+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Spatz Zylinder schleifen oder noch lassen ??


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    162

    Standard Spatz Zylinder schleifen oder noch lassen ??

    Hallo,
    Habe meinen Motor jetzt komplett neu aufgebaut.
    neue kurbelwelle, neuer lagersatz, neue simmeringe,
    getriebe sah noch wie neu aus.

    aber jetzt wo er zusammen ist fällt mir die Entscheidung über den Zylinder schwer.

    also der Kolben war festgelaufen. ist ein 39.98 er drinn.

    der kolben ist schrott. muß definitiv neu.

    der Zylinder hat ein innenmaß von 40.03 (kleinstes Maß) bis zu 40.05 (größtes Maß)

    jetzt weiß ich nicht vieviel Kaltlaufspiel der Spatz haben sollte ich schätze mal 3 hunderstel.

    das währe ein Verschleißmaß vom Zylinder von 2-4 hunderstel ist ja eigentlich gar nichts.
    nur wenn ich 25 euro draufpacke, bekomm ich den Zylinder neu geschliffen und weil der motor jetzt komplett neu gemacht wurde bin ich jetzt stark am überlegen. also normalerweise sagt man ja so kaltlaufspiel so bis 12 hunderstel dann sollte man neu schleifen lassen.
    was meint ihr dazu ? in Anbetracht der Lage das es spatzzylinder im Austausch nicht mehr gibt

    mfg Toni

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Blechmade77
    Registriert seit
    12.02.2005
    Ort
    Essen
    Beiträge
    445

    Standard

    Wenn du eh schon alles neu machst dann kannste die 25€ auch noch investieren wenns dich Finanziell nicht schädigt.Wenn Ordentlich dann richtig.Hinterher würdest du dich nur ärgern wenn alles fertig is und du dauern Probs hast weil keine vernünftige Kompression mehr da is!

  3. #3
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Ich würde den Zylinder auch lieber schleifen lassen. Nicht nur das er ne Unwucht hat, auch der alte Kolben war fest und das wird sicherlich seine Spuren hinterlassen haben. Schaden wirds jedenfalls nicht... :wink: !

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    162

    Standard

    Hallo,
    naja also dazu muß ich sagen das die Zylinderlaufbahn absolut top aussieht., keine riefen, keine kratzer nichts.
    nur halt das kaltlaufspiel von oben angegebenen Maße.

    noch andere Meinungen ?

    mfg Toni

  5. #5
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi,

    dann hol Dir nen neuen Kolben und gut is.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    301

    Standard

    Lass ihn doch schleifen!! Kostet nicht die Welt und Du bist auf der sicheren Seite. Ist doch einfach gut, wenn Du weisst, dass alles tiptop fertig gemacht ist. Ausserdem haste nachm schleifen ja auch mehr Hubraum :wink:
    MfG Friesenjung

  7. #7
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    @ den Friesen, nanana, das ist dann aber Tuning... .... So geht das aber nicht...

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    In diesem Fall, so wie du ihn beschreibst, reicht meiner Meinung nach ein neuer Kolben.
    Das Spiel beim Graugußzylinder M52 ist aber 0,05mm (mir war so ???), das heißt, du brauchst bei Zylinderdurchmesser 40,03 mm einen Kolben mit Durchmesser 39,98 mm (ich würde 39,99 mm nehmen).

    Allerdings unterscheiden sich auch die Kolben für den Graugußzylinder des M52 von den normalen Kolben für den Motor M53/M54 sowohl in der Schleifkurve sowie der Positionierung der Kolbenringstöße (Stifte) gegenüber den Überströmkanälen bzw. dem Auslaßkanal.
    Du brauchst also den richtigen neuen Kolben. Frag daher am besten bei einer alteingesessenen Simson-Fachwerkstatt (möglichst im Osten) nach, damit du auch den richtigen Kolben erwischst. Von der Optik her sehen die nämlich fast gleich aus und nur wenige Fachleute kennen heute noch diese speziellen Unterschiede dieser Kolben.
    Das war möglicherweise auch der Grund dafür, weswegen der alte Kolben festgegangen war. Es war vielleicht der Falsche (?)

    Ich kenn mich aus!

  9. #9
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard Grauguss-Zylinder

    Unserm Dummschwätzer "war so, als wenn der Kolben beim Grauguss-
    Zylinder 0,05 mm Spiel hätte
    "

    dem kann ich begegnen :

    Dem ist so ! :wink: Und zwar beim "Rheinmetall"- Sö4-1-,
    als auch beim Simson-M52-Motor .
    Darüber hinaus muss sehr vorsichtig eingefahren werden .

  10. #10
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, ich habe jetzt zuhause auch noch mal nachgeguckt.
    Das Einbauspiel ist 0,05mm.
    Auf dem neuen Spatz-Kolben für den M52 Motor sollte oben

    1) die Kolbengröße 39,98 oder 39,99
    2) ein ovaler (kein runder) Stempel mit der Aufschrift "Megu" in der Mitte und
    3) die Motorbezeichnung "M52" ausdrücklich

    eingestanzt sein.
    An der Kolbeninnenwand dieses "Oval"-Kolbens soll irgendwo die Zahl 40,6 eingegossen sein (40,5 wär der für den M53 Motor). Diese Kennzeichnung für neue Spatz-Kolben wurde so in dieser Form ab 1970 gemacht.

    Ich habe hier vor mir auch so einen alten Kolben von 1967 liegen. dort sind vor und zwischen den Kolbenringen auch noch 4 ganz kleine Rillen am Kolbenumfang eingedreht.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Ja, ich habe jetzt zuhause auch noch mal nachgeguckt.
    Das Einbauspiel ist 0,05mm.
    Auf dem neuen Spatz-Kolben für den M52 Motor sollte oben

    1) die Kolbengröße 39,98 oder 39,99
    2) ein ovaler (kein runder) Stempel mit der Aufschrift "Megu" in der Mitte und
    3) die Motorbezeichnung "M52" ausdrücklich

    eingestanzt sein.
    An der Kolbeninnenwand dieses "Oval"-Kolbens soll irgendwo die Zahl 40,6 eingegossen sein (40,5 wär der für den M53 Motor). Diese Kennzeichnung für neue Spatz-Kolben wurde so in dieser Form ab 1970 gemacht.

    Ich habe hier vor mir auch so einen alten Kolben von 1967 liegen. dort sind vor und zwischen den Kolbenringen auch noch 4 ganz kleine Rillen am Kolbenumfang eingedreht.
    Hi,

    also der Kolben müsste so aussehen: http://home.tu-clausthal.de/~mbtros/...e/HPIM0084.JPG

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Jo, so sieht der aus.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwaetzer
    Jo, so sieht der aus.
    Dann wurde der auch in den ersten Zylindern mit dreieckigen Zylinderflansch angebaut.

    Passt in die ersten Schwalbezylinder mit dem dreieckigen Flansch auch ein normaler M53 Kolben rein oder ist da ein Unterschied?

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2005
    Beiträge
    162

    Standard

    Hallo,
    Ihr habt recht, was den Kolben betrifft. der alte kolben hat einen ovael Stempel mit Megu in der mitte. Maß 39.98
    aber innen steht 40.1. jedoch hat er diese seltsamen nuten (2 über dem 1. kolbenring und 1. über dem 2. kolbenring.

    außerdem hast du auch recht mit der Behauptung, dass die kolbenringstöße An anderer Stelle sind.

    Dummschwätzer du kennst dich wirklich aus, grins :-)

    so. wenn das einbauspiel wirklich 0.05mm sind. dann hat mein Zylinder absolut bis nur ganz minimalen verschleiss von 0.01- 0.02 mm und da lass ich dann definitiv nicht schleifen.

    der alte kolben war also ein original spatz kolben. der komplette motor hatte auch innerlich kaum abrieb und alles sah noch wie neu aus, scheinbar war er nur sehr wenig km gelaufen.

    naja. so einen spatz kolben bekomme ich jetzt aber garantiert nirgendwo. obwohl ich im emeh. osten wohne haben keiner unserer simson Händler solche teile im Angebot.

    Welchen Unterschied würde es denn machen. wenn ich jetzt ein 39.98ger m53 kolben einbauen würde ?
    bei zweirad schubert sind diese kolben sogar angegeben mit : für sr4-.....
    also auch den 4-1er eigentlich :-)
    ich hab auch keine Ahnung wofür diese kleinen Nuten sein sollen. aber ich denke mal ich sollte einen neuen kolben ohne nuten ausbprobieren.
    andere möglichkeiten gibts wohl nicht, oder ?
    mfg Toni

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard Nee, nee !!!

    @califan

    Das würde ich mal hübsch bleiben lassen .
    Das Einbauspiel von 0,05 mm muss strikt eingehalten werden .
    Die anderen Kolben haben andere Nennmaße .

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Kann sein, daß 40.1 an der Kolbeninnenwand die alte Bezeichnung für den M52-Kolben von vor 1970 ist. Ab 1970 ist's aber 40.6.
    Häng dich doch einfach mal ans Telefon und ruf ein paar alteingesessene Ost-Simsonwerkstätten aus der Händlerliste oder von der Telekom-CD (unter Stichwort Simson) an, ob die noch solche Spatz-Kolben mit dem Maß 39,99 mm am Lager haben.

    Ich kann dich da leider nicht optimal beraten, was den Einbau eines M53-Kolbens in einen M52 Motor angeht, könnte mir aber vorstellen, daß, wenn die Kolbenringstöße nicht die Kanäle überstreichen, ein M53-Kolben zur Not eventuell (???) irgendwie auch gehen könnte. Ein Profi könnte da vielleicht auch nachträglich die Rillen auf einer guten Drehbank einbringen, welche Funktion die auch immer haben mögen. Oder die Zylinderstifte der Stöße versetzen. Aber der M53-Kolben hat leider eine andere Schleifkurve, daß heißt, er ist von der Form her irgendwie etwas anders als der vom M52. Vielleicht ist er am Schaft etwas balliger, kegeliger, bauchiger oder sonst was. Keine Ahnung. Jedenfalls alles im nur Hundertstel-Millimeterbereich und dehnt sich beim Motorbetrieb im Graugußzylinder bei Hitze an entsprechend anderen Stellen wohl unterschiedlich aus. Folge könnte also möglicherweise ein Kolbenfresser sein.
    Aber diese Erfahrung mußt du wohl einfach selber machen.

    Lödeldödelööö ... macht dich wieder fröh! :)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zylinder schleifen & hohnen lassen -> WO, WER, WIE?
    Von xcvbm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 17:57
  2. Wie Lange dauert Zylinder schleifen lassen?
    Von Simsonmatze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 00:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.