+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: SR50 Tacho


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    69

    Standard

    Wie ihr seht, hab ich mit meiner SR50 gerade noch einen ganzen Stapel Probleme

    Also : Mein Tacho funktioniert nicht richtig. Sache ist die folgende:
    Am Anfang ist die Nadel permanent irgendwo auf der Skala rumgehüpft.
    Ich hab dann den Tipp bekommen, die Welle zu ölen. Gut, das hab ich dann auch gemacht. Das hüpfen ist jetzt behoben, hat sich zumindest stark reduziert, aber jetzt geht er sauber bis zu 40 km/h hoch, und da bleibt die Nadel dann auch. Ich bin irgendwie ratlos. Also der Tacho arbeitet doch. Zumindest reagiert er auf die Bewegung der Welle. Und zwar realistisch, aber nur bis 40. Verhängt hat er sich da aber auch nicht, da die Nadel da ab und zu mal kurz drüberhüpft, sekundenweise auf realistischer Geschwindigkeit verharrt, dann ein bisschen Schrott anzeigt, und wieder auf die 40 zurückgeht.
    Irgendwie wirft mir dieser ganze Roller ununterbrochen seltsame Rätsel auf...

    hoffe, ihr könnt mir helfen,

    cheers,

    paddy

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    192

    Standard

    Hi Paddy,

    da bist du nicht alleine mit den rätselhaften Phänomenen. Aber solange du noch nicht so verängstigt bist, dass du Mulder und Scully rufen musst...

    Jetzt mal im Ernst: Wenn du mit den Fingern an der Tachowelle drehst, geht der dann höher als vierzig? Wenn nein, dann stimmt etwas mit der Welle oder dem Tacho nicht. Wenn ja, könnte es am Tachoantrieb liegen. Wo der bei der SR 50 liegt, weiß ich nicht, vielleicht kann dir da jemand anderes helfen.

    So long, Jupp

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Charles
    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    577

    Standard

    der tachoantrieb liegt genau da wo er bei allen motoren der Baureihe M541 liegt auf der Zündungsseite unter der abdeckung

    teste aber vorher mal vorsichtig den tacho, z.B. mit einer bohrmaschiene

    bau die tachowelle unten am motor ab und dreh sie vorsichtig mit der bohrmaschiene hoch, kommt der tacho dann drüber ist es sehr wahrscheinlich der antrieb,

    schau dir aber auch mal die tachowelle an, ob sie noch schön eckig ist, sonst kann es sein, dass sie überspringt und nicht mehr richtig mitgedreht wird

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ales beim Tachoantrieb ist immer eins von Nöten.

    Öl Öl Öl.... Die welle muß gut geölt sein. Der Antreib auch und das Tacho ist auch nett es mal zu fetten.

    Dann laufen die Teile auch ruhig. Sonst springt die Welle immer

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    69

    Standard

    Okey . Mal wieder erfolglos gebastelt, bin aber schon einen Schritt weiter :
    Neue Welle, Tacho läuft optimal aber nur mit der Bohrmaschine . Beim Fahren immer noch nicht.
    Das Problem liegt schlussfolgernd am Geber. Von dem seh ich aber nicht viel, nur den Anschluss für die Welle.
    Bevor ich jetzt auf dumme Ideen komme ...
    Kommt man da irgendwie ran ? Wie ist der Geber aufgebaut ? Kann man den überhaupt selber reparieren, bzw. was könnte da eigentlich kaputt sein?
    Muss ich das Ding in ne Werkstatt bringen? Was kostet mich dann der Spaß schon wierder ?

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Für den Tachoantrieb brauchst du nicht in die Werkstatt, wenn du den Seitendeckel am Motor abmachst siehst du schon ein großes Plasteschneckenrad welchhes auf dem Antriebskettenritzel sitzt. Dieses ist mit einer Drahtspange befestigt, die kannst du einfach rausziehen und dann geht das große Rad ab. Das Schneckenritzel im Seitendeckel geht auch recht leicht raus, wenn du dir den Deckel von außen genau anschaust siehst du unter dem Schraubanschluß für die Tachowelle im Gehäuse einen Stift sitzen, diesen mußt du mit einem Splintaustreiber oder einem passenden Nagel mit abgeschliffener Spitze rausschlagen (meistens Richtung Hinterrad)geht oft ziemlich schwer. Wenn dieser Paßkerbstift raus ist kannst du den Schraubanschluß und das Schneckenritzel rausziehen. Mal alles schön saubermachen und einfetten. Guck dir auch mal das große Schneckenrad an ob da die Zähne verbogen oder sonstwie kaputt sind.Wenn das alles i.O. ist kann es eigentlich nur noch an der Tachowelle liegen.

    mfg Gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tacho bei SR50!?
    Von HomerTuning im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2004, 18:23
  2. sr50 Tacho
    Von ruediger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2004, 20:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.