+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Stahlwolle in den Auspuff


  1. #17
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ne S53 ist gekürzt und hat lt meinenBildern keine abnehmbare Tüte hinten.

    Also gehörte das wohl alles schon so...

    Ne S53 darf ja auch nur 50 fahren

  2. #18
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard Re: Stahlwolle in den Auspuff

    Zitat Zitat von Enno
    Moin,
    mein Bruder meinte, man könnte statt dem endschalldämpfer stahlwolle in den auspuff stopfen.
    hat das jemand mal ausprobiert? Eigentlich müsste das dann doch einfacher reinigen zu sein, oder nicht (oder man schmeißt es weg wenns dreckig is)?
    Wahrscheinlich hat Dein Bruder mal von sogenannter Stopfwolle gehört. Das Zeug kommt zur Geräuschdämpfung in den Auspuff, meist bei Geländemotorrädern. Allerdings sind diese Püffe auch dafür ausgelegt (doppelwandig).
    Einfach Stahlwolle statt nem Schalldämpfer in die Schwalbe reinstopfen wird dem Vogel bestimmt nicht gefallen. Aber vielleicht gehts ja mit Petersilie besser, einfach mal ausprobieren. :wink:

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Ne S53 ist gekürzt und hat lt meinenBildern keine abnehmbare Tüte hinten.

    Also gehörte das wohl alles schon so...

    Ne S51 darf ja auch nur 50 fahren
    Wie schnell darf ne S51 fahren?????????????
    In meiner ABE steht 60, und das ist auch richtig so!!!!!!!!!!!!!

  4. #20
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Wird wohl ein Tippfehler sein. Er meinte sicher auch an dieser Stelle S53, denn da stimmt die Geschwindigkeitsvorgabe.

  5. #21
    Flugschüler Avatar von Simichris
    Registriert seit
    21.12.2005
    Ort
    Gladenbach in Hessen
    Beiträge
    475

    Standard

    Moin also das Moped von meinem Kumpel Gas Gas ( Pott hässlich!) Ist im Auspuff Stahlwolle verbaut zum Dämmen und als drosslung nachdem er die entfernt hatte lief sie besser und naja hört sich demenstprechend hohl an!
    Ich würde es nicht machen
    Mfg simichris

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    14943 Luckenwalde
    Beiträge
    273

    Standard

    was Enno da vorhat ist die sogenannte absorptionsdämpfung. diese wirkt im Grunde auch wie die beiden platten bei der simson sie dämmt den schall. allerdings werden bei der simson die schallwellen reflektiert bzw. beruhigt. bei der Absorptionsdämpfung ist einfach ein rohr verbaut, welches gelocht ist und mit wolle umwickelt ist. diese Bauweise haben viele Sportauspuffe heutiger motorräder.Die umwickelte Wolle fängt dabei den schall auf und wandelt ihn in wärme um.Da der auspuffschall in frequenzen schwingt, kann man bestimmen, wie sich das ganze am Ende anhört bohrt man kleine Löcher werden die tiefen Töne von der wolle geschluckt und die hohen kommen hinten raus. Man kann aber auch große bohrungen machen und hat dann einen schönen tiefen dumpfen Klang. Einige motorradhersteller hauen in ihre originalen Auspuffe glasfaerwolle rein, welche nach einer gewissen Zeit ausbrennt. die folge: wer im Rahmen des Legalen bleiben möchte muss aufmachen und wolle nachstopfen. ich habe mir schon vor längerer Zeit mal auch nen Auspuff nachdem absorptionsdämpfungsprinzip gebaut und habe dabei bauwolle ( gelbe dämmwolle) verwendet, jedoch brannte diese nach ca. 1000km zu einem schwarzen kuchen zusammen und der auspuff wurde lauter, jetzt habe ich feine stahlwolle verbaut und muss sagen: es ist besser -der klang ist geringfügig metallischer geworden-kaum zu hören der Unterschied-aber die Wolle brennt nun nicht mehr aus.selbstverständlich kann man nicht einfach stahlwolle hinten reinhauen und fertig, irgendwann setzt die sich vor und das Moped stirbt ständig ab. man müsste das originale rohr rausprügeln. Das brauchte ich aber gar nicht, denn ich habe mir damals sone Nachbau endtüte geholt, diese ist mit einem nur 3cm langen Röhrchen bestückt. Also habe ich ein bisschen ausgemessen und mir dann ein Stück alurohr geholt und es rundrum mit nem 5er Bohrer "gelocht", schon bei diesem schritt entscheidet man, wie laut die anlage später wird , denn: je mehr Löcher, desto mehr schall kann in die Wolle eindringen und gedämpft werden, vor allem entscheidet die Länge des Rohres und der drum gewickelten Wolle die dämpfung. so: dann röhrchen rein und wolle leicht reinstopfen, nicht zu doll, der schall soll je noch in die Wolle eindringen können und nicht auf eine wand treffen.
    Fertig!

  7. #23
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Seid Ihr immer noch bei diesem bescheuertem Thema bei? Stopft Euch doch Kartoffeln rein oder Bananen oder Stahlwolle, ist egal. Wenns nicht vorher so original gebaut wurde isnix mehr mit ABE und fertich. Veränderungen der Auspuffanlage und erwischt werden bedeutet "zu Fuß gehen" und gut gewesen.

  8. #24
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Andi
    ...Stopft Euch doch Kartoffeln rein oder Bananen oder Stahlwolle, ist egal...
    Meinst du das Loch im Knie oder den Auspuff?
    Ich persönlich gieße immer Milch hinein. :)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. auspuff
    Von mullei im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 21:54

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.