+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Standgas KR51/2 viel zu hoch


  1. #1

    Registriert seit
    27.08.2016
    Beiträge
    9

    Frage Standgas KR51/2 viel zu hoch

    Grüße,

    neben meinem "Bremsenthema" habe ich noch ein weiteres Problem, welches mich zur Weißglut treibt, dieses möchte ich euch hier gerne schildern und hoffe jemand kann mir weiter helfen:

    Es geht um eine KR51/2 mit 6V Schwunglicht Elektronigzündung.

    Die Schwalbe ging erst gar nicht an. Als Sie mit Startspray kam hats ordentlich geraucht. Also Motor auf und geschaut was los is. Resultat: Simmerring Lima + Simmerring Getriebe waren aus der Fassung gerutscht - okay kein Wunder.

    Also Simmerringe getauscht, dabei Innenseite geölt, vorsichtig aufgeschoben und eingeklopft.

    Soweit sogut, danach sprang sie auch sofort an, jedoch war das Standgas viel zu hoch. Ich habe es zuerst auf das Öl im Kurbelgehäuse geschoben und bin ein paar Runden gedreht. Die Gasannahme war und ist bisher top - die Schwalbe hat ordentlich Leistung und geht gut vorwärts.

    Nachdem das Problem nach 20km noch nicht weg war, habe ich angefangen Fehlersuche zu betreiben.

    Überprüft wurde:

    -> Zündung
    -> Falschluft (Vergaser + Flansch + Quetschkante + Limaseite mit Bremsenreiniger -> keine Reaktion).
    -> Anderer Vergaser (top eingestellt, läuft auf ner anderen Schwalbe
    -> Lima Wellendichtring optisch geprüft

    Es ist nach wie vor so, dass die Schwalbe extrem hoch dreht. Habe euch auch mal ein Video gemacht damit ihr es seht:

    https://www.youtube.com/watch?v=eA2S...hWnf7uv7yPlRVA

    Hat jemand noch ne Idee?
    Vergaserschieber ist auch neu mit 8er Nadel auf 3er Kerbe

    Danke für eure Anregungen
    Benny

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.364

    Standard

    Vielleicht mal ganz stumpf die Anschlagschraube vom Schieber rausdrehen oder dem Bowdenzug etwas mehr Spiel geben?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Was ist mit dem Bowdenzug? Hast du den Kontrolliert?
    Zur Probe Bowdenzug am Vergaser aushängen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Luckscher
    Registriert seit
    22.07.2012
    Ort
    Jena
    Beiträge
    127

    Standard

    Mahlzeit.

    Weil du es nicht erwähnst: Das Standgas haste aber schon mal versucht einzustellen? Spätestens wenn du die Leerlaufgemischschraube voll reindrehst geht die Drehzahl runter, weil das Gemisch zu fett wird.
    Dein Vergaser ist auch der Richtige? Mein 12er hat nicht so eine außenliegende Gemischschraube. Es gibt da aber wohl unterschiedliche Bauformen...

    Grüße Sören.
    Simson KR51/2 E

  5. #5

    Registriert seit
    27.08.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal ganz stumpf die Anschlagschraube vom Schieber rausdrehen oder dem Bowdenzug etwas mehr Spiel geben?
    @Prof & Airhead,
    Ich habe jetzt insgesamt 7 Stunden an der Kiste rumgedoktert und echt alles zerlegt, stehe kurz vorm Motor spalten, aber auf den Trichter bin ich ernsthaft noch nicht gekommen (Bowdenzug Spiel, Einstellschrauben sind logisch in jeder Stellung probiert). Werde das bis heute Abend mal machen.

    @Sören,
    die KR51/1 hat den 16N1-5, die KR51/2 um die es hier geht den 16N1-12, da sich die Vergaser leicht unterscheiden ist klar, dass die Feinabstimmung nicht passt, aber vom groben Motorlauf her sollten die beiden doch schon identisch sein, zumindest um Sie mal laufen zu lassen - daher der Test. Drehe ich die LLGemisch-Schraube rein, wird sie zu fett richtig, genau das gleiche wie wenn ich den Choke ziehe. Auch da geht sie aus.

    Ich werde mal den Tipp mit Bowdenzug verfolgen, hab das blöde Gefühl das könnte es sein...

  6. #6

    Registriert seit
    27.08.2016
    Beiträge
    9

    Standard

    Hey Jungs,

    ich schäme mich zwar grade in Grund und Boden aber hier die Rückmeldung:

    Ich hab den Bowdenzug am Lenker entspannt - danach konnte ich das Standgas sauber einstellen

    Danke für den Tipp - manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...

    Gruß
    Benny

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2 Standgas viel zu hoch, lässt sich nicht kleiner stellen
    Von Lukas_4/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 20:25
  2. KR51/1 läuft im Standgas viel zu hoch
    Von 19Martuzki95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 19:45
  3. KR51\1 dreht im Standgas zu hoch
    Von The_Rup im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 19:00

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.