+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Spritverbrauch


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von svenmutschler
    Registriert seit
    13.06.2006
    Beiträge
    49

    Standard Spritverbrauch

    Hallo zusammen,

    auch wenn das Thema schon mehrfach durchgereicht wurde, eine letzte Frage sei mir erlaubt. Meine Schwalbe (Bj 1979) nimmt ca. vier Liter auf 100km. Das ist sehr viel (zur Zeit EUR 6,24 excl. Öl) Nun aber zu meinen Rahmenbedingungen: Ich fahre zum grössten Teil mit meinem Sohn, dass heisst der Vogel ist mit 110kg beladen. Ausserdem fahre ich fast ausschliesslich Stadt.

    Kurzum: Ich möchte hier nicht meine Schwalbe auf links drehen, um einen Spritverbrauch zu senken, der sich aufgrund der Umstände nicht mehr senken lässt?

    Bitte teilt mir Eure geschätzte Meinung mit.

    Danke
    Sven

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Fahre 50 - 55 ... Keine 60... Dann sollte der pritverbrauch sinken. Aber mit 110 kg.. Unter 3 wirste wohl nicht schaffen jedenfalls nicht in der Stadt

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Der M53 hat auch einen etwas höheren Spritverbrauch. Tipps zur Verbesserung der Sparsamkeit findest Du mit etwas Suche viele im Forum. Es können auch Kleinigkeiten, wie ein höherer Luftdruck in den Reifen, Sprit sparen helfen.

    Gruß
    Al

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Naja , wenn man zu Zweit fährt , ist das doch normal .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    joo deshalb trinkt meine S51 wohl auch so viel..
    naja ich wiege 90 kg und fahre viel Kurzstrecken in der Stadt und da auch noch viel bergauf

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Berlinska
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    292

    Standard

    Also eine Sache, die ich vor kurzem selbst festgestellt habe, Reifen in Laufrichtung montieren bringt Spritersparnis

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Man kann sehr viel Sprit sparen, wenn man weniger als 50km/h schnell fährt (bei euch in Deutschland vielleicht nicht möglich, aber bei uns fahren fast alle innerorts 40-45km/h). Dazu immer schön tieftourig (1. bis 20, 2. bis 30 3. bis 40 und 4. bis 50-55km/h) fahren und schön rollen lassen...

    Es ist immer lustig mit der Simme auszurollen und zu versuchen, ohne zu bremsen genau an z.B. der Ampellinie zu halten. Wenn man weit entfernt ist meint man immer das reicht nicht, aber am Schluss schiesst man immer über's Ziel hinaus bzw. muss bremsen.

    mfg

  8. #8
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bacteroides_fragilis
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    73

    Standard

    Na das mit dem tieftourig fahren hat bei der Schwalbe aber schnell seine Grenzen. Der Zweitakt-benziner will anders behandelt werden als ein Diesel.

    So sollte man den Motor erstmal schön warm fahren, denn wenn man nur tieftourig fährt und nur schwach Gas gibt, bleibt der Motor lange kalt und verbraucht viel mehr durch höhere Reibung und Zündfehler. Wer generell eher mit wenig Gas fährt, sollte ab und zu auf eine beherzte, längere Vollgasfahrt nicht verzichten! Sonst setzt sich der Motor und Auspuff mit Ölkohle zu. Ich bin früher auch sehr zaghaft gefahren, mit der Folge, dass die Schwalbe nach einiger zeit kaum noch Vollgas annahm. Erst als ich mehrmals mehrere Stunden hochtourig Vollgas gefahren bin, löste sich das Problem plötzlich in Luft auf und die Schwalbe zog wieder bis zum äußersten Gasanschlag voll durch.
    Am Berg auch immer rechtzeitig zurückschalten, und beim zu zweit fahren nie im 3. Gang aus 35 km/h heraus voll beschleunigen oder so, das ist Motormord beim Zweitakter!
    Klar, wenn man leicht bergab dahinrollt und der Motor warm is, kann man getrost auch extrem niedertourig fahren, und gefühlvoll im 3. bzw. 4. Gang aus 25 km/h heraus langsam beschleunigen. Vor allem bei den älteren Motoren sollte man schon bisschen auf Drehzahl fahren, da im niedertourigen Bereich sehr wenig Leistung anliegt und man den Motor sehr schnell überfordert. Bei den /2 - Schwalben ist im tiefen Drehzahlbereich schon deutlich mehr Bumms drin, für einen Zweitakter unglaublich viel.

    Also wenn du Spit sparen willst, kauf die am besten eine /2 - Schwalbe für den Alltag. die verbraucht im Schnitt 0,3 l weniger auf 100km und lässt sich niedertouriger und damit sparsamer fahren.

    Bei meiner KR51/1 K bj76 lag der Spritverbrauch immer bei 2,7 - 2,9 l/100km, bei viel Soziusbetrieb wurden maximal 3,1 l/100km erreicht. Hab das die ersten 2 Jahre immer ausgerechnet

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Du mußt die Kiste vorne tiefer legen und die Sitzbank höher machen. Dann fährst du immer bergab....

    Ne, mal im Ernst: Schon wenn mann nur 55 statt 60 km/h fährt sinkt der Spritverbrauch enorm! Den besten Verbrauch...also den wenigsten meine ich natürlich :wink: ...hast du zwischen 40 und 50 km/h.
    Dann freut sich dein Motor natürlich immer sehr, wenn er frei ein- und ausatmen kann (Stichwort Ansaugtrakt und Auspuff sauber) und seine Kraft auch schön übertragen kann (Stichwort Kettenspannung, Leichtläufigkeit, etc.).

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Trotz der Rahmenbedingungen sind (genau?) vier Liter zu viel. Eindeutig. Zündung muss stimmen, das sollstest Du checken.Einen großen Einfluss hat auch die Justierung der Teillastnadel. Ist sie zu hoch eingehängt, bringt das pro Stufe ca. 0,3 l Mehrverbrauch, wenn ich mal von meinem S 51 ausgehe. Ob das Gemisch tatsächlich zu fett ist, sieht man dann schon daran, dass recht massiv Süff aus dem Auspuff kommt (unverbranntes Öl halt; bei richtiger Gemischeinstellung sollte das aber fast gegen Null gehen). Einfach mal testen: Endstück sauber machen, und dann die Kilometer zählen, bis sich wieder ein schöner schwarzer Strich zeigt (nicht bloß ein dünner Film). Stadtverkehr ist dabei egal. 30 km sollten es schon sein, na gut, im Stadtverkehr vielleicht doch etwas weniger. Falls die Nadel aber zu weit nach unten gehängt wird, geht im Teillastbereich der Durchzug etwas verloren. Ansonsten schließ ich mich den Vorgängertipps an: Ruhig fahren, die Gänge müssen nicht ausgefahren werden, es sei denn, ein Berg erzwingt es. Und damit Du glaubst, dass ich weiß, wovon ich rede: Mein Verbrauch (allerdings eben "nur" S 51), wobei ich nicht schneller als 50 fahre: stets weniger als 2,0 l/100 km, manchmal nur 1,8. Das kommt nicht von allein, sondern von konsquenter Optimierung an den richtigen Stellen.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Bacteroides_fragilis
    Registriert seit
    20.06.2008
    Beiträge
    73

    Standard

    hm unter 2 liter is schon respektabel. da is aber kein Winterbetrieb drin, oder?

    Der qualmende Auspuff tritt aber auch auf wenn der Motor verschlissen ist, also der Simmerring undicht is etc. Da hilft dann die beste Vergasereinstellung nichts mehr.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Unverbranntes Öl hat nicht mit Gemischeinstellung zu tun.

    Einfach mal Moped über Nacht stehen lassen.

    Was passiert ??? Öl sammelt sich im kurbelgehäuse unten !!!

    Was passiert dann mit dem Öl beim Starten. Es wird mitgerissen und als unzerstäubte "Brocken" auch wieder untervrannt ausgestoßen.

    Oder willste behaupten das beim gut eingestellten 2 Takter auch keine Ölkohle entsteht ( schlecht verbranntes Öl an Zylinderkopf / Kolben )

    4 Liter halte ich im Stadtbetrieb bei Sozius mit Dauervollgas 60 nicht für zu viel.

    Daher generell " 4 Liter sind zu viel" ist Blödsinn...
    5 und mehr da wirds kritisch mehr als Vollgas geht ja nicht aber 4 .. Am oberen Ende vom normalen Verbrauch

    Also genug Tips sind schon da.. also bevor jeder nochmal das selbe wiederholt wartet mal auf den Threaderstelelr ab.... Ggf reichts schon wenn er 55 fährt...

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    @ Bacteroides_fragilis: Nein, Winterbetrieb ist da wohl tatsächlich nicht ganz drin, hab´ es aber noch nicht genau gemessen :wink:.

    @ Shadowrun: Nein, ich behaupte nicht, dass da keine Ölkohle entsteht. Geht ja schon prinzipbedingt nicht. Aber warum kommt dann aus meinem Auspuff so gut wie kein Süff ? War auch mal sehr viel anders, und zwar mit fetterer Gemischeinstellung, die auch deutlich mehr Verbrauch bedeutete, so viel sei gesagt. Ist doch eigentlich auch ganz einfach: Ist das Gemisch zu fett, reicht die Luft nicht mehr für eine vollständige Verbrennung aus. Wenn schon so unverbranntes Öl ausgeschieden wird, wird es noch mehr. Daher bringt zu fettes Gemisch keinen Deut mehr Leistung, doch mehr Verbrauch, und eben entsprechend mehr von dem Ölgeklecker. Daran kann man das Problemchen auch gleich erkennen, falls sonst keine anderen Dinge ihre Finger im Spiel haben.
    Ich wüsste nicht, wie ich selbst bei Vollgas auch nur auf 3 Liter kommen sollte, kaum denkbar. Daher meine ich, sollte sich doch auch so eine Schwalbe selbst unter ungünstigen Rahmenbedingungen klar in Richtung 3,5 bewegen lassen.

    Vielleicht probiert der Vater des threads mal was in dieser Richtung, ohne die Schwalbe gleich "auf links zu drehen" (richtig!), hat damit Erfolg, und berichtet darüber.

    mfG

    Matthias

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard

    Guten Morgen alle zusammen,

    mal davon abgesehen, dass Sprit sparen mit einer /1 für mich sehr schwierig ist weil das Ding nicht aus der Ecke kommt (wg. Getriebeabstufung 2. - 3. Gang), ist Sprit sparen beim Zweitakter so eine Sache. Zum einen lebt ein Zweitakter von der Drehzahl, zum andern ist das Drehzahlband auf dem ein brauchbares Drehmoment anliegt, recht schmal. Nicht umsonst haben die Japaner schon vor omzig Jahren Rennmaschinen mit 14 Gängen gebaut (Suzuki, Hans-Georg Anscheidt wurde damit Weltmeister). Die drei Gänge der /1 fordern da schon eine Fahrweise, die das Sparen nicht vereinfacht.

    Der einzige Weg einer /1 das Saufen einigermaßen abzugewöhnen, ist die penible Einstellung des Vergasers, insbesondere die Reinigung der Korrekturluftkanäle wirkt Wunder. Die Korrekturluft bewirkt eine bessere Zerstäubung des Benzins, es passiert dann ein wenig mehr, wenn man am Draht zieht. Allerdings reden wir alle von kleinen Leistungen und von Zehntellitern Verbrauch! Wer eine /1 in der Stadt bewegt, mit Sozius und meist auf kurzen Strecken, der wird kaum einen Verbrauch unter 4,0 l erreichen. Das Sparpotential Langestrecke - Kurzstrecke zeigt sich am besten durch eine Vergleichstour. Im direkten Vergleich braucht Freund Uwe (Dieselfahrer) mit seiner /1 auf Strecke (über ca. 100 km) einen ganzen Liter (ca. 3,5 - 4 l) mehr als ich mit meiner /2 (ca. 2,8).

    Viel mehr ist nur drin, wenn man schiebt!

    Viele Grüße, Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Kommt auch so ein bischen auf das Gewicht des Fahres an :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Klar heißt fetteres Gemisch mehr unverbranntes und damit auch mehr Öl.

    Aber der Umkehrschluß geht nicht also gut eingestelltes Gemisch --> Kein Öl wird ausgeschieden.

    Der 2 Takter reißt Prinzipbedingt Öl mit und dieses kann nicht sauber verbrennen da es nicht "vergast" wird.

    Ist die Kerze Rehbraun ist ein gutes Gemisch erreicht.
    Tropft hinten noch Öl raus ( zB durch Kurzstrecke / mineraleisches 2 TaktÖl usw ) muß das Gemisch nicht verstellt sein.

    Daher paßt mit Euren Umkehrschlüssen auf:

    Große Menschen sind meistes schwerer
    ... daraus kann man nicht folgern:
    Alle schwereren Menschen sind große Menschen

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritverbrauch
    Von ossi180 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 10:55
  2. Spritverbrauch ...
    Von stderr im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 10:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.