+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Startdüse 16N1-5: Schwalbennest WIKI vs. Mr. Werner


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard Startdüse 16N1-5: Schwalbennest WIKI vs. Mr. Werner

    Guten Abend zusammen,

    ich suche gerade am Vergaser die mögliche Ursache dafür, dass meine KR51/1S nicht anspringt (Zündfunke ist da, mit Start-Pilot im Vergaserflansch kommt der Motor).

    Beim Reinigen ist mir aufgefallen, dass im WIKI als Startdüse eine 50er Düse gelistet ist, während E.W. in Anlage 4 auf Seite 211 eine 60er Startdüse vorsieht.

    Wer hat Recht? Was wären die Konsequenzen aus der Wahl für die eine oder die andere Düse?

    Gruß PBPTU

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin R2D2,

    ich halt mich an das blaue Reparaturhandbuch und das sagt, dass in einen 16N1-5 eine 50er Starterdüse gehört.
    Größere Starterdüse= Gemisch zu fett

    Grüße Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.247

    Standard

    Wenn der Motor mit Startpilot "kommt", bleibt er denn dann an und saugt normales Gemisch?

    Mach mal die Kerze sauber und trocken und dann kicke ein par Mal. Wird die Kerze dabei feucht?

    Peter

  4. #4
    Tankentroster Avatar von KaiKristina
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    Niederdreisbach
    Beiträge
    148

    Standard

    das gleiche hab ich mich auch gefragt weil in meinem Nachbau war ne 50er drin, hab mich aber jetzt wo ich den Orginalen wieder fit gemacht hab an das Buch gehalten und ne 60er eingebaut. Dachte da schon das das der grund ist das sie lange braucht bis ich sie nach na Fahrt wieder angekickt bekomme....

  5. #5
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo Gerhard,
    danke für die Antwort, dann werde ich auch erstmal dabei bleiben. Eine 50er war nämlich auch drin.


    Hallo Peter,
    1. Ich hatte den Vergaser draußen und habe in den Vergaserflansch gesprüht. Somit konnte er nicht anbleiben und Gemisch saugen. Wo kann ich mit montiertem Vergaser rein sprühen, damit der Motor danach normales Gemisch saugt?
    2. Konnte ich noch nicht ausprobieren. Nehmen wir an, die Zündkerze würde feucht, was dann? (Ich probiere es bei nächster Gelegenheit aus und berichte.)
    3. Ansonsten: Senfglas ist besorgt, wäre dann aus meiner Sicht der nächste Schritt...


    Hallo KaiKristina,
    kurze Rückfrage zu Deinem Text: Hat sie mit der 60er oder mit der 50er länger gebraucht, bis sie wieder an ging? Wie läuft sie allgemein mit einer 60er? Kannst Du es vergleichen zu vorher?

    Schönen Abend zusammen,
    Philip

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Moin Philip,

    wenn die Kerze feucht wird, bedeutet es, dass der Vergaser Gemisch in Richtung Zylinder pustet. Da es immer nur 2 Dinge braucht ( nicht wie beim Mann: Feuer, Pfeife, Stanwell...) um einen Verbrennnungsmotor dazu zu veranlassen dass er läuft, sollte man dann schauen, ob der Zündfunke ( zum richtigen Zeitpunkt ) da ist.
    Du kannst Startpilot in den Vergaser sprühen, indem Du die Verbindungsmuffe zum Luftberuhigerkasten demontierst.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von PBPTU
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    Bergisch Gladbach (Bensberg)
    Beiträge
    75

    Standard

    Hallo zusammen,

    sie läuft! :-)

    Dafür ist mir nach einer kurzen Testrunde um die nächstgelegenen Ecken der Kettenkasten gebrochen (Foto)!?!

    Es hat bei der Runde mehrmals verdächtig geknackt. Das hatte ich beim Fahren aber eher als einen Kampf der Kette mit dem Ritzel im Motor interpretiert und wollte daher nach der Heimkehr das Hinterrad in seiner Position nachstellen. Nun kann ich ganz neu ansetzten. Naja, wird schon werden.

    Für alle die ähnliche Probleme beim Starten haben:

    Habe zunächst mittels Senfglas den Schwimmer kontrolliert und festgestellt, dass alles ok ist. Da auch die Düsen zu passen scheinen, hab ich den Vergaser wieder montiert und ein paar mal gekickt. Die Kerze war danach feucht. Bei mir hat es geholfen, die Leerlaufeinstellschraube bis auf 1/2 Umdrehung zu schließen. Ich denke, die war einfach zu weit auf (sitzt aber auch eher lose!) und dadurch ist die Kerze feucht geworden. Ich werde beobachten müssen, ob sich die Leerlaufeinstellschraube durch die Vibrationen im Fahrbetrieb selbstständig verstellt...

    Schönen Abend
    Philip
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Hallo,

    wenn Du bei dem Vergaser die "Leerlaufeinstellschraube" (ich nehme an, Du meinst die Leerlaufluftschraube?) hineindrehst, wird das Gemisch fetter, da weniger Luft zugemischt wird. Wenn sich die Leerlaufluftschraube selbstständig verstellt, wäre eventuell eine neue Feder dafür fällig. Wenn der (warme!) Motor überhaupt keinen Leerlauf hat, wenn die LLS mehr als 1/2 Umdrehung raus ist, aber Startpilot dann hilft, würde ich mich auch mal auf die Suche nach Nebenluft machen.

    Frank

    P.S.: In den mir zur Verfügung stehenden Quellen (EK, Rep.-Anl.; DAS BUCH habe ich selbst nicht - Schande über mein Haupt ) steht für den 16N1-5 auch eine 50er Startdüse.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Startdüse in Vergaserwanne sitzt fest, was nun?
    Von Night.drive im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 21:06
  2. Startdüse 16N1-12
    Von micha85 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.04.2011, 14:44
  3. Startdüse 16N1???
    Von sylox im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2006, 18:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.