+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Star - Steckachse hinten fest


  1. #1

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    4

    Icon Cry Star - Steckachse hinten fest

    Hallo Jungs und Mädels,

    mein erster Post nach einigen Wochen Mitgliedschaft ist natürlich eine Frage.
    Ich versuche seit zwei Tagen das Hinterrad von meinem Star (1973) auszubauen. Dummerweise hab ich die Mutter rechts (in Fahrtrichtung) auch gelöst. Dennoch ist es mir gelungen den linken Teil (in Fahrtrichtung) also die eigentliche Stackachse loszuschrauben. D.h. ich kann die Steckachse (links, 19er Schraubenkopf mit Bohrung) drehen, ohne dass sich die Achsverlängerung (rechts, Bund für Langloch der Schwinge, Gewinde außen mittlerweile ohne Mutter und Gewinde kaputt) mitdreht. Es ist mir/uns (zu zweit) jedoch nicht gelungen die Steckachse unter Drehen, Rütteln, WD40 und Bewegen des Rades unter Aufbietung der Kraft eines LKW-Schlossers heraus zu ziehen.
    Wie sollte ich weiter verfahren? Ist es ratsam einen Abzieher zu besorgen oder zu bauen bzw. mach ich damit was kaputt?

    Besten Gruß rolfo

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von RaumZeit
    Registriert seit
    24.05.2010
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    715

    Standard

    Hallo


    Hab zwar ne Schwalbe, müsste glaub ich aber dasselbe sein!?
    Kommt sie überhaupt nicht raus? Rechte Seite (in Fahrtrichtung) muss dabei festgezogen sein!

  3. #3

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Ja, ich denke die Baugruppe is baugleich. Nein, sie kommt überhaupt nicht raus! Muss die Mutter rechts nur zum Losschrauben der Steckachse festgezogen sein oder auch zum herausziehen? Losgeschraubt ist die Steckachse nämlich schon. Ich kann ja die Steckachse drehen, ohne dass die Achsverlängerung mitdreht.

    schonmal Dank und Gruß!
    Geändert von rolfo (11.04.2013 um 19:12 Uhr)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    theoretisch macht man es so: achsverlängerung bleibt fest, steckachse losschrauben. ist diese lose, geht sie normalerweise unter einigem drehen und ziehen heraus (übergangspassung an den radlagern). ist die steckachse einmal losgeschraubt ist es egal ob die achsverlängerung noch fest ist oder nicht. wenn sie trotzdem nicht heraus will könnte man das so erklären dass evtl das gewinde an der stelle steckachse/achsverlängerung gefressen hat. beim losdrehen hast du dann nicht die verschraubung gelöst, sondern ein stück achsverlängerung abgerissen, welches jetzt noch auf der achse sitzt.

    in diesem fall kannst du noch so an der achse ziehen, sie wird nicht heraus gehen.

    ich habe gerade die bauteile nicht detailliert genug im kopf um dir eine empfehlung geben zu können wie man sich nun am besten und zerstörungsärmsten vorarbeitet um zu prüfen ob mit der achsverlängerung noch alles tutti ist. was man natürlich machen kann ist sowohl steckachse als auch aussengewinde der achsverlängerung abschneiden und dann das hinterrad herausnehmen. im ausgebauten zustand alles auseinander fuddeln und hinterher diese beiden teile neu kaufen.
    ..shift happens

  5. #5

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Moeffi,
    danke für die Antwort! Ich glaube Du hast recht. Wenn ich die Steckachse drehe, dückt es die Schwinge leicht auseunander - also mehr als einen Gewindegang. Das würde für die Theorie der abgerissenen Achsverlängeung sprechen. Ich kommer erst wieder in ein paar Tagen zum basteln. Wenn ichs auf hab schreib ich Dir was los war.

  6. #6

    Registriert seit
    04.01.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    Also, ich habe den Schraubenkopf der Steckachse abgesägt und konnte nach der Entfernung des Grates das Rad aus bauen und siehe da: Die Schraubverbindung zu Achsverlängerung war vollständig gelöst. Jedoch is die Steckachse etwas krumm. Das heißt ich sie nebst Radlager aus der Nabe schmeißen. Achsverlängerung muss natürlich auch neu, denn ich glaub nich, dass die noch gerade is.
    Soweit so gut. Vielen dank nochmal für die Antworten!
    Bis bald, die nächsten Fragen kommen bestimmt...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Steckachse hinten
    Von heiko_p im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 19:42
  2. Radnabendeckel fest an der Steckachse (gelöst!)
    Von Fishkopp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 15:10
  3. Steckachse fest!
    Von schwalbeschrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 16:27

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.