+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: SR 50 Vergaser/Leerlaufproblem


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Ananas
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    18

    Standard SR 50 Vergaser/Leerlaufproblem

    Hallo liebe Schrauber,

    ein weiteres Mal benötigen wir eure Hilfe, dieses Mal geht es aber um unser zweites Gefährt,
    einen SR50 C von 89 der erst ca. 3600 km auf dem Tacho hat aber so wie die Schwalbe 20 Jahre lang im Keller rumstand.

    Die Elektrik läuft, der Motor springt auch an, aber lief zunächst nur mit gezogenem Startvergaser. Ich habe also
    den Vergaser nochmal aufgeschraubt, sah alles ganz gut aus bis auf den undichten Schwimmer. Gestern also den neuen Schwimmer eingesetzt,
    nach dem Buch richtig eingestellt, doch das Problem besteht weiterhin.

    Schiebt man den Roller an springt er schnell an aber man muss stark Gas geben und auch so geht er nach ca. 10 sek aus. Zieht man den Startvergaser
    kann man auch durch die Gegend fahren ohne dass der Motor sofort ausgeht, sobald der Leerlauf reingeht is aber Ende.

    Wir haben erst vermutet, dass es an den Vergasereinstellungen liegt und wollten ihn gestern nach dem Buch einstellen, aber es war irgendwie keine Veränderung festzustellen.
    Dadurch vermute ich mal, dass es an irgendetwas anderem liegen muss, aber da sind wir nun völlig überfragt.

    Kann es am Vergaser liegen oder sind es andere Einstellungen die nicht stimmen?
    Kann vielleicht nochmal jemand genau erklären, was durch das drehen der beiden Einstellschrauben genau reguliert wird, denn das wird aus dem Buch leider nicht so klar.

    (Vergaser ist ein 16N3)

    Viele Grüße
    Ananas

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die Gemischschraube am Vergaser habt ihr gefunden, verstanden, und benutzt?

    Der Motor zieht keine Nebenluft durch Vergaserflansch oder Wellendichtringe?

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von Ananas
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    Die Gemischschraube haben wir gefunden und nach Anleitung im Buch benutzt. Was genau durch das rein/rausschrauben dieser im Vergaser verändert wird weiß ich leider nicht genau, wäre aber über Aufklärung dankbar :)

    Nebenluft heißt, dass irgendwas undicht ist, ne? Also Vergaserflansch müsste meiner Meinung nach dicht sein, ich hab ihn auch auf Ebenheit geprüft. Jetzt die dumme Frage des Tages: Die Wellendichtringe sitzen doch im Motor? In wiefern kann die Funktion des Vergasers dadurch beeinträchtigt werden?

    Was mir gerade noch beim durchforsten des Forums eingefallen ist: Ich habe aus versehen die Umluftschraube ganz rausgedreht und meine keinen Stift untendran gesehen zu haben, muss da einer dran sein? Kanns daran liegen?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Wegen Vergaser schau unter "Best of the Nest..."
    oder auch hier: Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen

    Die Wellendichtringe auf der Kurbelwelle haben insofern mit dem Vergaser zu tun, als dass sie zusätzliche Luft ansaugen können und somit das Gemisch das vom Vergaser kömmt, negativ beeinflussen.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Ananas
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    auf dieser Seite habe ich auch schon nachgesehen aber ich find die Funktionsweise da auch nicht erläutert. Zur Einstellung steht da auch nur "so und so viel reindrehen, wieder rausdrehen" aber leider nicht was dadurch beeinflusst wird. Ich werd heute abend nochmal ins Schwalbebuch schaun vllt hab ich ja was übersehen.

    Eine Frage noch: Wie kann ich überprüfen ob der Vergaser Nebenluft zieht? Der Thread im Best of the Nest sagt ja, man soll bei laufendem Motor testen aber unserer läuft ja leider nicht

    Ich hoffe wir müssen den Motor nicht spalten :(

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von rossinchen
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    675
    Blog-Einträge
    24

    Standard

    Hallo,

    einen kleinen Tipp am Rande beim Vergaser einstellen, den die Experten gerne mal vergessen. Wenn ihr an irgendeiner Schraube am Vergaser gedreht habt, wartet ein paar Sekunden auf eine Reaktion. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mein N3-Vergaser am SR 50 nur leicht verzögert reagiert.

    Ich habe mich auch an die Anleitung im Buch von Erhard Werner gehalten und es sogar gewagt eine Grundeinstellung im mehr oder weniger kalten Zustand zu machen, weil mein Vergaser so verstellt war, dass mein SR überhaupt nicht mehr anspringen wollte. Dann ein paar Runden um den Block und dann die Feinjustierung für den ruhigen Motorlauf vorgenommen.

    Aber wenn der Vergaser scheinbar gar nicht reagiert und dazu eure Symptome kommen, tippe ich auf Nebenluft über die Wellendichtringe. Das Gleiche habe ich auch erlebt und das führte dann zu einer Motor-Regeneration in meinem Fall. Es kann aber auch reichen, die enstprechenden Wellendichtringe zu wechseln.

    Der 16N3-Vergaser verzeiht keine Nebenluft. Da wird der ziemlich zickig und verweigert relativ schnell den ordentlichen Dienst.

    Deine Umlauftschraube darf keinen Pin dran, sowas hat nur die Leerlaufschraube unter dem roten Stopfen.

    Gruß,
    Sara

    P.S.: Ich bin der Meinung man muss einen Vergaser nicht verstehen, um den mit einer Anleitung einstellen zu können. Ich habe das immer noch nicht komplett kapiert, wie das alles funktioniert und kann den N3-Vergaser trotzdem einstellen.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Richtig. Man muss einen intakten Motor bringen, und die richtige Anleitung verwenden - nicht etwa die vom N1 beim N3 hernehmen wollen.

    Was eine Gemisch- und eine Umluftschraube wohl so beeinflusst, muss man jetzt nicht im Ernst noch erklären, oder?

  8. #8
    Schwarzfahrer Avatar von Ananas
    Registriert seit
    25.11.2009
    Beiträge
    18

    Standard

    Danke für die ausführliche Schilderung Sara.

    Ich werde nachher nochmal in Ruhe versuchen den Vergaser einzustellen. Falls sich wieder nichts ändern sollte muss ich erstmal überlegen ob ich den Motor gleich ganz regenerieren lasse oder nur die Wellendichtringe wechsel.

    Danke für die Antworten,
    Grüße
    Ananas

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S50 geht an der Ampel aus, Leerlaufproblem?
    Von jan_x im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2009, 07:02
  2. Leerlaufproblem beim Duo
    Von DuoTB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 15:03
  3. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 21:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.