+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Spiel von Bolzen der Hinterradschwinge im Rahmen bei KR51/2


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    14

    Standard Spiel von Bolzen der Hinterradschwinge im Rahmen bei KR51/2

    Hallo!

    Bin gerade dabei eine KR51/2 in einen technisch einwandfreien Zustand zu bringen. Unter Anderem hat die Hinterrad-Schwinge im Rahmen ein beträchtliches Spiel (ca. 10mm seitlich am Hinterrad). Beim Ausbau der Schwinge musste ich heute neben verschlissenen Gummilagern (die Metallhülsen sitzen schon nicht mehr mittig in den Buchsen) auch ein überraschend großes Spiel des Bolzens im Rahmen feststellen. Normalerweise würde ich dort eine Passung vermuten, bei meiner Schwalbe ist aber spürbar Platz (kann richtig hin- und herrappeln). Frage: Ist das normal oder ist da schon was ausgeschlagen? Falls ja, mit welchen Methoden könnte ich den Rahmen retten? Oder reicht alleine das feste Anziehen des Bolzens um das Spiel zu unterdrücken (Dreht in der Schwinge eigentlich Bolzen gegen Metallhülse oder Metallhülse gegen Gummi?)?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Robert

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Vielleicht ist ja dein Schwingenlagerbolzen zu klein bzw. eingelaufen. Ich glaube, der Ø ist 10,0 mm. Spiel sollte dort natürlich kein übermäßig großes vorhanden sein. Notfalls kannst du die Aufnahme des Schwingenlagerbolzens im Rahmen mit einem Schweißbrenner warmmachen und mit zwei Hämmern am danach eingeschobenem Bolzen etwas anrichten. Laß das eventuell von einem Profi machen, wenn du selber (noch) keiner bist. :)

    Wenn der Schwingenlagerbolzen festgezogen ist, dann darf sich die innere Hülse der Schwinge hinterher nicht mehr bewegen. Die ist dann fest. Die Bewegung findet nur durch die Verformung des Gummis statt. Diese Gummis kann man mit einer speziellen Ein- bzw. Ausziehvorrichtung wechseln. Das solltest du auch tun, wenn die 'eh schon so schief und verschlissen sind, wie du schreibst.

    Ich kenn mich aus!

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    Das ganze Thema wird immer seltsamer. Heute kamen meine Ersatzteile, u.A. halt auch Ersatzbuchsen und ein Bolzen. Der Bolzen hat einen Durchmesser von 10,97mm. Nun würde ich es ja sinnig finden wenn die Buchsen 11mm wären, aber sie sind 11,41mm! Die alten liegen so bei 11,5-11,6mm. Was zum Geier haben sich die Konstrukteure dabei gedacht? Ich meine selbst wenn man die Achse anknallen soll - warum baut man da ohne Not so viel Spiel ein. Glaube schon fast das Spiel im Rahmen wäre normal...

    Gruß
    Robert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Befestigung Fußbremshebel KR51/2 am Rahmen - Hebel hat viel Spiel
    Von Makersting im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.07.2010, 16:25
  2. Hinterradschwinge hat spiel
    Von Dos im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 19:16
  3. kleiner bolzen am lima-deckel KR51/1
    Von schwalbenlutz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 14:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.