+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 48

Thema: Star will nicht mehr starten


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clai
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    94

    Standard Star will nicht mehr starten

    Hey Leute,
    Ich hab mal wieder ein Problem mit meinem Star, er startet nämlich malwieder nicht. Ich wollte gestern nachdem er ne halbe Woche stand ein LED-rücklicht (12V) einbauen und ihn starten. Er lief zwar wie immer beim ersten Kicken an ging aber nach 3-5 Sekunden wieder aus. Seitdem streikt er. Ab und zu lässt sich durch schieben/kicken ein kleiner Startversuch hören, geht aber sofort wieder aus. Starker Funke ist da, Teile der Grundplatte wurden vor kurzem fast komplett gewechselt (Zündspule, Unterbrecher, Konditionenensator, Zündkabel und Stecker) und eingestellt worden. Vergaser habe ich heute geputzt (mit Kompressor, hab sogar die HD ersetzt weil ich jetzt mal ne Weile die 60er Hd ausprobieren wollte) . Benzinfluss ist mehr als perfekt. Zündkabel schlägt nicht auf Masse (gemessen) , Zündkerze wurde mehrmals ersetzt.
    So langsam nervt es, dass er immer wenn ich ihn länger als 2 Tage nicht starte ein neues Problem hat.. Oo
    Vielleicht habt ihr ja eine Idee, was los sein könnte.. DANKE im voraus
    Grüße, Colin

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Überprüfe und korrigiere falls nötig in dieser Reihenfolge:
    1. den Unterbrecherkontaktabstand
    2. den Zündzeitpunkt

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clai
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    94

    Standard

    Habe ich doch erst vor nem Monat. Und ich bin bis vor ein paar Tagen jeden Tag gefahren und das ohne Probleme, soein Problem tritt doch nicht so plötzlich auf, oder?
    Ah und jetzt wo hier gerade einer von den Größen da ist: Die LEDs sollten doch halten, oder? Hab 6V bordnetz und ne 12V Batterie und trotzdem ist sie hellen als die alte Birne.

    MfG Colin

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Clai Beitrag anzeigen
    soein Problem tritt doch nicht so plötzlich auf, oder?
    Das kann von jetzt auf gleich auftreten.
    Bei Problemen ist es immer sinnvoll alles zu prüfen. Auch zweimal.

    LEDs wollen zumeist Gleichspannung, aber die Lichtstromkreise der Simme haben Wechselspannung zu bieten. Das könnte schon ein möglicher Tod sein.

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Mal ne kurze Frage Du hast eine 6 Volt Anlage und eine 12 Volt Batterie richtig.
    Warum macht man sowas und wie oft ladest Du die Batterie?
    Hast Du Blinker und Hupe auch gewechselt ?

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    der kerzenabstand ist auch nicht uninteressant bei der 15w slmz. muss auch 0,4 betragen.
    ..shift happens

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clai
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    94

    Standard

    @luluxs: hab ganz normal 6V drin (auch batterie) aber weil ja eben durch die unterschiedliche Drehzahl die Spannung über 6V steigt und LEDs da empfindlich sind hab ich ne 12V genommen. Ist (in der Sekunde vom Antreten) um Welten heller als die alte (auch wenn meine Lichtspule nicht mehr viel taugt). Hab sie vor allem eingebaut, um ein helleres Abblendlicht zu erzielen. Die lampe besteht aus 8 oder so LEDs und hat eine Ba15 Fassung.. Da die Birne beim Kicken ja schon kurz geleuchtet hat hoffe ich einfach mal darauf, dass ein gleichrichter drin ist. (war mit 7€ auch teuer genug..) Da ich jetzt aber weiß, dass man einfach ne stärkere Spüle einbauen kann werd ich das wohl demnächst tun. Und meine Batterie hab ich noch nie geladen

    @moeffi: hab ich auch gecheckt und auch probiert ihn kleiner zu machen falls die spule nicht mehr mit macht (hatte ich mal, das Problem)

    @zscho okay.. Dann muss ich da morgen nochmal ran.. Danke.

    Grüße Colin

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die 7 Euro kannst du getrost in den Wind schießen. Mir ist noch keine 12V-LED mit Gleichrichter darinnen untergekommen, zudem steigt die Spannung bei der geringen Last bis weit jenseits von 30 Volt - Wechselspannung. Ich gebe der Lampe zehn Minuten, bevor die LEDs alle schön braungebacken sind oder/und sich in der Lampe irgendwas selbst auslötet wegen Überhitzung.

    Außerdem wird die Lichtverteilung in den Reflektor hinein bei so einer 8-LED-Funzel alles andere als brauchbar werden. Verboten ist's sowieso.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Es gibt doch Dioden die nur 6 Volt durchlassen.

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Es gibt doch Dioden die nur 6 Volt durchlassen.
    Nein, die gibt es nicht.

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Es gibt doch Dioden die nur 6 Volt durchlassen.
    Hilft trotzdem nix, weil das System ungeregelte Wechselspanunnung ist. Die 6V stellen sich durch die Last der Glühbirnen ein. und die fehlt hier, also geht die Spannung extrem hoch. Selbst wenn er es schaffen würde das das Rücklicht nicht stirbt, die Tachobeleuchtung kann er dann in 10er Packs kaufen.


    MfG

    Tobias

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Oder parallel eine Birne mit 10 Watt einbauen und schwarz anmalen B-)

  13. #13
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clai
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    94

    Standard

    Okay... Mist.. Hatte gehofft so meine Lichtleistung etwas hoch zu bekommen.. Das Abblendlicht ist ja mal traurig.. Ich würde ein Hindernis Bis 3 Meter vor mir nicht sehen.. Und Fernlicht beleuchtet links und rechts jeweils nen Meter weiter aber nach vorne dafür weniger. Wenn ich blinke blenden die Blinker Das kann doch nicht normal sein, oder? Mein Rücklicht ist super. Durch die Tagfahrschaltung kann ich wenigstens so noch ein bisschen raus holen.. N kumpel fährt ne S50 B1 (25/25) und da ist das Licht Viel besser (wenn auch nicht gut) Ach und alle Birnen sind neu und es sind 15/15W

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    das Rücklicht hat aber nix mit dem Frontlicht zu tun, das läuft über eine gertrennte Spule. Also lass den Quatsch mit irgendwelchen nicht zugelassenen Birnen und machs gleich richtig.

    Du kannst allerdings dein Star auf 25/25W Frontscheinwerfer umrüsten:

    -Lichtspule 8307.3 aus der KR51/1S, Sperber bzw. Habicht einlöten, die von der KR51/2 bzw. S51 passt nicht.
    -25W Reflektor mit 25/25W Lampe verbauen

    Alterrnativ eine Vape kaufen.

    MfG

    Tobias
    Geändert von Rossi (20.09.2013 um 14:50 Uhr)

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von Clai
    Registriert seit
    23.05.2013
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    94

    Standard

    Einlöten? Hab gedacht die beiden wären die selbe spule.. In wie fern muss man da löten? Hab gedacht dass man die spule einfach einsetzen kann? Und klappt des dann mit meinem Polrad?

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Clai Beitrag anzeigen
    Einlöten? Hab gedacht die beiden wären die selbe spule.. In wie fern muss man da löten? Hab gedacht dass man die spule einfach einsetzen kann? Und klappt des dann mit meinem Polrad?
    Das klappt mit dem 8306.er Polrad, weil das exakt so in der KR51/1S verbaut war.

    Du musst die alte Frontlichtspule auslöten und eine andere Frontlichtspule einlöten. Alternativ suchst du nach einer kompletten 8307.3er Grundplatte aus den o.g. Fahrzeugen (nicht S51 oder KR51/2). Dann musst du allerdings direkt auf aussenliegende Zündung umbauen, was auch Vorteile hat.

    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 abgesoffen und lässt sich nun nicht mehr starten!
    Von cosmod im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 21:02
  2. Motor lässt sich sobald warm nicht mehr starten
    Von janpogo82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 15:27
  3. Heiße Schwalbe lässt sich nicht mehr starten
    Von Eddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 20:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.