+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Springt net an, kalt schon warm aber nicht.


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    75

    Standard

    Nachdem ich die Suchfunktion quasi überreizt habe, stelle ich meine Prblem mal in einem neuen Thread dar.

    Meine Schwalbe lief bis vor kurzem super genial. Aber dann fing es an. Wenn ich bremste ist manchmal der Motor ausgegangen. Hab mit nix dabei gedacht. Sprang nämlich sofort wieder an. Ich habe dann am Sonntag ne Isolator Spezial reingesetzt, wie erwartet keine Problme. Montag habe ich dann Blibker angbaut, aber noch keine Batterie.
    So dann bin ich ab zur Arbeit mit deer Schwalbe. Ich bin Kurier.

    Da fing es an. Auf einmal verreckt die Karre mir da und sie ging nicht wieder an. Sonst ging sie nach einem Kick an. Aber jetzt. Das war ein Problem. Musste immer warten, so 10mins, dann ging sie für 20 sec. wieder. Ich sach euch, das Teil zu schieben ist echt scheisse.

    Am Abend bemerkte ich, okay, kein Kraftstoff und ich hatte nicht auf reserve gestellt. Am abend sprang sie dann mit einem Kick an.
    Heute schön getankt und wollte dann zur Schule fahren, aber wieder verreckt. ging net mehr. Nach ner halben Stunde beim ersten kick. Supi, aht auch gezogen für 2 mins. Aber klasse. Das bringts auch nicht. Jetzt bin ich total entnervt.

    Ich dachte schon, na gut, vielleicht die Kerze. Aber nix da, sie hat nen schönen funken. Dann okay, kein Benzin, weil ich da so ein Filter drin habe. Neuer Schlach, alte Kerze rein.

    Dann sprang sie wieder an. Super genial hat wieder gut gezogen. Aber wieder nur ne minute. Klasse!Bevor se ausgeht ruckelt es heftigst. Voll für'n Arsch. Was soll ich jetzt machen. Kann es sein, dass da zu viel Benzin drin ist? Nein oder?

    Kann es am Vergaser leigen?

    Achso, ich habe noch getstet, wenn sie warm war, hab ich den Kerzenstecker abgemacht auf ne andere Kerze gemacht. Funke war da, als sie warm war, also kann es doch nicht die zündung sein, oder?

    Kann es der Vergaser sein? Muss ich da was besonderes einstellen? Luftregulierung und Benzin, oder so, oder den Schwimmerstand?

    Hilfe Leude. Ich bin kurz davor das Teil zu verscherbeln und ich will das aber nicht, aber ich habe echt nur Kummer mit der Kiste.

  2. #2
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    So...naja überprüfe als erstes mal ob die Kerze nen Elektrodenabstand von 0,4 hat!
    Dann, teste ne andere kerze...auch neue können kaputt sein, selbst wenn sie nach aussen hin zündet, unter druck sieht das ganze ganz anders aus!
    Dann nimm mal nen anderen Kerzenstecker und teste diesen.
    Dann würde ich mal den Vergaser säubern, neu einstellen und den Kondensator wechseln, und dann noch den ZZP prüfen!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    75

    Standard

    Das eltsame ist ja, dass der ganze mist erst angefangen hat, als ich die Isolator Spezial reingemacht habe. Die hat 0,4. Dann hatte ich die alte wieder drin und da war das gleiche Problem, die hat 0,6. Aber den rest werde ich die tage mal machen. Danke für die Tipps, ich hoffe das war es. Ich werde berichten.

  4. #4
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Du kannst auch mal was anderes testen, mach mal den Elektrodenabstand der kerze so auf 0,3 oder so...wenns dann besser wird liegts an der Zündung. nur mal versuchen, weil wenn du die ganze Zeit mit 0,6 gefahren bist....

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    75

    Standard

    Eben habe ich gebastelt. Ich bau den Vergaser aus, mach die Schwimmerkammer auf und was liegt da drin? Die Hauptdüse. Ich war so baff. Wieso ist die denn dann überhaupt angesprungen?

    Hammer, ich das Teil wieder rein, dern Vergaser mit Druckluft ausgeblasen und zusammengebaut. Habe dann ne kurze Runde gedreht, ich werde sie morgen auf Herz und Nieren testen. Hoffentlich war es das.

  6. #6
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Original von herculez:
    ... Wieso ist die denn dann überhaupt angesprungen? ....
    Tja, so sind Simmen nun mal, solange der Vergaser noch drin ist läuft die Kiste auch irgendwie. Man kann manche sogar rückwärts anschieben! Ist halt sehr robuste Technik, die nicht bis aufs letzte ausgereizt ist und somit auch mit Schwächen zurechkommt.

    MfG Tilman

    P.S.: Hab mich in 2 Jahren 2x gelegt, aber der blöde Bock wollte nicht mal da ausgehen, trotz 90° Schieflage und abgefallenem Auspuff! Ich hab keine Ahnung wie der Vergaser da noch arbeiten konnte, aber er hats gemacht.

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11

    Standard

    Jo Mädels , dahaben wir es wieder , dass nenn ich echte Osttechnik ! Bei mir war mal das Plättchen welches die teillastnadel hällt so ausgeleiert , dass die Nadel nach unten durchgefallen ist . UNd was soll ich sagen , sie Lief , hatte zwar ein wenig Leistungsverlust , aber sie lief , obwohl das eigentlcih nicht möglich ist .

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S50 springt nur kalt an, warm geht sie aus
    Von s50_1975 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 15:09
  2. schwalbe läuft kalt gut, warm aber nicht mehr??
    Von Balulu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 08:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.