+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sommerwärmeproblem?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    30

    Standard Sommerwärmeproblem?

    Hallo zusammen.
    Dass meine KR51/2E bei <10°C und hoher Luftfeuchtigkeit schlecht anspringt
    hab ich ja schon feststellen können, aber neulich hab ich offenbar das obere
    Temperatur-Limit entdeckt. Und zwar bin ich letztens bei >30°C nach ca.
    10km Fahrt im Stadtverkehr liegengeblieben. Also anfangs ging sie beim
    Gas Wegnehmen an Ampeln immer mal wieder aus, liess sich aber immer
    noch antreten. Leeerlauf gabs auch nicht mehr wirklich, da musste ich immer
    Zwischengas geben, damit se nicht absäuft. Am Ende liess sie sich weder
    antreten noch anschieben.
    Gestern waren es nur noch ~20°C und bei der Temperatur läuft sie perfekt.
    Kann ich dagegen was tun? Die Symptome sind ja ähnlich wie die des hier
    oft erwähnten Wärmeproblems, wundert mich aber, dass das halt nur bei
    wirklich sommerlichen Temperaturen passiert...
    Oder muss ich einfach damit leben, dass Temperaturen >30° nicht mehr im
    Komfortbereich des Vogels liegen?

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    lese dich mal etwas in Wärmeproblem rein.
    da du eine /2 hast und somit Luftgekühlt, gibt es ein paar dinge zu beachten, bzw. Instand zuhalten.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    "abgesoffen" wird sie nicht sein, sondern da wird eher die Zündung grenzwertig sein. Bei Feuchtigkeit gibt's Kraftverluste durch Kriechströme, bei großer Hitze schwächelt's schon an der Quelle, in der Primärspule.

    Was also tun? Zündung grundüberholen, damit sie wieder genug Reserven hat für diese Umstände.

    Trotzdem sollte man natürlich nicht vergessen, dass sich eine zu fette Vergasereinstellung natürlich spätestens jetzt im Sommer mit ganz ähnlichen Zicken rächt.

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    30

    Standard

    Hm. OK. Dann werde ich mal den Vergaser auf zu fettes Gemisch prüfen.
    Die Kerze sieht aber eigentlich gut aus, also ich würde die Farbe "rehbraun"
    nennen. :)
    Zündung hab ich letztes Jahr im September grösstenteils überholt, also neuer
    Unterbrecher, Kondensator, Kerze+Stecker. Dann werd ich wohl auch mal die
    Primärspule wechseln.
    Bei der Gelegenheit werde ich wohl auch mal den Motor "rasieren".... denn
    dank der Pappel-Flocken hat der seit neuestem nen Pelz

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    30

    Standard Update

    Kurzes Update:
    Nach einigen Tests mit der Vergasereinstellung schliesse ich den Vergaser
    jetzt als Fehlerquelle aus, denn jede Abweichung von der Einstellung, die
    bis jetzt gut funktioniert hat machts echt nur noch schlimmer.

    Das Problem tritt tatsächlich nur im Stadt-/Stop&Go-Verkehr auf, also sobald
    ich mal ein paar Minuten lang ~50km/h fahren kann, bleibt sie anschliessend
    auch bei Stops an Ampeln problemlos an. Da wird sie wohl ausreichend durch
    den Fahrtwind gekühlt.
    Der Tausch der Primärspule ist noch in Arbeit.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.