+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Star Baujahr 1970 Qualmt mit Luftfilter


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard Star Baujahr 1970 Qualmt mit Luftfilter

    Hi,

    ein Kollege von mir hat einen 3 Gang Star Baujahr 1970 gekauft.

    (Habe Ihn mit dem Vogelvirus infiziert)

    Motor lief nicht, da er kein Benzin bekam. Vergaser demontiert, reinigen ging nicht mehr, voellig vermockt, also neuen ORIGINALEN NACHBAU geordert und eingebaut.


    Dazu noch Benzinhahn neu, und Filter dazwischen.
    Tank ist Sauber, Benzin kommt gut.

    Motor wurde vor einem Jahr neu durch Fachbetrieb regeneriert.(Lager, Simmerringe)

    Probelauf mit neuem Vergaser, ein paar kicks, und der Spatz lief. Proberunde gedreht, faehrt prima, laut Tacho 60. Erste Proberunde ohne Luftfilter und Kasten, Auspuff kein Qualm.

    Nach Anbau von Luftfilter und Kasten springt er kaum noch an und faehrt dann im ersten Gang 15 km/h, im Zweiten geht er fast aus, wird nicht mehr schneller.

    Luftfilter Kontrolliert, ist sauber, trotzdem in Sprit ausgewaschen, Oel drauf, Star geht kaum an, Auspuff qualmt stark.

    Dann Luftfilter rausgelassen und nur den Kasten angebracht, aber auch nur etwa 15 Km/h, und im zweiten Gang gehts nicht mehr von der Stelle, Auspuff qualmt stark.

    Zuendung ist richtig eingestellt, Zuendfunke ist kraeftig und blau.

    Vieleicht kann sich ja einer mit Star Erfahrung das Phaenomen erklaeren und uns weiterhelfen.

    Da die Maschiene 60 ohne Luftfilter und Kasten faehrt, denke ich der Auspuff ist frei.

    Fuer Tips waeren wir sehr dankbar.

    Mit freundlichem Zweitakter Gruss

    Harry

    Edit, sorry ist ein Star, kein Spatz

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Dass die Zündung richtig eingestellt ist,setze ich mal voraus.

    Wird wohl der Vergaser sein. Entweder ist der Schwimmerstand zu hoch eingestellt oder der Schwimmer selber ist defekt, hat ein Loch und ist voll Benzin gelaufen oder das Schwimmernadelventil schließt nicht richtig.
    Möglicherweise schließt der Choke am vergaser nicht richtig bzw. die Dichtscheibe des Ckokes hatsich aus dem Kolbenschieber gelöst und irgendwie verkantet, so daß der Choke nicht mehr schließen kann.

    Natürlich kann auch der Luftfilter verdreckt und undurchlässig sein und auch der Auspuff kann mit Ölkohle zugesottet sein. Kratz den mal aus oder brenn ihn aus, wenn der Chrom ohnehin nicht mehr der beste ist.

    Ich kenn mich aus!

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi Dummschwaetzer,

    danke fuer die Antwort.

    Vergaser ist NEU. Choke ist sicher zu. Wenn der Schwimmerstand nicht korrekt waere, wuerde er doch ohne Luftfilter auch nicht laufen, oder sehe ich das falsch?

    Durch den Luftfilter kann man Licht durchsehen, ausserem laeuft er auch nicht wenn der Kasten Ohne Luftfilter angebaut ist.

    Harry
    Endlich ich auch; 4x schalten bis 60

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von h_w_f
    ... Wenn der Schwimmerstand nicht korrekt waere, wuerde er doch ohne Luftfilter auch nicht laufen, oder sehe ich das falsch?...
    Ja, siehst du wohl falsch, macht aber nicht's. Sollst ja was lernen. :) Ein zu hoher Schwimmerstand bedeutet zuviel Benzin in der Vergaserwanne und dadurch zu fettes angesaugtes Gemisch. Es ist also zuviel Benzin im Gemisch bzw. andersrum gesehen fehlt dann die Luft. Nimmst du den verdreckten Luffi weg, bekommt er besser Luft, aber selbst ein sauberer Luffi bremst die Luftzufuhr etwas.
    Was für einen Vergaser (Nr.) hast du denn jetzt eingebaut und wie groß ist die montierte Hauptdüse.

    Mach probeweise mal eine kleinere Hauptdüse rein. Original müßte eine 50'er Düse drin sein.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    wir haben einen BVF 16N 1-1 Vergaser verbaut.

    Duese muesste ich meinen Kollegen nachmessen lassen. Schwimmerstand wird kontrolliert, ebenso der Auspuff.

    Danke schonmal




    Harry

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Stefan87
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Wölfis
    Beiträge
    45

    Standard

    aha... der n1-1 gehört an den star sr4-2 dran. ihr habt aber nen sr4-2/1 mit anderem ansaugkasten als die ersten starmodelle. ihr braucht da nen 16n1-6 mit 50er hd.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Richtig!
    Für einen 1970'er Star muß da der Vergaser 16N1-6 mit der 50 Hauptdüse ran. Der 16N1-1 Vergaser hat eine größere 62'er Hauptdüse drin und könnte deshalb zu fett laufen. Vielleicht reicht aber auch schon das Einschrauben der 50'er Hauptdüse in den 16N1-1 vergaser, so dass du keinen neuen Vergaser brauchst. Das mußt du aber im Fahrversuch ausprobieren und das muß auch nicht unbedingt klappen. Probiers halt aus.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    Beduesung wird getauscht.

    Zum Luftfilterkasten noch eine Frage:

    Kann es sein das ich den Kasten auseinanderschrauben muss (nicht die 3 Klammern) um an eine "Filtermatte" zu kommen?

    Die haben wir nicht demontiert, waere moeglich das die zu ist?

    Ach ja, Auspuff ist sauber

    Harry
    Endlich ich auch; 4x schalten bis 60

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Richtig.Da sitzt noch eine lange schraube drin die du lösen mußt.Dann kannst du dieses Teil (Gewölbt) abnehmen.Darunter befindet sich eine Dichtung.
    Grüße midi

    P.S.Insgesamt müßtest du 2 Dichtungen haben für den Luftfilter.

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von h_w_f
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    528

    Standard

    Hi,

    Haben den Luftkasten demontiert und die Filtermatte in der Mitte ausgetauscht.

    Jetzt laeuft sie auch mit Luffi super.

    Vielen Dank nochmal fuer alle Tips.

    Harry

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Den vermockten Versager kriegst du mit Bref-Multifettlöser in zwei Stunden wieder einwandfrei sauber. Gut spülen und trocknen nicht vergessen
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. "Finde" den dritten Gang nicht KR51/1S Baujahr 1970
    Von Falk van Dyk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2010, 08:52
  2. Star Baujahr 1970 mit 16n1-1???
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 21:23
  3. Star Baujahr ´79
    Von Kabelsalat im Forum Smalltalk
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2003, 23:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.