+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Star, Vergasereinstellung. zu viel Luft, zu wenig Benzin ?


  1. #1

    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    7

    Standard Star, Vergasereinstellung. zu viel Luft, zu wenig Benzin ?

    Hallo Schwalbennest,
    nach bestimmt einem halben Jahr rumschrauben und stillem mitlesen hier im Forum muss ich jetzt doch mal nach Hilfe fragen.

    Ich habe einen Star Sr4-2/1, also mit M53/1 Motor, und hatte lange mit diesem allseits bekannten "Wärmeproblem" zu kämpfen, daher habe ich auch sehr viele Kleinteile ausgetauscht.

    Gemacht wurde bisher,

    Kondensator ersetzt
    Unterbrecher ersetzt
    Zündspule ersetzt
    richtiger Vergaser, 16n1-6, mit passenden Düsen eingebaut
    richtige Teillastnadel eingebaut
    Zündkabel erneuert
    Zündkerzenstecker erneuert
    neue, passende Zündkerze reingedreht
    Tank entrostet
    sämtliche Dichtungen und siebe am Benzinhahn erneuert
    Luftfilterkasten (der nikotinfarbene) besser abgedichtet
    Getriebeöl gewechselt

    Letztendlich war an meinem Wärmeproblem übrigens wirklich die Zündspule schuld und ich kann jetzt endlich längere Strecken fahren. Das tat ich auch und es lief auch alles ohne Probleme.

    Ich wollte mir jetzt mal den Vergaser vornehmen und laut Anleitung einstellen, ich hab also die Gemischschraube soweit hinausgedreht bis der Motor die maximale Umdrehungszahl erreicht hat und die Standgasschraube dementsprechend angepasst. Doch wenn ich fahre kommt das Gefährt nicht mehr auf touren, es ruckelt auch ein bisschen beim Gas geben.
    Drehe ich jetzt die Schraube wieder hinein, oder lege ich den Chokehebel um, fährt es sich wieder normal.

    Laut meiner Recherche bedeutet das, dass der Motor entweder zu wenig Benzin oder zu viel Luft bekommt, allerdings habe ich keinen blassen Schimmer mehr an welcher Stelle das jetzt noch liegen könnte..

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Eventuell ist nur etwas Schmutz in der Hauptdüse , schaue mal nach , Peter sagt ja immer das man den Vergaser nicht oft genug reinigen kann

    Es kann ja auch noch Schmutz im Kraftstoffhahn sein , Tankbelüftung dicht oder auch nur der Auspuff dicht
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Leerlaufdüse oder Hauptdüse zeitweise zugesetzt . Aso, reinigen ! Dabei nicht vergessen, die Progressionsbohrung oberhalb der Leerlaufdüse mit in die Reinigung einzubeziehen !

  4. #4

    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    Danke für eure Hilfe!
    Ich hab nach langem Suchen die Fehlerquelle gefunden, es lag an der Gummimuffe zwischen Vergaser und Luftfilterkasten, die war zu geweitet um bündig abzuschließen und hat deshalb nicht mehr abgedichtet.
    Hätte nicht gedacht dass das an der Stelle so wichtig ist..

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Dann muss er aber Ansauggeräusche gemacht haben ! Sowas ist unüberhörbar .
    Aber, es ist eine allbekannte Krankheit beim grossen Ansaugsystem .

  6. #6

    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    7

    Standard

    Wie hören die sich denn an, die Ansauggeräusche?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 kricht zu viel/wenig benzin
    Von 19Martuzki95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 18:28
  2. Zu wenig Luft bei S51?
    Von Domingo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 17:37
  3. S51 zu wenig Luft!?
    Von Baschteler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 18:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.