+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Springt schlecht an, ruckelt, geht aus


  1. #1
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard Springt schlecht an, ruckelt, geht aus

    Hallo ihr,

    ich habe lange rumgesucht und leider keine wirklich hilfreichen Themen zu meinem Problem gefunden, also habe ich mich registriert und kann nu selber meine frage an euch schicken.
    Ich habe zuvor schon des öfteren (mit eurer Hilfe) meine schwalbe repariert.

    Jetzt habe ich ein neues Problem und möchte ungern meine Schwalbi in die Werkstatt geben und Unsummen bezahlen.^^

    Ich brauche ganz viele Kicks bis Schwalbi endlich anspringt, dann passiert es manchmal, dass sie einfach wieder ausgeht. einmal angekickt springt sie dann aber gleich wieder an und man hat das Gefühl meine Schwalbi muss sich erstmal einpendeln, also eintuckern. Erst unregelmäßig, dann aber einwandfrei.
    Dann kann ich endlich losfahren, alles wunderbar, volle Leistung. Dann nach kurzer Fahrt fängt sie an zu rucken, aber so kurz, dass die Geschwindigkeit nicht geringer wird. So geht es mehrere Kilometer und dann nimmt sie kein Gas mehr und geht aus.
    --> Dann beginnt das gleiche Speil von vorn wie beschrieben.

    Das ist für mich sehr irritierend, denn beim Fahren scheint alles toll und dann sowas...
    Ich kann so keine Touren planen, denn sie ist eben sehr unzuverlässig.
    Das Problem habe ich seit Beginn dieser Saison, denn zwischendurch bin ich nur sehr kurze Strecken gefahren und das Problem tauchte nicht auf, bloß das lange Ankicken, hab mir allerdings nichts bei gedacht, weil sie relativ lange stand.

    Vergaser: 16N1 5
    Motornr. 1959129

    KR 51/1 K
    Bj: 1976

    Ganz liebe Grüße Jana

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hallo Jana, willkommen im Nest !

    Vielleicht könntest Du uns mitteilen, was Du an Deinem Möp im Bereich Luftzuführung/Filter/Vergaser/Kaltstartvergaser/Auspuff schon alles gemacht/überprüft hast, um die möglichen Fehlerquellen für das aktuelle Problem einzugrenzen.

    Darüber hinaus gibt es einen Clan von (West-)Hannoveranern, die Dir bei Bedarf sicherlich unter die Arme greifen.

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Hallo Jana,

    wann hast Du Deiner Schwalbe denn zum letzten Mal eine gründliche Inspektion gegönnt?

    Mindestens folgende Arbeiten solltest Du vornehmen:

    - Luftfilter reinigen, neu ölen
    - Tank, Benzinhahn und Vergaser (in dieser Reihenfolge) reinigen
    - Vergasereinstellung überprüfen
    - Zündungseinstellung überprüfen: Kontaktabstand Unterbrecher, Elektrodenabstand Zündkerze, Zündzeitpunkt
    -Auspuff reinigen

    Peter

  4. #4
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard

    Letzes jahr hatte ich das Problem, dass mir einfach der Tank leergelaufen ist und sie zwischendurch auch ausging, aber im leerlauf oder beim runterschalten.
    In dem Zug habe ich TANK, BENZINHAHN, "diese komische Luftfilterkapsel", Schwimmernadel im Vergaser ausgetauscht und den Vergaser neu eingestellt. Dann war alles gut, bis jetzt.

    Wenn es was mit der Zündung sein sollte brauche ich genaue Anweisungen, sonst traue ich mich da nicht ran. Habe angst etwas kaputtzureparieren un dzu verstellen.
    Geändert von Prof (02.06.2010 um 14:05 Uhr) Grund: Doppelpost zusammengelegt

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Kaltstart bei niedrigeren Temperaturen wird mit Startvergaser gemacht, das hast Du sicher beachtet?
    Wenn das direkt nach längerer Standzeit aufgetaucht ist - es liest sich fast so - sollte es eigentlich nur am Vergaser liegen. Den sollte man vor längeren Pausen immer leer fahren, damit möglichst keine Ölreste die Düsen verkleben können. Wenn das aber während der Nutzung mit lediglich kurzen Pausen spontan aufgetreten ist, kommt eher die Zündung in Verdacht, dort der Kondensator. Wärmeproblem halt, die Suche hilft. Zum Überprüfen kann man schon mal den rechten Seitendeckel des Motors abschrauben, und während der Motor läuft schauen, ob da am Unterbrecher starke Funken auftauchen, nicht nur gelegentliche leichtere. Dann ist der Kondensator hinüber.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  6. #6
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard

    So, ich habe die Zündung einstellen lassen (hab mich nicht getraut) und springt nun super an. Zündung war verstellt!
    Das mit dem ruckeln und ausgehen ist geblieben. Ich habe jemanden der kann schrauben, aber nicht bei einer schwalbe diagnostizieren und auf verdacht alles aufmachen möchte ich ungern.
    Den Vergaser habe ich auch neu eingestellt.

    Liebe Grüße Blooma

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Na, und? Das war´s dann jetzt?

    MfG Matthias
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  8. #8
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard

    Das kann es ja nicht gewesen sein.
    Ich habe aus Verdacht auch den Benzinfluss getestet. Das Problem tauchte nach dem Wechseln des Tankdeckels auf.
    In 2 Min fließen keine 400ml. Aber trotzdem sehr gleichmäßig. Ich bin gefahren mit aufgelegtem Tankdeckel. Problem besteht weiterhin.
    Ich habe den Vergaser ausgebaut und gereinigt.
    Jetzt springt sie wieder lange nicht an und wenn, dann ist sie nur kurz da...tuckert sich wieder langsam ein, nimmt kein Gas an und geht wieder aus.
    Anschieben geht auch nicht.

  9. #9
    Avatar von Blooma
    Registriert seit
    30.05.2010
    Ort
    Stadthagen zw. Minden und Hannover
    Beiträge
    6

    Standard

    Ich möchte dieses Thema nicht ungeklärt stehen lassen, also gibt es eine Aufklärung. Ich finde es sehr schade wenn Themen nicht beendet werden können, aus welchen Gründen auch immer.
    Ich möchte allen helfen, denen es so geht wie mir, die nicht wirklich Ahnung haben und dennoch ihre "Problemchen" in den Griff bekommen möchten.

    --> All meine Symptome konnten behoben werden mit nur ein paar Handgriffen. Der Unterbrecher war Schuld!
    Auswechseln und gut. Wie das geht kann man sich mit Hilfe dieses Forums (und etlichen anderen Internetseiten) aneignen.
    Wichtig zu erwähnen ist auch, dass das Filz an dem Unterbrecher immer etwas geölt sein muss.

    Lest euch mal die Betriebsanleitung der Schwalbe durch, ist richtig interessant, wenn man von Grund auf neu in die Materie einsteigen möchte. Da steht auch das mit dem Filz.
    Das ist richtig witzig, steht sogar wie man richtig schaltet.

    Thema beendet--Liebe Grüße Jana

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Na schön, dann mal gute Fahrt ... aber den Filz am Unterbrecher ölt man gerade nicht, sondern den extra Ölpinsel auf der gegenüberliegenden Seite der Grundplatte.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. kr 51/2 geht im leerlauf aus, springt extrem schlecht an
    Von forrest im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 19:09
  2. Schwalbe KR51/2 springt schlecht an und geht wieder aus
    Von schosch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 21:15
  3. Schwalbe springt schlecht an...und geht dann aus!
    Von schrauberkönig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2007, 10:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.