+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Star zieht nicht bei Vollast ?!?


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo,

    mein 68er Star stand über 20 Jahre im Schuppen.
    Ich hab ihn jetzt wieder hergerichtet, dabei
    Vergaser gereinigt, Zündung neu eingestellt
    und Unterbrecher gereinigt (war derart verkeimt,
    dass kein Zündfunke mehr da war) und sogar
    die abgebrochene Auspuffstrebe wieder angeschweisst.

    Jetzt sieht der Vogel wieder top aus, aber der Motor
    zieht noch nicht so richtig:

    Wenn ich fahre und dann den Gasgriff voll aufdrehe,
    zieht der Motor plötzlich nicht mehr, sobald
    ich den Griff aber zurückdrehe, knattert der Vogel
    wieder. Dabei hört sich der Motor bei Vollast
    so an, als hätte man während der Fahrt die Zündung
    ausgeschaltet. Woran kann das liegen ? Ich vermute,
    das der Motor zuwenig Spirt bekommt, aber Vergaser
    hab kontrolliert und auch die Schwimmereinbaumaße
    gecheckt, Düsen sind auch original.

    Kanns auch sein, dass bei zu hoher Drehzahl der
    Unterbrecher aufgrund seines Verschleisses (16000km)
    keinen Kontakt mehr hat, sprich kein Funke mehr kommt ??

    Oder kanns daran liegen, dass ich 1:50 an der Tankestelle
    tanke und dann mit zusätzlichen Zweitaktöl auf 1:33 mische
    und dieses sich dann eventuell schlecht mischt (mir
    is aufgefallen, dass im Schwimmergehäuse sich öfters
    mal eine Ölblase bildet) ??

    Weiss jemand noch mehr ?? Nächste Woche will ichs
    mit nem Austauschvergaser von einer Schwalbe probieren.

    gruss,
    Adrian

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.09.2004
    Ort
    Gera
    Beiträge
    281

    Standard

    hallo,
    ich glaub das gleiche problem bei meinen roller einmal gehabt zu haben. genau das gleiche wie du beschrieben hast. schau mal nach der kerze (abstand, farbe), ansonsten die vergaserdüsen mal ordentlcih mit bremsscheibenreiniger durchpusten. aber ich würde sagen am sprit liegts nicht. ich hoffe dir helfen zu können.

    mfg maik

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    Moinsen,
    Die Ölblase im Gaser ist kein Öl sondern Wasser; also mal den Tank komplett leeren, da dort sicher noch mehr Wasser drin ist - und das kann im Vergaser die Düsen verstopfen.
    Dann unbedingt mal den Unterbrecher wechseln (2€) und gleich noch ´ne frische Isolator-Zündkerze und Kondensator spendieren.
    Der Bock läuft dann höchstwahrscheinlich erheblich besser - wenn nicht sind die Simmerringe der Kurbelwelle dran.

    Gruss. John

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo,

    also, ich hab nen neuen Unterbrecher eingebaut und Zündung
    neu eingestellt, der Bock springt jetzt auch sofort
    an. Aber das Problem besteht immer noch, mir is aber
    aufgefallen, dass wenn ich den Choke voll aufziehe,
    dass der Motor dann normal zieht. Also bekommt er
    zuwenig Sprit, Hauptdüse is aber sauber. Liegts am
    zu niedrigen Kraftstoffspiegel ??

    gruss,
    adrian

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Kann auch sein, daß der Motor Nebenluft zieht.
    Vergaseranschluß locker? Zylinderkopfschrauben locker?

  6. #6
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo,

    ne also, Nebenluft zieht er nich, dass merkt man
    (Motor zieht ohne Gasgeben hoch usw.). Außerdem
    läuft er ja mit gezogenem Choke einwandfrei
    (75 km/h !!), ich werd mir die nächsten
    Tage ein Prüfschwimmergehäuse bauen und
    dann den Schwimmer exakt einstellen. Wenns
    nix bringt, kommt die 50er Hauptdüse raus
    und ich bau ne größere rein (60 od. 70).

    gruss,
    adrian

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Das mit dem Öl/Benzin-Verhältnis ist hier ja schon oft besprochen worden. Es ist aber günstiger, wenn du nicht erst Gemisch tankst und dann Öl dazugibst, sondern erst das Öl in den Tank (evtl. schon mit Sprit verdünnst) und dann tanken. Das Ganze ist aber eine ziemliche Schätzerei und Rechnerei, außerdem ist es eine Vertrauensfrage, ob du der Tankstelle vertraust, dass sie auch das bestgeeignete Öl reinmischt. Ich würde mir einen Kanister beschaffen und selbst mischen.

    Grüße

    robbikae

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Hallo,

    also mit dem Sprit hab ich keine Probleme. Die Tanke,
    wo ich mein Gemisch zapfe is die einzige in der Stadt,
    die 1:50 hat. Und hier in meiner Gegend fahren sehr
    viele Simmis herum und alle zapfen sie an der
    Tanke und ich hab da noch keine klagen gehört.
    Das Öl, welches da drin is, sieht aus wie
    transparents Gel, wenn das Benzin im Vergaser
    verdampft is. Ich schätz mal, dass is
    zumindest teilsynthetisch. Es liegt ja auch
    nich am Gemisch, dass der Star nich zieht,
    sondern wie gesagt nur am Schwimmerstand, ich
    habs in nem alten Trabant-Buch nachgelesen
    bzw. auch mit nem Bekannten geredet, der seit
    über 35 Jahren Simson fährt.

    gruss,
    adrian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Star fährt zu langsam und zieht nicht an!
    Von Edward im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2009, 21:36
  2. Star zieht nicht richtig
    Von Timbouman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 18:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.