+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 62

Thema: Spatz hat sich zwischen den Schwalben verirrt


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard Spatz hat sich zwischen den Schwalben verirrt

    Moin.

    Zu mir hat sich gestern ein kleiner Spatz verirrt und die heimischen Schwalben gucken schon ganz komisch

    bjoern230179-albums-spatz-baujahr-1967-picture38990-k1600-20150125-152242.jpg
    bjoern230179-albums-spatz-baujahr-1967-picture38989-k1600-20150125-152228.jpg

    Spaß bei Seite.

    Ich habe gestern für Zuwachs in der Vogelfamilie gesort und mir einen noch relativ originalen Spatz Baujahr 1967 geholt.

    Zuerst habe ich gleich mal Zündkerze und den Vergaser gereinigt und ihn über eine PET-Flasche mit Kraftsoff versorgt. Siehe da, gleich nach dem zweiten Kick lief sie und schnurrte vor sich hin.
    Ich möchte sie gerne optisch in diesen Zustand belassen und konservieren. Sie wird nur technisch auf Vorderman gebracht.

    Vorläufige To-Do Liste (kommt bestimmt noch was dazu)

    1. Reifen + Schläuche neu
    2. Elektrik durchsehnen (Licht + Bremslicht geht Batterie einbauen)
    3. Bremsen machen
    4. Tank entrosten
    5. Kupplung eventuell erneuern

    Fragen habe ich natürlich auch:

    1. Wo bekomme ich diese Gummis zwischen Tank und Lampe her?
    2. Gibt es Ersatzteile für den Starterzug und Tupfer?
    3. Ist der Kupplungshebel der selbe wie bei der KR51/1? Dieser ist bei mir nämlich schon abgenutz und die Gänge halten nicht mehr so gut. Gibt es auch dafür E-Teile?

    So das war es erstmal.

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Björn

    Niedlich! :)

    Keder hab ich direkt gefunden: https://www.akf-shop.de/?c1=0&c2=0&c...eSearch&Params

    Für Vergaserteile musst Du wohl mal bisschen suchen.

    LG Kai
    Geändert von Kai71 (26.01.2015 um 10:46 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Ja niedlich ist er wirklich.
    Komisch, denn bei AKF hatte ich gestern Abend schon geguckt. War wohl schon zu spät.

    Danke
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Guck mal hier, Kupplungshebel hats dort auch.
    Einzeln oder komplett :https://www.akf-shop.de/explosionsze...z-a1058lenker/
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Ich habe wohl gestern wirklich schon gepennt.
    Leider gibt es den Schaltdrehgriff nur komplett. Ich gucke mir die Sache heute Abend aber mal genauer an.
    Die Sachen für den Tupfer und Starter sind leider auch alle nicht verfügbar.
    Hat sowas vielleicht noch Jemand über?

    Eine andere Sache noch. Beim ziehen der Vorderradbremse bäumt sich der Spatz nach oben auf. Kann man gar nicht richtig beschreiben. Kommt aus der Federung. Fehlt da ein Anschlag oder ist dies normal?

    MfG
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Sturmkraehe
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Marschacht
    Beiträge
    764

    Standard

    Moin,

    schau doch auch mal in anderen Shops. Da gibt es die benötigten Teile evtl. auch und sind nicht vergriffen.
    Z.B. hier.

    Gruß
    Carl
    Bleibt dein Moped fast schon stehn, musst am Gashahn etwas drehn.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Das der Spatz beim Vorderradbremsen aufsteigt ist normal und liegt an der Art der Vorderradfederung.
    Um zu ergründen was du für Startergerödel brauchst müßtest du den Motortyp verraten oder das Baujahr
    oder gleich mal ein Foto machen.
    Der Tupferstift ist bei allen Sperlingen gleich, den gibts auch noch zu kaufen zum Beispiel bei Sausewind
    Tupferstift f
    Ehe du fragst wie der befestigt wird: über den Stift wird ein Stück Benzinschlauch geschoben auf den Tupfer am Vergaser kommt ein im Innendurchmesser größeres Stück und dann werden beide Schlauchstücken ineinandergeschoben, simpel und funktioniert.
    Bei www.ddrmoped.de gibts im Forum auch eine Extrarubrik für den Spatz etc.

    mfg Gert

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Gert,

    ich habe mal ein paar Fotos gemacht. Vielleicht kannst du damit ja was anfangen.
    Ich habe heute die ersten Teile für Kupplung usw. bestellt. Tank ist auch schon beim entrosten mit Zitronensäure.

    MfG Björn

    K1600_20150127_165103.jpgK1600_20150127_165126.jpg
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    Du hast einen Spatz mit Motor M52KH, das Gestänge für die Starterklappe ist ja schon dran, fehlt nur die verlinkte Tupferstange.
    Die Ansauganlage ist die, die als Übergang eingebaut wurde bis der große Ansaugkasten aus Plastik everfügbar war. Mit der richtigen Bedüsung geht die auch, blubbert nur etwas kerniger als die letzte Ausführung.
    Die lange Zugfeder, die auf dem 2.Bild zu sehen ist gehört nicht da dran, ich nehme an, daß die am Schalthebel hängt, weil der wohl nicht mehr von alleine zurückgeht.

    mfg Gert

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Bei einem Spatz, so nem süßen kleinen Piepmatz, von kernigem Blubbern zu sprechen..

    Ist das der erste Motor nach dem Sönström?

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #11
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Gert,

    das Gestänge für die Starterklappe ist ein Selbstbau vom Vorbesitzer und in meinen Augen zu kurz. Die Starterklappe wird nicht zu 100% geöffnet. Ich baue mir da mal ein längere.
    Das mit der Ferder habe ich mir schon fast gedacht. Sieht irgendwie komisch aus wie die da hängt.
    Was ist denn da im Motor defekt?
    Der Tank sieht auch schon wieder super von innen aus. Die Zitronensäure hat gut gearbeitet.
    Am Wochenende gehts dann richtig los.

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hi,

    Die Starterstange gibts auch bei dem oben erwähnten Sausewind-Shop, es müßte die 15cm lange sein (da bin ich mir aber nicht so sicher) es gibt glaube ich 3 Längen. Aber kürzen kann man ja immer noch.
    Übrigens kann man im Forum http://ostdeutsche-fahrzeuge.de/ sich den Ersatzteilkatalog angucken.
    Ich hatte den Spatzmotor noch nicht auf, daher kann ich nur vermuten woran es liegt: an dem Schalthebel befindet sich im Motorinneren eine Drehfeder, die dafür sorgt das der Hebel immer wieder zurückgeht die wird wohl ausgeleiert oder defekt sein.

    mfg gert

  13. #13
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Heute kommen erstmal die neuene Schläuche und Reifen von Heidenau an. Am Wochenende werden sie dann montieren. Den Tupfer und Keder bestelle ich dann zusammen mit ein paar Teilen für die Schwalbe bei Sausewind demnächst.
    Letztes Wochenende habe ich schon Probefahrt gemacht.
    Mein Problem ist, dass sie jetzt immer sehr schlecht anspringt und beim gasgeben zum Anfang immer umkherzickt. Kann sein, dass ich aber einfachzu blöd bin und nicht mit dem tupfen klar komme. Wenn sie einmal an ist, dann läuft sie auch ganz ruhig im Stand. Qualmt in meinen Augen aber zu stark. Wenn ich mit meiner Schwalbe fertig bin, werde ich mich mal den Motor annehmen. Alle Lager, Simmerringe neu und den Kolben+Zylinder überhlen lassen. Der sifft auch aus allen Poren.
    Eine Frage noch zur Elektrik. Sehe ich das richtig, dass die Hupe nur mit Batterie funktioniert und diese nicht geladen wird im Spatz? Wieviel Ah muss die haben?

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.815

    Standard

    Moin Björn

    Richtig, die Batterie wird nicht im Fahrbetrieb geladen.
    Da nur die Hupe mit Batteriestrom versorgt wird, brauchst Du nicht viele Ah´s.
    Besorg Dir nen Akku-Pack aus´m Modellbau, so mit 2.900 mAh oder max. 3.500.
    Den kannst Du prima nachladen und zum gelegentlich tuten tut der reichen.
    http://www.a-k-f.de/moser/sr4-1.pdf

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Hallo Kai.

    Bei meinen Spatz sieht es so aus, als wenn dort noch nie eine Batterie verbaut war. Es sind auch keine Kabel vorhanden. Batterien habe ich noch ein paar rumliegen (Modellbau). Die zwei Adern werde ich dann noch einziehen.
    Das Spätzchen muss aber noch ein wenig warten, da ich erst die zweite Schwalbe fertig stellen muss. Dort gibt es noch genug Arbeit ;-)

    Gruß Björn
    KR51/1, KR51/2, Spatz, MZ ETZ 150, IWL SR59

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Original ist beim Spatz ein Batteriebehälter verbaut in den vier Monozellen R20 a 1,5 Volt kommen.
    Der Behälter wird genau wie der Akku bei Star/Habicht/Sperber von einem Gummispannband gehalten.

    mfg Gert

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche einen Schwalben Schrauber, der sich mal mein Problem ansieht....
    Von Yonkers im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 13:58
  2. Was hats mit den magenta Schwalben auf sich?!
    Von Julian411 im Forum Smalltalk
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 14:21
  3. lohnt es sich die Originale Schwalben Hupe zu Kaufen?
    Von Julian411 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2009, 09:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.