+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: SR50 Federkrümmer Dichtung


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    135

    Standard SR50 Federkrümmer Dichtung

    Hi,

    ich brauche für meine SR50 Gamma mit Federkrümmer einen neuen Dichtring, da das Moped extrem laut ist (so laut, daß mich die Polizei gestern schon angehalten hat deswegen).
    Leider hab ich keine Informationen bezüglich Teilenummer und Bezugsquellen für diese Dichtringe. Die Forumsuche/FAQ brachte keine Ergebnisse.
    Hat jemand von Euch evtl. eine Teilenummer für mich oder eine Adresse, wo man solche Dichtungen herkriegt? Oder gibt es vielleicht einen Workaround, der geeignet ist, die Verbindung Federkrümmer => Kalotte dicht zu bekommen? Ich hab schon an Kupferdichtringe aus dem Kfz-Zubehör gedacht, bin mir aber nicht sicher, ob das funktioniert (so weit ich weiß, ist die Verbindung zwischen Federkrümmer und Kalotte konisch, deshalb wird ein Dichtring mit einem runden Querschnitt wohl kaum abdichten, oder?).
    Hat jemand da Erfahrungen oder einen Tipp? Herzlichen Dank im Voraus,

    Gruß

    Der Irre

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    guck mal hier:
    www.simantik.de...

    also oben kommt so ein 'gummi' dichtring (viton-dichtung' ran und unten eine kupferdichtung




    gruß, orko

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    135

    Standard

    Hi,

    danke für die Infos, ich hab zumindest den Viton-Dichtring jetzt bei einem Shop entdeckt.
    Werde mich mal nach dem Cu-Ring umsehen. Leider steht auf der Seite nicht, welche Maße der haben muss. Vielleicht finde ich was passendes.

    Gruß

    Der Irre

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Rummsi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    710

    Standard

    Ist bestimmt der 28x34, wie der, der auch in den anderen Simmen drin ist.

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Original wird das geschweisst, sonst ist es nie richtig dicht.

    Geh zum Schweisser um die Ecke, der Lehrling macht das in 3min. Dann musst du den Krümmer noch um 2cm kürzen, denn wegen dem ganzen Aufbau ist der Abgasweg um genau diese Strecke verlängert.

    Wenn das geschweisst ist, ist das wirklich ein gutes System. Der Auspuff ist in 30s abgebaut (mit dem Schraubenzieher die Feder aushebeln). Wenn du z.B. am Hinterrad arbeiten willst kannst du den Pott nur hinten lösen und nach unten schwenken, ohne die Federn lösen zu müssen. Ausserdem ist das System immer dicht, kein Nachziehen, nichts.

    mfg

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Der Kupferring gehört dort nicht rein, das ist ein Irrtum des Verfassers.
    Der Kugelflansch gehört auf den Krümmer geschweißt.
    Einfach den roten Vitondichtring in die Nut der Kalotten und alles ist so perfekt, wie es mein Vorredner beschreibt.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von Pirazzi
    Der Kupferring gehört dort nicht rein, das ist ein Irrtum des Verfassers.
    Der Kugelflansch gehört auf den Krümmer geschweißt.
    Einfach den roten Vitondichtring in die Nut der Kalotten und alles ist so perfekt, wie es mein Vorredner beschreibt.
    kommt das nicht ganz drauf an ob man einen geschweissten oder losen kugelflansch besitzt?
    also bei mir ist nix geschweisst und dank des kupferrings ist das ganze auch mehr oder weniger dicht
    in der skizze dient der kupferring ja dazu die nicht geschweißte stelle zwischen krümmer und flansch zu dichten...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von schnellerHeller
    Registriert seit
    14.12.2006
    Ort
    Bautzen
    Beiträge
    125

    Standard

    Der Krümmer wird mitm Kugelflansch befestigt. Es gibt nur dieses eine System.

    Die der Satz sieht so aus. http://www.akf-shop.de/shop/product_...rkruemmer.html

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Wenn man den Kugelflansch nicht auf den Krümmer schweißt, kann man gleich die alte Lösung verwenden, ist genauso dicht.
    Der Kugelflansch kann durch die Bördelung des Krümmers nicht fest genug an die Kalotte pressen, somit kann der Vitondichtring nicht dichten. Der Kugelflansch lässt sich auch nicht ohne weiteres auf den Krümmer auffedeln. Man muss das Loch weiten, wodurch das ganze am Ende noch undichter ist.
    Außerdem müsste man dann noch den Krümmer am Ende kürzen.
    Original war der Kugelflansch auch angeschweißt (gibt's auch noch zu kaufen, aber ich glaube nur für 50km/h).
    Das Set von AKF ist ein Umrüstsatz (es wird nicht erwähnt, wie das zu montieren ist).

    Ich hab's so gemacht:
    Original DDR Chromkrümmer bei Tasilo gekauft (5€). Dann genau ausgemessen, wie viel da oben ab muss und entsprechend abgeflext. (Denn durch die Kalotte liegt der Krümmer nicht mehr direkt am Zylindergewinde an! Es muss bei angepresstem Kugelflansch vom Ende des Zylindergewindes bis zum Ende des Krümmers 36cm abgerollte Länge vorhanden sein (bei der 60km/h Variante). )
    Dann zum KFZ-Schlosser und das Ding anschweißen lassen (freiwillig 5€ in die Kaffeekasse gegeben).

    Und siehe da, nach 2000km noch kein Tröpfchen Schmodder entwischt und die volle Leistung wie zuvor.

    Ich habe das mal zum Test so gemacht (nur mit aufstecken). Das leckt wie verrückt, klingt komisch und man hat keine Leistung.



  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    hmmm kann ich nciht bestätigen... ich hab die nicht geschweißte version mit CU-Ring. das hat die ersten tage ein klein wenig gesifft, weil auch der dichtring noch nicht platt genug war. ist aber sehr schnell dicht geworden, fahre weiterhin locker 65 und hab sogar schon gesagt bekommen wie schön leise mein moped sei

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    135

    Standard

    Also das scheint ja doch nicht "mal eben so" behoben werden zu können. Ich hab jetzt die Vitondichtung und ein paar Cu-Dichtringe bestellt und werde mal ausprobieren, ob ich die Sache irgendwie dicht kriege.
    Ich dachte, daß eventuell der Dichtring durch den permanenten Druck der Federn und die Temperatur am Auslass weich werden würde und mit der Zeit das System abdichtet. Aber scheint wohl dann nicht so ohne weiteres zu gehen.
    Sobald die Teile da sind und ich das eingebaut und getestet habe, werde ich hier mal einen Bericht abliefern.
    Vielen Dank jedenfalls für die interessanten Antworten,

    Gruß

    Der Irre

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von Pirazzi
    Ich hab's so gemacht:
    Original DDR Chromkrümmer bei Tasilo gekauft (5€). Dann genau ausgemessen, wie viel da oben ab muss und entsprechend abgeflext. (Denn durch die Kalotte liegt der Krümmer nicht mehr direkt am Zylindergewinde an!
    Sorry, ich verstehe echt nicht warum und wieso.

    Einfach die Kalotte von oben auf den Krümmer stecken (die Bördelung passt genau in die Unterseite der Kalotte) und dann so festschweissen lassen. Am Krümmerende 2cm ab und gut ist.

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Federkrümmer??
    Von major_sky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 11:30
  2. Federkrümmer
    Von Black_Sunday im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 20:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.