+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sprengring der Schaltwalze


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.07.2010
    Ort
    Groß Reken
    Beiträge
    83

    Standard Sprengring der Schaltwalze

    Servus Leute,

    bei meiner Schwalbe KR 51 2 E fliegt der Sprengring immer runter wenn ich schalte .
    Die ersten paar Kilometer bleibt der noch drauf aber danach kann man nicht mehr schalten. Muss da jetzt ein neuer Sprengring drauf, oder was muss ich da tun?

    Grüße Benney

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    neuer Ring auf alle Fälle... guck mal hier, da wird ganz gut das Problem besprochen/behoben; zudem hilft es den Ring vor Montage etwas zusammenzubiegen damit er dann stramm in der Nut sitzt...

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von Schwalbefahrerxy
    Registriert seit
    18.12.2010
    Ort
    Klötze /Altmark
    Beiträge
    36

    Standard

    Sicherungsringe haben herstellungsbedingt, eine scharfe und eine abgerundete Seite.
    Besorg Dir einen neuen Ring und schau ihn Dir an. Die scharfe Seite muss nach außen Zeigen.

    Beste Grüße


    Marius

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Der Sicherungsring sollte vor allen Dingen neu sein. Des weiteren sollte er bei der Montage nur soweit geöffnet werden, das er über die Welle in die Nut geht. Ein Zusammen biegen vor der Montage desselben ist leider Unsinn!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Restaurator Beitrag anzeigen
    Ein Zusammen biegen vor der Montage desselben ist leider Unsinn!

    Gruß Peter
    Da muss ich dir mal ausnahmsweise widersprechen! Ein Biegen hat sehr wohl einen Effekt! Nämlich einen Placeboeffekt. Der Biegende glaubt nämlich, einen strammeren Sitz erzeugt zu haben. Tatsächlich muss man, um dies zu erreichen, die Elastizitätsgrenze des Werkstücks überschreiten, was aber dummerweise zu dessen Zerstörung oder Unbrauchbarkeit führt. Ihr seht, wir sind hier in einer ganz verklemmten...ääähmmm.. verzwickten Situation.

    Gruß Christian
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    ...ich hatte totoking mit dem Biegetipp eigentlich als kompetenten Schrauber eingeschätzt:

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    du solltest es noch einmal versuchen mit einem neuen ring. allerdings kann es sein, dass die nut selbst mitlerweile kaputt ist. die scharfe seite nach außen ist richtig und man kann den sprengring auch vor dem einbau nochmal zusammendrücken um weitere vorspannung zu erhalten....

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Nein, Federstahl kann zwar verformt werden, er geht dann aber in seine Ursprungsform zurück.
    P.S.: eine höhere Ausgangsspannung kann man bestimmt mit thermischen Behandlungsmethoden erreichen, aber das ist wohl nicht im Sinne des Erfinders.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Marabu
    Registriert seit
    01.02.2008
    Ort
    Westberlin
    Beiträge
    251

    Standard

    ...stimmt, also hier noch mal für´s Protokoll die Anweisungen des Herstellers; das mit dem Biegen ist wohl eher ein Aberglaube, ähnlich dem Münzreiben am Automaten - beruhigt aber ungemein

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Marabu Beitrag anzeigen
    ...stimmt, also hier noch mal für´s Protokoll die Anweisungen des Herstellers; das mit dem Biegen ist wohl eher ein Aberglaube, ähnlich dem Münzreiben am Automaten - beruhigt aber ungemein
    Danke für den fachlich qualifizierten Beitrag! Vielleicht hilft er ja mit, zumindest diesen Mythos zu beseitigen!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. sprengring kickstarterwelle
    Von derbastert im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 20:41
  2. Sprengring am Radlager
    Von arminhh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.08.2005, 19:02
  3. sprengring von schaltwalze gelöst
    Von Airhead im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 15:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.