

    Wenn Du die Simme "neu" hast, dann empfehle ich Dir, Dich im Wiki schlau zu lesen zu den Themen Wiederinbetriebnahme und Inspektion / Wartung.
    Aber auch die anderen Links in meiner Signatur solltst Du aufmerksam und verstehend be- und verfolgen.

    Peter
    --
    P.S. bitte füll in Deinem Profil zumindest PLZ und Wohnort aus

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich habe auch überprüft ob ein Zündfunke kommt: Mit Batterie nein aber ohne. Könnte man da versuchen die Ladeelektronik abzuklemmen?

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Studiere bitte den passenden Schaltplan vom net-harry, nimm keinen anderen.
    Wenn Deine KR51 danach richtig verkabelt ist und der Zündlichtschalter i.O., dann darf es für die Zündung keine Rolle spielen, ob eine Batterie vorhanden ist und welchen Zustand sie hat. Das solltest Du prüfen.

    Für das Verständnis der Simson-Elektrik empfehle ich Dir auch meine Elek-Tricks.

    Peter

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.253

    Standard

    Ich glaube eher, dass der Fehler richtung Spritversorgung / Vergaser zu suchen ist. Nach einem km ist noch nichts so warm geworden, dass ein Problem austauchen könnte/sollte. Fließen in eine Minute min. 200ml Sprit aus bem Tank?

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard

    Ich denke nicht das es am Vergaser oder so liegt, da ich ich ja ein Problem mit dem manchmal nicht vorhanden Zündfunken hab. Wie hoch ist denn der Widerstand der Zündspule? Hab an der Zündspule (wahrscheinlich dann auch mit Kondensator) 5,6 kOhm und am Zündkabel mit Stecker 5,5-5,6 kOhm gemessen. Könnte es auch ein Kabelbruch im Zündkabel sein? Das Kabel ist nämlich ein wenig zu lang und schlägt gegen das Blech vom Vorderreifen.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Das Zündkabel ist am Ende mit dem Kerzenstecker auf einen dünnen, schraubenähnlichen Dorn gedreht. Am motorseitigen Ende gibt es eine Hochspannungsdurchführung mit Sicherheitsfunkenstrecke. Siehe dazu DAS BUCH, Seite 186.

    Am Kerzenstecker kannst Du das einfach rausdrehen und um ein paar cm kürzen.

    Peter

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard

    Die 5 cm helfen auch nicht wenn ich ein kabelbruch in der Mitte hab. Weiß jemand denn den passenden Widerstand?

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.888

    Standard

    Nun, Peter spekuliert eher auf erhöhten Widerstand wegen Korrosion am Schraubdorn oder dem Kabelende.
    Da das eine bekannte Fehlerquelle ist, solltest du es zumindest ausschließen.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Zitat Zitat von Svensson Beitrag anzeigen
    Die 5 cm helfen auch nicht wenn ich ein kabelbruch in der Mitte hab. Weiß jemand denn den passenden Widerstand?
    Da sollte so gut wie kein Widerstand zu messen sein, zumindest ein Feld-, Wald- und Wiesenmultimeter für'nen schmalen Taler wird irgendetwas in der Größenordnung von 0,x Ohm zwischen beiden Kabelenden anzeigen.

    Peter

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    13.06.2017
    Ort
    Melle
    Beiträge
    17

    Standard

    Mir geht es auch nicht um den Widerstand des Kabels sondern der Spule(+Kondensator) und des Zündkerzensteckers.

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.297

    Standard

    Zündspule und Kerzenstecker mögen ein paar Kilo-Ohm Widerstand haben.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Polrad für die 6/12 SLPZ für die 6V SLMZ Zündung?
    Von frank-20011 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.12.2016, 01:46
  2. S51 12V E-Zündung: Keine Batterieladung und kein Bremslicht
    Von Crunch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.2015, 09:42
  3. Zündung SLMZ Polrad abnehmen
    Von Fennis im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 11:55
  4. Schwalbe KR51/1 mit SLMZ-Zündung geht nach 5km immer aus.
    Von Gokarna im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 18:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.