+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 21 von 21

Thema: sie springt nach längerem fahren schwer an...


  1. #17
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Metallix hält :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  2. #18
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    19

    Standard

    so ich hoffe die teile kommen bald, gibt es denn hier jmd der
    mir erklären kann was am/ im Kondensator Thermisches passiert
    wodurch dann nach dem ausschalten sie nicht wieder anspringt oder
    im schlimmsten falle ausgeht,......?

    bzw am Unterbrecher was dort durch wärme sich negativ verändern kann?

    danke

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    erstmal vorneweg: nachmessen kann man das nur sehr schlecht, weil man kapazität eben nicht so wie volt oder ampere messen kann.

    was ein kondensator ist und wie er funktioniert, solltest du hier herausfinden können. du kannst dir den inneren aufbau so vorstellen, dass die beiden elektroden und das dielektrikum aus langen folienstreifen bestehen, die dann aufgewickelt werden. mit der zeit kann es passieren, dass ein strom direkt von einer elektrode zur anderen durchschießt, und dabei das dielektrikum an dieser stelle kaputt macht. so entsteht ein kurzschluss. das dielektrikum ist selbstheilend, aber auch nciht in unendlichem maße. mit dem alter passieren diese durchschläge immer öfter, und irgendwann kann das dielektrikum sich nciht mehr selbst heilen. der kondensator verliert also an kapazität, und der strom sucht sich lieber den weg durch den (kurzgeschlossenen) kondensator als über den unterbrecher. und das wars dann mit deinem funken.
    ..shift happens

  4. #20
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    19

    Standard

    ok das ist schlüssig ....aber das erklärt noch nicht warum
    es dann bei erhöhter wärmeentwicklung zu diesen kurzschlüssen kommt, das Dielektrikum wird ja nicht aus einem metall bestehen wenn es einen " durchschlag" verhindern soll, was sich mit der zeit erwärmt und die Risse größer werden läßt oder aus was besteht das Dielektikum in bei der simme?

  5. #21
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.04.2008
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    19

    Standard

    kann mir da niemand weiterhelfen?

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nach längerem Stehen schwer an.
    Von deichschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 14:37
  2. Kr51/2 springt nach längerem fahren nicht an
    Von drohne3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 10:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.