+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Ein Star mit 12V Elektronik und eine Bremsenfrage


  1. #1
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard Ein Star mit 12V Elektronik und eine Bremsenfrage

    Tach auch.
    Ich hab mir mal wieder ein Moped zugelegt.
    Zustand, wie man es heutzutage für schmales Geld noch erwarten kann.
    Fußrasten abgerissen, Ständeraufnahme weg und Kickstarter festgeschweißt.

    Das ist soweit alles erledigt. Gestern hat mein Testpilot die ersten Probefahrten gemacht.

    Ein paar Problemchen sind noch zu lösen.
    -Die hintere Bremse: Welche Kräfte wirken eigentlich auf das vordere Widerlager vom Bowdenzug?
    Das Widerlager steht etwas schräg. Hab mir gedacht, vielleicht die Rückzugsfeder zwischen Fußbremshebel und der Gewindeplatte im Gegenhalter zu entfernen.

    -2. Der Akku wird(noch?) nicht geladen.
    Dazu folgendes. Die Verkabelung ist weitgehend "Freistiel"
    Ich hab eine DDR Elektronikzündung eingebaut.
    Scheinwerfer ist normal 6V35W. geht.
    Rücklicht, Bremslicht, Blinker(Blinkgeber extern) und Standlicht sind auf 12V umgerüstet und laufen über Batterie. Haut auch alles hin.

    Als Ladespule hab ich eine neumodische (massefreie) Spule eingebaut.
    Die Kabel gehen auf einen quadratischen Gleichrichter.
    Von dort auf eine 12V ELBA. Da scheint aber nichts rauszukommen.

    Ich konnte gestern nur noch kurz am Akku die Spannung messen. Die bleibt aber bei laufenden Motor weiter auf ~12,3V

    Hab noch ein paar Bilder vom Handy.
    Habe ich die ELBA richtig verstanden?
    59a: Plus vom Gleichrichter
    31b: Masse
    49: Ladespannung fürs Bordnetz.
    Angehängte Grafiken
    mfg, sandro

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.992

    Standard

    Hallo Sandro,


    ob irgendwo guter Birnensaft vorhanden ist, prüfst Du am Besten mit einer 35W Prüflampe (siehe meine Schraubärtips).
    Zuerst an den beiden Leitungen von der massefreien Lichtspule, dann am ~ Eingang vom Gleichrichter, danach am Ausgang und dann an der ELBA.


    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hallo Sandro,
    siehe meine Schraubärtips
    Die Strömlinge kann ich erst nächstes Wochenende suchen.
    Mir ist nur wichtig, ob das Konstrukt grundsätzlich funktionieren müsste und kein gravierender Denkfehler drin ist.
    mfg, sandro

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.992

    Standard

    Das sollte so in Prinzip funktionieren.


    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard

    Hat noch irgendwer einen Gedanken zum Widerlager der Fußbremse?
    mfg, sandro

  6. #6
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard

    So, hab mal gemessen.
    Unten von der Spule kommen mehr als 30V~
    Hinterm Gleichrichter hab ich knapp über 20V.
    Die ELBA gibt nur 1,3V raus

    Mein Haus-und-Hof-Radiobastler meint, die ist abgeraucht.
    Prima.

    @ Harald Moser: gibts da irgendwas zuverlässiges als Alternative?
    mfg, sandro

  7. #7
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.304

    Standard

    Naja, ist nur der Thyristor hin. Nur weiß ich net, was die bei Segu gemacht haben. Besorgt dir eine "Made in GDR", die kannst du so patchen, das du den Blinkgebernutzen kannst.

    Janz wichtig, die Bakterie sollte zur korrekten Funktion nicht unter 9 Volt sein, da der interne OPV auch was braucht. dann macht der den Thyristor auch auf. Ich hoffe, du hast eine angeschlossen,Trennung erfolgt über das Zündlichtschloss.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard

    Gut, also nochmal neu kaufen.

    Wie wär das eigentlich mit einem VAPE-Regler? Sieht von der Funktion her genau so aus, und ich kann den externen Gleichrichter einsparen.
    mfg, sandro

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.992

    Standard

    Der VAPE Regler ist auf die VAPE abgestimmt. Wenn Dich die Funktion und das Innenleben interessiert, dann nutze mal die Suche. Vor 2 oder 3 Jahren gab es mal einen passenden Thread.


    Peter

  10. #10
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    1.304

    Standard

    Hast du die ELBA auch gemäß eines Plan von einem SR50 verkabelt? Die ELBA liefert nichts, wenn keine BATTERIE am Anschluss 49 drann ist.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    10.001

    Standard

    Zitat Zitat von der-lange Beitrag anzeigen
    Gut, also nochmal neu kaufen.

    Wie wär das eigentlich mit einem VAPE-Regler? Sieht von der Funktion her genau so aus, und ich kann den externen Gleichrichter einsparen.

    "Der" VAPE-Regler R54 braucht das ganz spezielle Arrangement des MZA-VAPE-Stators mit 6+1 in Reihe geschalteten Spulen mit Masse am anderen Ende. Für massefreie einzelne Ladespulen kannst du jeden beliebigen Gleichrichter/Regler nehmen, der einen ebensolchen Eingang hat. Dann ist halt der Blinkgeber separat - zwei Bauteile werden es immer sein, entweder Gleichrichter plus ELBA oder neumodischer Regler plus Blinkgeber.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    164

    Standard

    So. Jetzt hatte ich mal wieder Lust und hab weiter gefummelt. ELBA vom Flohmarkt mitgenommen,eingebaut und läuft.
    Ein Problem ist da aber noch im Busch. Mir ist gestern bei den Probefahrten 2mal die rechte Blinkleuchte abgeraucht.
    Muß mir wohl mal eine mit anderer Geometrie vom Glühfaden suchen. Vielleicht liegts an irgendeiner ungünstigen Vibration.
    mfg, sandro

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.992

    Standard

    In Prinzip gibt es drei Fehlerquellen:
    - eigentlich sollte die Sofitte so eingebaut sein, dass der Faden senkrecht steht
    - die Kontaktgabe an den Messinglaschen muss sauber und zuverlässig sein
    - Markenware ist Billig-Sofitten aus unbekannter Quelle vorzuziehen


    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.07.2016, 03:47
  2. Bremsenfrage
    Von Hammer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 18:56
  3. Ist das hier eine Elektronik Zündung 6V u passt das Polrad?
    Von Buschmann29 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 14:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.