+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: DER starterkolben und seine dicht scheibe im vergaser S51


  1. #1

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard DER starterkolben und seine dicht scheibe im vergaser S51

    MOIN ALLERSEITS!!!
    meine frage ist : wie der gummi nubsi (dichtscheibe)
    auszusehen hat ,und ob der in oder vor das aluröchen (starterkolben)
    gehört?

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Das ist eine vielleicht 3-4mm dicke Gummischeibe, die in den Alukolben gedrückt wird.
    Schau hier.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard sory. noch mal

    ich habe hier irgend wo gelesen ,wen das moped gut loift und fährt und mann dan kein gas mehr gibt Und sie dann aus geht, kann das gut an der dichtscheibe liegen . Das die nicht ganz dicht ist quasi !dieses ist bei mir der fall ! ich habe den vergaser gerade ganz gereinigt , und den Gummi nupsi in das rörchen gedrückt habe wundert es mich etwas ,das das moped zrotzdem aus geht !
    Geändert von CAPTAIN DÖRK (20.02.2013 um 21:06 Uhr)

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Wenn das auch auf deutsch ginge, könnte man vielleicht verstehen, was Du uns mitteilen möchtest.

    Peter

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    deutsch ist das auch nach der änderung immer noch nicht aber ich versuch es mal. wenn der startvergaserdichtgummi defekt ist macht sich das nicht nur im direkt nach dem lastwechsel sondern auch im restlichen fahrverhalten bemerkbar. insbesondere hält das moped sicherlich kein dauerhaftes standgas. mit anderen worten ist dein symptom nicht unbedingt auf den gummi zurückzuführen. wurde der vergaser richtig eingestellt?
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  6. #6

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard

    Moin moin ich denke schon ! Beide schrauben Ganz rein ,und dann zweieinhalb wieder raus drehen ! Oder?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von CAPTAIN DÖRK Beitrag anzeigen
    Moin moin ich denke schon ! Beide schrauben Ganz rein ,und dann zweieinhalb wieder raus drehen ! Oder?
    1. Ist das so nicht richtig.
    2. Glauben nützt nix.
    3. Wissen ist Macht!
    4. Dazu schaust Du im Wiki beim Vergaser nach. Dort gibt es eine Tabelle, in der das steht.
    Oder schau ins "Best of the Nest ..." und such dort den Vergaserbeitrag, da steht das evtl. sogar noch ausführlicher.

    Peter

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Grundeinstellung ist 1,5 Umdr. für die gemischschraube,
    Leerlaufschraube so weit reindrehen,bis das Standgas bleibt.

    Danach ,bei warmgefahrenem Motor,gem. den angegeben Quellen ,einstellen.
    Sollte kein Standgas möglich sein,ist irgendwo ein Fehler.
    Hast du dran gedacht,daß der Chokebowdenzug etwa 2mm Spiel hat?
    Denn nur so wird gewährleistet,daß er dann auch ganz schließt
    Hinterhofbastler :-D

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    deutsch ist das auch nach der änderung immer noch nicht ...
    Ach. Und selber?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  10. #10

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard

    jo danke für die tips!!! auf bald dan mal!!!
    BESSER DUMM FRAGEN;ALS DUMM BLEIBEN!!!

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von CAPTAIN DÖRK Beitrag anzeigen
    jo danke für die tips!!! auf bald dan mal!!!
    Nee, so einfach geht das hier nicht.
    Bitte schreibe doch noch, was zum Erfolg geführt hat.

    Peter

  12. #12

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard

    bis jetzt noch nix!!!
    BESSER DUMM FRAGEN;ALS DUMM BLEIBEN!!!

  13. #13

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard

    SO DIE Zeit hat es gut gemeint! Heute neuen Gas Zug verbaut und dabei Fest gestellt das neben der Nut und noch an anderen Stellen am Kolbenschieber Löcher von der Leerlaufregulierschraube sind! Und die Teillastnadel an der Spitze ausschaut als ob da einer mit nem Hammer Draufgehauen hat! Aber sie leuft im stand , auser der Lenker lenkt nach links! Dan geht das Moped aus! So weit so schlecht! FRAGEN: Was kann ich gegen das verdrehen des KOLBENSCHIEBERS tun? Muss die die nadel so aus sehen ? Auf bald CAPTAIN DÖRK
    BESSER DUMM FRAGEN;ALS DUMM BLEIBEN!!!

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Der Kolbenschieber wird durch die schräg im Vergaser sitzenden Einstellschraube nicht nur angehoben, sondern auch in seiner Nut geführt.
    Wenn die Nadel vermurkst wurde, dann kauf eine neue.
    Wenn der Motor bei Linkseinschlag des Lenkers ausgeht, dann würde ich die Bowdenzüge vom Gas und von Starter als Erste verdächtigen.

    Peter

  15. #15

    Registriert seit
    19.02.2013
    Ort
    cuxhaven
    Beiträge
    9

    Standard

    kan es sein das die einstel schraube zu kurz ist ? oder wie kann es sein das sie solche macken in den kolben ramt? CAP.DÖRK
    BESSER DUMM FRAGEN;ALS DUMM BLEIBEN!!!

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Es kann sein, dass die Spitze der Einstellschraube durch einen Gewaltschrauber erst in den Kolben gebohrt wurde und dann irgendwann abgebrochen ist: neu kaufen.

    Peter
    P.S. lies mal bitte hier.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. vergaser kurz nach reinigung wieder dicht
    Von frosty im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 09:58
  2. vergaser immer wieder dicht!!!
    Von smallmole im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.05.2005, 19:58
  3. vergaser dicht?
    Von shoot im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2003, 10:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.