+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: mit Spraydose lackieren - matt und benzinfest


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    28

    Standard mit Spraydose lackieren - matt und benzinfest

    möchte mein Schwalbe lackieren (eventuell grau mit orangen streifen - beides matt).
    denke so ne matte lackierung wird auch aus der dose gut.

    Ich möchte natürlich auch dass die lackierung haltbar ist.
    bei den als autolack ausgewiesenen sprays steht teilweise benzinfest, bedingt benzinfest oder auch nix drauf. was kann man denn unter "bedingt benzinfest" verstehen?

    Problm 2: habe bisher nur schwarz und weiß als matt und benzinfest gesehen...hatte also die idee benzinfesten matten klarlack zu nehmen, habe da aber auch nur welchen mit jeweils einer der eigenschaften entdeckt.

    hat jemand eine idee?

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Moin driver,

    Ich selber kann dich leider auch nicht betreffs der richtigen Farbauswahl beraten. Wende dich doch mal im Forum von ddrmoped.de per PN an doccolor. Der kann dir mit Sicherheit die gesuchten Tipps geben und dich auch gleich mit der passenden (in Sprayflasche abgefüllten) Farbe versorgen.

    Gruß Frank

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Hallo Driver!

    Bedingt Spritfeste Lacke sind nur bedingt spritfest... :wink: Also nich ganz und somit für unsere Mopeds ungeeignet.

    Ich habe selber gerade ein Moped lackiert und die Farbe bei www.molotow.com bestellt. Aus meiner dunklen Vergangenheit hatte ich noch irgendwie sympathien für diese Firma und muß sagen: Die Farbe überzeugt immer noch.

    Bestes Preis/Leistungsverhältnis: Belton Hitcolor. Absolut Spritfest und mit einem matten Klarlack sehr schön matt zu kriegen.

    Allerdings ist das (anständige) Lackieren aus der Dose nicht ganz einfach. Sieh auf jeden Fall zu, das du einen staubfreien, min. 15 Grad warmen Raum hast, der die Temperatur beim trocknen konstant hält.

    Und wenn du dir das ganze noch n bsichen einfacher machen willst: Bestell dir ein paar skinnie- oder softcaps dazu. Da kommt ein feinerer Sprühstrahl raus der sich dann viel viel besser dosieren lässt.

    Gruß

    Benny

    P.S.: Wenn du merkst das der Druck der Dose nachlässt, mach das Cap (den Sprühkopf :wink: ) ab und stell die Dose mit dem Kopf nach unten auf eine ebene Fläche. Ein WOHLDOSIERTER Tritt auf die Dose drückt die obere Krempe nach innen. Der Inhalt wird komprimiert, der Druck erhöht sich dadurch und du kannst noch ne weile spritzen... :wink:

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ich habe Tank und Seitendeckel einer meiner Simsons mattschwarz mit "Auto K Racing" Lackspray lackiert. (Marktkauf)

    Zeigt sich resistend gegenüber Benzin, Bremsreiniger, Öl .
    Den würde ich für eine Mattlackierung empfehlen.

    Aber wie bei allen Dosenlacken ist dieser nur bedingt Stoßfest. Es fehlt einfach der höhere Härteranteil wie bei Profilacken.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    28

    Standard

    @Airhead:
    mattschwarze lacke gibts ja wie sand am meer, werde ich am wochenende mal ausprobieren wie so ein paar billige lacke auf benzin regieren - also matt schwarz lies sich schonmal sehr einfach lackieren (name war auch irgendwas mit racing, auch aus einem supermarkt)
    aber bei anderen farben gibts eben nich so ne große auswahl an mattlacken.

    @Bönni:
    ich hatte zu den graffiti-lacken immer so das vorurteil, dass sie nur auf rauen oberflächen richtig halten - wie du schreibst ist dem wohl nicht so, und sie haben ja noch dazu den vorteil dass sie nur 1/3 kosten wie farbige autolacksprays.
    Weißt du was von den sprays dort alles benzinfest ist? kennst du auch das premium - lässt sich laut angabe dort ganz einfch verarbeiten.
    ...eigentlich gehts ja hauptsächlich um den klarlack...da gibts ja zum einen das "Versiegelungsspray matt" und zum anderen "premium Klarlack matt transparent". den teureren versiegelungslack gibts nur in einer version - wahrscheinlich also glänzend.
    welcher ist da der geeignete? hast du mit einem dieser lacke schon erfahrung?

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Moin Mon Driver!!!
    Eine kleine Frage hätte ich da !
    Hast du schonmal etwas größeres mit der Dose lackiert?
    Wenn nicht übe erstmal.
    Ansonsten kann ich dir nur einen Idiotensicheren tip geben.
    Lackiere es mit der Rolle.Ja ich meine es ernst.

    Habe zwei mattlackierungen gemacht.
    Einmal mit der Dose + einmal mit der Rolle.
    Fazit.
    Die rollenlackierung sieht viel viel besser aus.Man würde sogar sagen sie ist nahezu perfekt.
    Ein nachteil hat aber die Lackierung mit der Rolle.Es ist viel Zeitaufwendiger als mit der Dose.
    Denn:mit der Rolle mußt du nach jedem Farbdurchgang nach der Trocknung mit 2000gekörnten Naßschleifpapier ,viel schleifen.Natürlich mit der Hand
    Das brauchst du bei der Dose nicht so,aber teilweise auch.
    Nasen und Farbverläufe gehören der Vergangenheit an.
    Und sie ist natürlich um 70% billiger als die Dose.
    Beispiel:Habe für meinen Star den ich mit Dose lackiert habe um die 5-6 Dosen a200ml gebraucht.Kosten gleich 15Euro pro Dose.
    Bei der Rolle reichten 300-400ml komplett aus.Kosten gleich 7Euro total!!
    Ist schon eine große Preisspanne.
    Und zumal,wenn irgendwas mit dem Lack passiert.Etwas anschleifen drüber rollen,fertig.Man sieht danach nix mehr.Keine Übergänge etc.
    Lackiere nur noch Mattfarben mit der Rolle.
    Ein Freund von mir ist Karosserielackiere und selbst er ist über das Ergebnis erstaunt.
    Was noch hinzukommt ist das die Rollenlackierung schlagfester ist als bei der Dose.

    P.S.Versuche morgen mal ein Bild zu machen damit du eine vorstellung bekommst.

    Grüße midi

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Die Molotow Premium kenn ich leider nicht. Habe bisher nur die Belton Hit Color benutzt und bin sehr zufrieden. Absolut Spritfest. Außerdem sehr schön zu verarbeiten.
    Ich habe vor 10 min. mein erstes Teil mit dem Molotow Premium transparent Klarlack gemacht. Lässt sich erst mal sehr geil verarbeiten. Mehr kann ich dir erst sagen wenns trocken is... :wink:
    @ midi Wer mit der Dose Nasen oder Farbverläufe macht hat schon bei den Vorbereitungen irgend etwas falsch gemacht oder ist wirklich so ungeschickt das er es besser ganz lassen sollte... :wink:
    Ich sage nicht das es einfach ist, aber ich bekomme damit Ergebnisse wie vom Lackierer...

    Gruß

    Benny

    P.S.: Ein Tip noch: Ich arbeite in einem Elektrofachgeschäft. Habe mir dort einen Staubsaugermotor besorgt. Diesen in den Schlauch eines Ablufttrockners "implantiert". Vor das ganze noch ne Nylonstrumpfhose als groben Filter und fertig ist die nahezu perfekte Absaugung. Kein Sprühnebel, tolle Oberfläche. Wenn ich jetzt noch die Werkstatt auf über 40 Grad geheizt kriege....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Leifalit in der Spraydose
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 17:33
  2. Lack matt oder glänzend?
    Von Pirazzi im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 17:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.