+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: SR50 - Vergasereinstellungen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard SR50 - Vergasereinstellungen

    Hallo Leute!
    Wie durch ein Wunder habe ich dieses Forum gefunden und hoffe nun das mir hier jemand helfen kann.
    Ich habe folgendes Problem:

    1988 habe ich für meine Frau einen Roller SR50 gekauft. 1990 wurde dieser dann im Westen zugelassen und vom TÜV auf 50 km/h begrenzt. Es wurde im Vergaser ein Gasanschlag eingebaut (Nur mehrere Unterlegscheiben, damit man nicht mehr soviel Gas geben kann) - im Auspuff wurde eine unterlegscheibe reingeschweißt damit ein kleinerer Auslaß ist.
    Dieser Roller wurde dann 2 Jahre gefahren und stand seit dem in der Garage.

    Jetzt habe ich ihn wieder in Betrieb gesetzt - Kennzeichen, Originalauspuff, Gasanschlag raus, alles sauber gemacht (Vergaser, Tank und so) und siehe da, nach so vielen Jahren - das Moped läuft !!!

    Jedoch habe ich Probleme mit der Leistung: Im oberen Drehzahlbereich spuckt und stottert es, bei Tempo 45 ist dann Schluß. Fahren geht nur mit gezogenem Schock- mal weiter offen, mal weniger.



    Ich vermute das mir der TÜV auch am Vergaser alles verstellt hat.

    Gibt es da eine Grundeinstellung um dir normale Leistung bei dem Roller wieder herzustellen ???
    Das er wieder so läuft wie zu guten alten DDR - Zeiten ???

    Ich hoffe hier kennt sich jemand damit aus, bin echt für jeden Tip dankbar !!!


    Besten Dank im Voraus !!!

    Gruß Lollek

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Normalerweise wurden die so nicht gedrosselt (eigentlich auch kompett sinnlos. 60 fahren darfste mit nem Roller der 88 oder 90 zugelassen wurde. erst ab 92 gabs 50.

    Reinige mal den Gaser und kontrollier die Düsen.

    Dann mal den Luffi auswaschen und einolen und Luftfilterkasten auf Dichtheit prüfen

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Guck mal ob an deinem Moped der Original-Krümmer für 60 km/h vorhanden ist. Die Krümmer gabs in 3 verschiedenen Versionen für 60, 50 und 40 km/h.
    Der 60er Krümmer muß insgesamt vom Zylinderansatz bis zum Ende (mit Schneiderbandmaß o.ä. messen) ~360 mm lang sein und 20mm im Püff stecken. Der 50er Krümmer ist 460mm und der 40er 650mm lang.
    Kuck ausserdem mal nach der Hauptdüse, es sollte eine 70er drin sein.

    mfg Gert

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard Hi

    Also soweit ich erkennen kann ist nichts weiter geändert worden.
    Der Roller wurde deshalb vom Tüv runtergeschraubt weil er damals in der BRD neu zugelassen wurde obwohl im Ostteil (DDR) die Roller noch 60 fahren durften.

    Muß echt an der Einstellung des Vergasers liegen

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    axo vor dem Einigungsvertrag mit Bestandsschutz

    Sonst schau mal nach den Düsen im Gaser...

    Vollgas kannste bei dem Teil nur über die Nadel / Kolbenschieberhöhe Hauptdüsengröße

    Die Beiden Schrauben zum einstellen sind nur für Standgas / Übergangsverhalten aus dem Standgas da.... Da kannste drehen wie du willst mit Vollgas passiert da nicht viel

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard SCH .....

    Hi nochmal!
    Also jetzt habe ich alles nochmal gescheckt und bin zu dem erschreckendem Ergebnis gekommen das die warsch. meinen kompletten Vergaser umgebaut haben. In dem Schieber wo die Nadel drinn ist kommt doch nach meinem Wissen das Plättchen innen rein was die Nadel hält - oder ???

    Bei mir ist ne wahnsinnig lange Nadel drinn mit Anschlag oben drann und ner Feder. Das Plättchen ist unterhalb des Schiebers angebracht um die Nadel zu halten.

    Hab mir ne Originalnadel besorgt, sieht ganz anders aus.

    Werde mir warscheinlich einen kpmpletten neuen Vergaser zulegen, wer weis was da sonst noch geändert wurde. Vielleicht sind ja die Dsen auch getauscht wurden !!!

    Gibt es da versch. Vergaser wenn ja worin besteht der Unterschied, was ist zu empfehlen ???

    Will halt schnellstens wieder mit dem Roller fahren so wie vor ehwigen Zeiten !!!

    Besten Dank im Voraus !!!

    Gruß

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Hallo, sollte ein 16 N 3-2 Vergaser verbaut sein:
    Hauptdüse: 70
    Nadeldüse: 215
    Teillastnadel Kennnummer: 2B511
    Plätchenstellung: 4. Kerbe von oben
    Leerlaufdüse: 35

    Den Krümmer kriegt man wohl nicht wieder frei.Ein neuer kostet ja auch nicht die Welt.

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard

    Hallo Seggi

    ??? Den Krümmer kriegt man wohl nicht wieder frei.Ein neuer kostet ja auch nicht die Welt. ???

    Krümmer - frei ???

    Bei mir war nur im Auspuff was reingeschwweißt - hab ich da was übersehen ???

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard Re: SCH .....

    Zitat Zitat von lollek33

    Bei mir ist ne wahnsinnig lange Nadel drinn mit Anschlag oben drann und ner Feder. Das Plättchen ist unterhalb des Schiebers angebracht um die Nadel zu halten.

    Hab mir ne Originalnadel besorgt, sieht ganz anders aus.
    Zu Info. Das ist noirmal und so sind die Nadeln für den N3 Vergaser gebaut.

    Die sind extra so befestigt damit man ganz easy die Nadel hoch und runtersetzten kan nohne den Gaszug auszuhängen.

    Wenn du dir ne originale N3 Nadel holst hat die auch wieder ne Feder usw...

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Entschuldige, hatte mich verlesen.
    Natürlich versuchen die Unterlegscheibe zu entfernen, im Auspuff sollte sich nur noch der Schalldämpfer in der Tüte befinden.

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    AALEN
    Beiträge
    62

    Standard HURRRAAAA

    Hi!
    Mein Roller läuft wieder. Habe nochmal den Vergaser zerlegt, alle Düsen ausgeblasen, neue Nadel rein und siehe da -


    GEBALLTE KRAFT IN JEDEM HUB !!!

    Gut bei 55 bzw. 60 ist dann noch nicht alles zu 100% ok. fängt an zu spucken als will sie kein Gas mehr annehmen, dann plötzlich ein Ruck und sie zieht wieder. Vermute mal das ich den Vergaser und die Kerze noch öfters reinigen muß nach der langen Standzeit.
    Evtl. am Vergaser noch etwas rumtesten bis es zu 100% stimmt.

    Bei gezogenem Schock gehts dann meistens weiter, kann es sein das sie etwas mehr Sprit braucht ???
    Wohin muß ich die Schraube drehen um bei dem Gemisch mehr Sprit reinzubringen ???

    FRAGE AM RANDE !!!
    Ganz nebenher habe ich mir vorsichtshalber einen nagelneuen Vergaser besorgt. Schnell reingebaut, angetreten, ........SUPER !!!
    Jedoch nach ca. 100m ging der Motor aus und sprang nicht mehr an.
    Ist immer die Kerze komplett Naß-habe schon eingestellt was nur geht-immer dasselbe.

    Naja jetzt ist halt der alte Vergaser drinn-es geht ja !!!

    Gruß

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simson SR2 Vergasereinstellungen
    Von simibastler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.12.2009, 19:58
  2. 16N3-1 Vergasereinstellungen???
    Von Simson-Harry im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 12:49

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.