+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Star: T-Luftfilter vs. Nikotinfarbener Plastekasten


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard Star: T-Luftfilter vs. Nikotinfarbener Plastekasten

    Hi Leute. Hab heute bei meinem Star mal den (da Bj.67 serienmäßigen) T-Ansaugdämpfer rausgehauen und den hässlichen, fürn /1 Zylinder dazugehörigen, Luftansaugklotz (versehen mit neuer großer Dichtung, der kleine Teil ist großzügig mit Isolierband abgedichtet, kommt jedenfalls keine Luft durch wo sie nicht durchkommen sollte) eingesetzt.

    Vergaser 16N1-6: Teillastnadel ist ne neue 2A413, Nadelstellung auf 3, neue ND215 mit 4 Bohrungen, neue HD50, neuer Schwimmer, neue Dichtung, neues Schwimmerventil und ne neue Leerlaufdüse 40.



    Kann es denn nun sein dass der Star nun vom Luftansaugplastenikotinklotz gewissermaßen gedrosselt wird?

    Mit dem T-Ansaugdingsi lief er (heute morgen/mittag noch) knapp 75 laut Tacho (so 63-64 echte km/h) auf der Geraden, auf dieser Geschwindigkeit war er relativ fix.
    Mit dem neuen Kasten kommt er mit Mühe und Not und langen Vollgasorgien gerade mal auf 65 laut Tacho (was laut meinem Handy/GPS gerademal 54 km/h sind).
    Auf jeden Fall hält er aber das Standgas besser als vorher (was möglicherweise an der für den Luftkasten korrekten LLD liegen könnte. Bin das T aufgrund Ermangelung einer 35er auch mit der 40er gefahren.)
    Der Drehmomentverlauf ist auf jeden Fall auch gleichmäßiger... aber mir kommt es so vor als wäre die Beschleunigung geringer... mit dem T hat der Star in hohen Drehzahlen noch einen sehr spürbaren Schub bekommen und drehte höher.

    Ach ja, der Zylinder ist ein /1, an Zündung/Auspuff ect. wurde zwischen dem Vergleich nix geändert. Nur die HD wurde von 62 auf 50 getauscht und die Teillastnadel von 2 auf 3 umgehängt. (IMO besitzen der 16n1-1 und der 16n1-6 ja die gleiche Luftführung und sind durch Bedüsungsänderung gegeneinander auswechselbar)


    So what? Dem T-Luffi noch ne Chance geben und dem Gaser ne 35er LLD verpassen; oder den Plastekasten versuchen abzustimmen?

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na probier doch einfach aus, wie es am besten funktioniert und so machst du es dann.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Hrm, meine Zündung war brutalst verstellt... kann es sein dass bei der ersten Serie der Gebläsegekühlten Motoren die Grundplatte mit 3 Schrauben festgemacht worden ist?

    So wie hier zu sehen...


    Bei mir gibt da nämlich keine Gewinde (der Motor ist neueren Baujahres) und die (ganz alte) Grundplatte wird (wie oft schon gesehen) mit zwei Klammern gehalten.
    Um sie richtig ausrichten zu können musste erstmal das Polrad runter, die Grundplatte abgebaut werden damit ich die von ihr ausgehenden Kabel unter einem Steg vom Motorgehäuse drunterquetschen konnte.

    D.h. sie war wesentlich zu früh eingestellt. Kann das der Grund dafür sein dass der Star einen heftigen Durst hatte und ziemlich viel unverbranntes Gemisch verloren hat?

    Bin jetzt noch nicht zum Probefahren gekommen... vielleicht hat sich das Problem damit gelöst :3 (dann wäre es aber tatsächlich komisch dass er dann mit dem T-Luftfilter so unempfindlicher war)... werde jedenfalls berichten wenn ich zur Probe gefahren bin.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    kann es sein dass bei der ersten Serie der Gebläsegekühlten Motoren die Grundplatte mit 3 Schrauben festgemacht worden ist?
    Ja, ist bei mir auch so.

    D.h. sie war wesentlich zu früh eingestellt. Kann das der Grund dafür sein dass der Star einen heftigen Durst hatte und ziemlich viel unverbranntes Gemisch verloren hat?
    Ja natürlich.
    Die richtige ZZP-Einstellung ist außerdem auch die Voraussetzung für eine ordentliche Vergasereinstellung. Also Probe fahren und weiter sehen würde ich sagen.

  5. #5
    simson-76
    Gast

    Standard

    Am besten du machst eine 67er HD von der schwalbe rein und fährst mit dem t-Filter, das läuft am besten !

  6. #6
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Der alte Motor erreicht sein Leistungsmaximum bei einer etwas höheren Drehzahl als der neuere /1-Motor. In diesem Zusammenhang sind auch die beiden unterschiedlichen Ansaugdämpfer zu sehen. Du kannst nicht beides einfach so gegeneinander austauschen, auch wenn Du die Vegaser tauschst und/oder deren Bedüsung änderst. Auch der Flansch zwischen Zylinder und Vergaser ist anders bei beiden Varianten und den kann man nicht so einfach austauschen.

    Gruß

    Florian

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    Am besten du machst eine 67er HD von der schwalbe rein und fährst mit dem t-Filter, das läuft am besten !
    Veto, ich fahre den /1 Zylinder mit langen Krümmer und T-Luftiflter mit dem 16N1-1 und 62er Düse. Das war meiner Meinung nach die bessere Lösung

    Optimal wäre entweder M53/1 Zylinder mit langen Krümmer und 16N1-6 mit grossen Luftfilter oder alter Zylinder mit kurzem Krümmer und 16N1-1 mit T-Luftfilter.

    Zwischenlösung sind suboptimal und laufen nicht gescheit.

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Sooooo, hab nun eine Lösung gefunden :3

    /1 Zylinder, 16N1-6 direkt am Zylinder (mit dicker schwarzer Isolationsdichtung und 2 Papierdichtungen) mit 62er Düse (kommt bald noch ne 35er LLD rein, dann sollte er einem 1-1 entsprechen) Teillastnadel auf 3, T-Luftfilter. Auspuff 5cm auf langen /1 Krümmer gesteckt (da werde ich noch mehrere Settings ausprobieren).
    Leerlauf ist super, Beschleunigung ist okay, leichte Steigungen kommt die Simme selbst untertourig noch gut hoch... und in hohen Drehzahlen gehts ab... 69km/h hab ich mitm GPS gemessen.
    Kerzengesicht werde ich gleich checken, Motor muss noch bissl abkühlen

    Optimaler als jetzt lief der Star nie...

    Zwischenlösungen mögen vielleicht nicht das absolute Optimum sein... aber sie können auch super funktionieren.

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hust... da du durch weglassen des zwischenstücks am vergaser die einlassresonanzzahl angehoben hast, wär es angebracht, bei deinem mischmaschzusammenbau noch auf die suche nach einem etwas kürzeren krümmer zu machen um auslass- und einlassresonanz wieder zusammenzuführen.
    BESSER allerdings wäre es für einen deutlich besseren durchzug, das zwischenstück einzubauen und den auspuff so zu lassen, wie er gerade ist. probier das mal und ich verspreche dir eine deutlich bessere beschleunigung.
    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    31cm Länge hatte der Krümmer vom Dreiecksflanschzylinder, oder?
    Werde auf jeden Fall auch noch 'nen Test mit Zwischenstück machen... mal gucken was mich am optimalsten anspricht.

    Btw. Kerze ist Rehbraun :3

  11. #11
    simson-76
    Gast

    Standard

    Die T-Filter wurden immer ohne Zwischenstück verbaut!

    hast du richtig gemacht!

    Wenn es einigermaßen original sein soll machst du es so: T-Filter ohne innereien, Zwischenstück weglassen, 67er HD Teillastnadel ganz hoch Krümmer (lang: ca 3-4 cm drauf)

    Wenn es richtig gut laufen soll, wie oben, aber 72er Hd und Krümmer um die Hälfte kürzen, Zündung 1,65 vor OT, so bin ich meinen Star lange Problemlos im Alltag gefahren!

    Ausgehend von einem 16n1-1 oder 16n1-6 und einem / 1 Zylinder !

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Krümmer kürzen fällt schon mal in den bösen T-Bereich...

    Warum nicht so machen wie vom Werk? M53/1 Zylinder mit Zwischenstück 16N1-6 und grossen Luftfilter
    Krümmer den normalen 360mm.

    Oder ganz auf alt umbauen....

    MfG

    Tobias

  13. #13
    simson-76
    Gast

    Standard

    Er hat einen 67er da war ein T-Filter original aber schon neuer Zylinder mit langem auspuff und 16n1-1 bzw später n1-6...

    erst ab 68 kam der große Kasten und nur noch 16n 1-6

    Nur hatten die alten stare nicht ohne Grund den Kurzen Krümmer... das passt besser zum T-Filter...

  14. #14
    simson-76
    Gast

    Standard

    Für allle die es Interessiert hier mal der ganz Ablauf nach Baujahren:

    64: DreieckZylinder NKJ alter T-Filter Kurzer Krümmer kein Zwischenflansch

    65: bis ca. März
    DreieckZylinder NKJ alter T-Filter Kurzer Krümmer kein Zwischenflansch

    65: ab März:
    Dreieckzylinder 16N 1 neuer T-Filter kurzer Krümmer kein Zwischenflansch

    66: Dreieckzylinder 16N 1 neuer T-Filter kurzer Krümmer kein Zwischenflansch

    67: bis ca. Ende des Jahres
    Dreieckzylinder 16N 1 neuer T-Filter kurzer Krümmer kein Zwischenflansch

    67: spät:
    Neuerzylinder 16N 1-6 neuer T-Filter langer Krümmer kein Zwischenflansch... hier scheiden sich die Geister!

    68 sehr früh :
    Neuerzylinder 16N 1-6 neuer T-Filter langer Krümmer kein Zwischenflansch

    68 ab dann:
    Neuerzylinder 16N 1-6 neuer KastenFilter langer Krümmer Zwischenflansch

    Es gab also nicht nur zwei Varianten... Am besten läuft der T-Filter immer in Verbindung mit Kurzem Krümmer und ohne Zwischenflansch!

  15. #15
    Tankentroster Avatar von LandCruiser
    Registriert seit
    30.09.2010
    Ort
    Weiterstadt
    Beiträge
    152

    Standard

    Zitat Zitat von simson-76 Beitrag anzeigen
    67: bis ca. Ende des Jahres
    Dreieckzylinder 16N 1 neuer T-Filter kurzer Krümmer kein Zwischenflansch
    Ich habe genau dieses Baujahr, habe aber bislang sowohl den Zwischenflansch mit den drei Schrauben (direkt am Zylinder befestigt) als auch zusätzlich den Zwischenflansch vom /1-Zylinder verwendet, da ich den Motor seinerzeit so vorfand. Der Auspuffkrümmer ist mangels damaliger Alternativen die Variante vom /1-Motor, jedoch im Radius angepasst (leicht nachgebogen). Vergaserbedüsung entspricht den Werksvorgaben.

    Jetzt würde ich das ganze mal in Originalbesetzung, sprich ohne Zwischenflansch vom /1-Motor und mit originaler Länge am Abgaskrümmer ausprobieren.

    Frage: Wie lang (Anschlussflansch bis Ende Rohr) ist der Originalkrümmer gewesen? 31 cm, wie etwas weiter oben geschrieben?

    Gruß

    Florian
    Jetzt nur noch ein SR4-4, eine KR51/1 befindet sich im Aufbau!

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    271

    Standard

    ZU dem neueren Luftfilterkasten gehört eine 50er Hd.
    So eine war bei mir drin, im Vergaserbuch nachgesehen: stimmt.
    Spreemaat

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Star SR4-2/1 Luftfilter
    Von Axel87 im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 16:00
  2. star luftfilter ansauggehäuse
    Von nfj im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 00:30
  3. Dichtungen Star Luftfilter
    Von ollipa im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 19:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.