+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 36

Thema: SR50 - Gänge weg


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard SR50 - Gänge weg

    huhu,

    diesmal brauch ich wirklich hilfe. mein roller kommt nicht mehr in die gänge.
    gestern abend noch prima ne runde gedreht. heute morgen wollt ich zur arbeit fahren und hab plötzlich nur noch den 1. gang + leerlauf :(

    zwischen den beiden kann ich zuverlässig hin- und herschalten, höher komm ich nicht (bleibt immer im leerlauf). ist als wollte man im 4. gang weiter hochschalten. passiert einfach gar nichts. auch kein wiederstand.

    ich hatte ja die letzten wochen schon leichte schaltprobleme. dieses rattern beim runterschalten (manchmal auch leichtes krachen) und manchmaliges springen in den 2. gang wenn man in den ersten schalten wollte.

    was könnte das sein? kupplung funktioniert wie sie soll. muss ich einfach die schaltung neu einstellen oder hab ich mit schlimmerem zu rechnen?

    für hilfe dankbar,
    viele grüße,
    orko

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Nordseeschwalbe
    Registriert seit
    04.09.2006
    Ort
    Heide
    Beiträge
    303

    Standard

    Hi,
    Kupplungsdeckel vorsichtig abnehmen, vorher Getriebeöl in eine saubere Schale ablaufen lassen. Da kann man nichts kaputt machen und Du kannst dir die Schaltung ordentlich anschauen ob irgendwas gebrochen ist. Denke daran das die Dichtung meist kaputt reißt und eine neue benötigt wird.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das klingt nach einer gebrochenen Hohlschaltwelle, einem abgesprungenen Sicherungsring der Schaltwalze oder eine kaputten Ziehkeilwelle( NEIN! der Motor muß NICHT gespalten werden!!). Evtl ist auch der Halter vom Schwenkhebel gebrochen.
    Mach mal das Öl raus und sieh nach, wie Nordseeschwalbe schon geschrieben hat. Meist sieht man den Fehler dann schon.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Pirazzi
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    278

    Standard

    Ich würde als aller erstes überprüfen, ob sich nicht der Schalthebel verdreht hat. Das kann ja passieren, wenn die Schraube nicht richtig fest ist.
    Wenn Sich der erste Gang nicht mehr einlegen lässt, verdreht man die Schelle auf der Welle in Uhrzeigersinn und schraubt sie dann wieder fest. Umgekehrt geht es, wenn die oberen Gänge nicht mehr reingehen. Schraube lockern und die Schelle (an der die Schaltstange ist) etwas gegen den Uhrzeigersinn drehen und wieder befestigen.
    Meist liegt es nur daran, dass die Gänge nicht gehen.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    naja, erstmal danke für die hinweise.
    werd mir das die tage mal anschauen. aber höchstwarscheinlich nicht vor nächstem wochenende, denn dieses bin ich außer lande.
    jetzt wär ne 2. simson nicht verkehrt s-bahn fahren stinkt!

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    so - hab heute mal früher schluss gemacht auf arbeit und mal meinen kupplungsdeckel geöffnet. sieht allerdings alles gut da drin aus.
    hohlwelle ist noch ganz. wenn ich die hohlwelle bewege kann ich auch die mechanik bedienen. das kleine zahnrad oben wird von der hohlwelle geschalten. nach etwas gerüttel spür ich jetzt auch deutlich einen wiederstand in beide schaltrichtungen.
    jedoch lässt sich der roller noch immer nicht richtig schalten, das die gänge wie gewollt einrasten. ich spüre zwar einen wiederstand und auch ein einrasten wenn ich die welle bewege, aber das ganze läuft ungefähr so ab:

    bin im ersten und schalte (klack) nach oben,

    1 -> klack -> leer -> klack -> leer -> klack ->leer -> kein klacken und kein wiederstand mehr (also vermutlich im 4.).

    schalte ich dann nach unten rasten die gänge plötzlich ein. also ich kann wieder 3 mal klacken lassen, und hab jedesmal außer vorm ersten nen gang drin, so das ich das hinterrad nicht mehr drehen kann ohne kupplung zu ziehen.

    was wär denn jetzt der nächste schritt?
    schaltung einstellen?

    gibts sonst noch was was man gleich erledigen kann wenn man den kupplungdeckel schon mal unten hat? müsste da nicht auch der leerlaufschalter drin sein? die leerlaufanzeige ist nämlich auch kaputt und der vorbesitzer meinte es sei wohl irgendwas im motor...

    naja, muss jetzt eh erstmal ne neue dichtung besorgen und das ganze wieder zusammenbauen... wie heißen denn eigentlich diese sicherungsstifte mit denen das schaltgestänge befestigt ist? da war nämlich hinten nur ein verbogener nagel drin, der beim entfernen auch prompt gebrochen ist. hab so spontan beim onlineshop nix gefunden. zur not eben tüdeldraht

    bastelnde grüße,
    orko

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Zur letzten Frage: Da sind original kleine Splinte drin, Nagel geht aber auch.

    mfg Gert

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Genau. Schaltung einstellen und evtl Spiel im Fußschaltgestänge vom SR suchen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ist der Sprengring noch auf der Schaltwalze ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    hier noch nen link letzter beitrag der ist von deutz gemeint.

    bambam

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.02.2009
    Ort
    bonn
    Beiträge
    53

    Standard

    ihr meint so:


    hmmm also ein loser ring ist mir nicht aufgefallen im kupplungsraum.
    und ich hab ja selbst die halbe kettenrolle im lima deckel erspäht
    werd ich mir aber morgen im hellen nochmal ansehen. vielleicht hat er auch im ölgeschmodder gesteckt...

    erstmal vielen dank für die hilfe, ich melde mich...

    edit:

    nur nochmal ob ich das jetzt richtig versteh:

    schließlich heute das erste mal da unter den deckel geschaut

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Genau danach sollst du schauen und die Betätigung der Hohlschaltwelle nicht vergessen, da hat schon einmal einer vergebens unter dem Deckel gesucht......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von H.J.
    Genau danach sollst du schauen und die Betätigung der Hohlschaltwelle nicht vergessen, da hat schon einmal einer vergebens unter dem Deckel gesucht......

    Mein Reden :wink:
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Da der Motor runterzuschalten geht,aber nicht hoch,denke ich eher mal,daß lediglich die Schaltung eingestellt werden muß.
    Hast du Dich da schon mal probiert?
    das versucht man eigentlich erst,bevor man den Deckel abmacht.
    Zum Probieren dann erstmal den Deckel wieder provisorisch mit 2 Schrauben ran und beim Schalten am Hinterrad,Polrad oder am Ritzel drehen.
    Dreh mal eine halbe Umdr. nach links und probier es nochmal.
    Hinterhofbastler :-D

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von tacharo
    Da der Motor runterzuschalten geht,aber nicht hoch,denke ich eher mal,daß lediglich die Schaltung eingestellt werden muß.
    Hast du Dich da schon mal probiert?
    das versucht man eigentlich erst,bevor man den Deckel abmacht.
    Zum Probieren dann erstmal den Deckel wieder provisorisch mit 2 Schrauben ran und beim Schalten am Hinterrad,Polrad oder am Ritzel drehen.
    Dreh mal eine halbe Umdr. nach links und probier es nochmal.

    Nee nä , das glaubst Du doch nicht wirklich oder
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Beim SR schlägt auch mal gerne das Schaltgestänge aus und dann reicht der Betätigungsweg an der Hohlschaltwelle nicht mehr, um die Gänge zu schalten.
    Du drehst beim Schalten aber auch am Hinterrad, oder?? Sonst wird das nämlich nichts mit der Schalterei....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gänge
    Von Luc im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2007, 14:46
  2. Gänge/Kickstarter greifen nicht mehr bei SR50
    Von sebse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.05.2003, 16:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.