+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Mein Star hat keine Kraft mehr


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard Mein Star hat keine Kraft mehr

    Hallo allerseits,
    vor kurzem habe ich einen Star, BJ 74 bekommen. Leider ist er kraftlos und zieht nur noch im ersten Gang, sobald ich in den zweiten schalte und mehr als Halbgas gebe fängt er an tierisch zu stottern. Originalvergaser 16N1-6 ist drauf, habe diesen mittels Düsensatz überholt. Statt der vorgeschriebenen 50er HD habe ich mangels 50er eine 55er eingebaut. Irgendwo im Internet habe ich gelesen, daß die 50er etwas zu mager ist. Die Zündkerze ist rehbraun. Habe kurzfristig mal einen nagelneuen 16N1-5 eingebaut, damit lief er etwas besser.
    Folgendes habe ich bereits gemacht:

    getauscht mit Neuteilen:
    Kondensator, Unterbrecher, Zündspule, Kerzenstecker, Zündkabel, Zündkerze
    Unterbrecherabstand eingestellt, ZZP wollte ich mit einem hochohmigen Kopfhörer einstellen, höre aber nicht das Knacken beim Öffnen des Unterbrechers. Also habe ich die alte Stellung der Grundplatte erstmal genommen
    Bei der Isolator Kerze ist ein Zündfunke da, meiner Meinung aber nicht sehr stark,
    Vergaserflansch habe ich geplant und neue Dichtungen verbaut, Schwimmer ist dicht und der Schwimmerstand neu eingestellt. Vergasernadel rauf und runter gehängt, keine Besserung

    Es scheint wohl eine Verkettung einiger Fehler zu sein, denn mein lieber Star will einfach noch nicht so. Mich stört vor allem das stottern im zweiten Gang ab ca. Halbgas. Im Standgas läuft er ruhig und zieht zügig durch. Das gibt vor allem Probleme an Steigungen, da komme ich nur mit dem ersten hoch.
    Auspuff habe ich noch nicht gesäubert, werde ich morgen mal machen.

    Hat jemand vielleicht noch einen Tipp für mich ?

    Viele Grüße

    Joachim

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    wenn dein auspuff sauber ist , und du keine leistung hast , schau dir mal den zylinder , kolben und den kopf an.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard

    Jupp werde ich machen, mehr stört mich allerdings erstmal das ruckeln bei mehr als Halbgas. Ich frag mich ob ich mal auf Verdacht einen neuen Nachbauvergaser einbauen soll um diese Fehlerquelle auszuschliessen ?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    besser du überholst deinen alten.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard

    Nachdem ich den Vergaser zum wiederholten Mal zerlegt habe war doch tatsächlich klitzekleiner Holzspan vor der Düse Richtung Nadelventil gesessen, welcher die Spritzufuhr behinderte. Jetzt läuft der Motor einigermaßen rund, werde dann im laufe der Woche nochmal die Zündung einstellen.
    Habe den 16N1-6 Vergaser nach Anleitung eingestellt. Starte ich den Motor läuft er im Leerlauf rund. Wenn ich dann fahre, auskuppele und das Gas wegnehme geht der Motor aus. Wenn ich den Star dann mit laufenden Motor abstelle muß ich kurzzeitig Gas geben damit der Motor nicht ausgeht. Nach ca. 1/2 Minute fängt er sich wieder und dreht im Leerlauf normal. Habe den Vergaser mehrmals bei warmen Motor eingestellt, aber keine Besserung. Wenn er im Leerlauf läuft ist die Drehzahl konstant.
    Hat jemand einen Tipp ? Was mir aufgefallen ist: Ziehe ich den Choke bei warmen Motor passiert nix, Motor läuft einfach weiter.... Vor dem Reinigen des Vergasers ist er beim Ziehen des Chokes ausgegangen.

    Bin für jeden Hinweis dankbar !

    Grüße

    Joachim

  6. #6
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    bist du sicher das der flansch vom vergaser dicht ist , also nicht verzogen ,
    wrklich auch ALLE luftkanäle sauber , gerade die hinten vom ansauggehäuse sind oft stark verschmutz.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard

    Jupp alles sauber, den Flansch habe ich geplant und überprüft. Habe zusätzlich noch zwei Papierdichtungen eingebaut. Auch schon mal mit einer dicken Pappdichtung getestet. Immer das gleich Problem.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ist der Plasteluftfilterkasten sauber und i.O....

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Nähe Stuttgart
    Beiträge
    60

    Standard

    Ja alles ist sauber, habe alles mit Benzin gereinigt.

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Und Luffi wieder eingeölt ???

  11. #11
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    mit benzin auswaschen reicht nicht , die kanäle musst du ausblasen mit pressluft , die kanele sind extrem wichtig.
    mfg
    deutz40
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor hat keine Kraft mehr.
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 16:12
  2. Nach längerer Bergfahrt (12%steigung) keine Kraft mehr
    Von Natha im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 14:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.