+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Startet schlecht,zuckt im 2. Gang,geht spontan aus u. dann s


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo Freunde des ostdeutschen Maschinenbaus,
    ich hab folgends Porblem mit meiner bezaubernden roten KR 51/1:
    Sie springt nicht wirklcih gut an, man muss schon so ca. 10 mal treten.
    MAn kann dann sofot fahren, allerdings zieht sie nicht besonders doll. Im zweiten gang hat sie dann gegen Ende, also vor dem Schalten in den dritten, plötzlich hustenartige Anfälle, also sie zuckt und stottert.
    Im dritten gehts dann normal weiter, allerdings nicht mehr als ca. 55kmh.
    Zu allem Überfluss geht sie auch gern mal vollkommen unerwartet aus, also im Standgas, aber nicht so langsamer werdend, sondern eher wie wenn man den SChlüssel umdreht.
    Danach springt sie nur widerwillig wieder an.

    Ich hab folgende Vermutungen:
    Zuckeln-> Sprit kommt bei Vollgas nicht hinterher-> Vergaser gestern komplett zerlegt und ausgeblasen, siehe da, es ging schon besser.Zuckt aber immer noch, dafür die Endgeschwindigkeit schon mal auf 55kmh angestiegen.
    auspuff dicht-> unwahrscheinlich, da ich den erst vor kurzer Zeit zerlegt und ausgebrannt hab (was da für ein Grind rausdampfte,irre!)
    Zündung-> Ist auf 1,5mm eingestellt, neue Kerze drin.
    Motor-> Kolben und Zylinder gewechselt, sind zwar gebraucht, aber von einem "laufenden" Motor abgebaut.

    Vor dme Kolben/Zylinderwechsel sprang sie gar nicht an.Nach dem Kerzenwechsel spran sie besser an.Nach dem Vergaserputzen rannte sie schneller.Also:ZÜNDUNG????

    Sie lief vorher auch schonmal 65kmh!!!Und das würd ich gern wieder haben!........

    Freu mich auf Tipps von euch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    mfG

    krassertyp
    Ich tippe ja stark auf ne Zündungssache.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von isga
    Registriert seit
    04.06.2005
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    532

    Standard

    ,tach

    jupp stell die Zündung mal nach FAQ ein und achte auf max 0.5mm Unterbrecherabstand.

    ciao isga

  3. #3
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Maximal 0,4mm Unterbrecherabstand...

    Hast Du den Vergaser mal vernünftig eingestellt? Siehe FAQ, in solchen Fällen solltest Du Teillastnadelstellung, Düsengrössen und Stellung der Umluftschraube kontrollieren. Ein vernünftig eingestellter Vergaser hat schon so mancher Schwalbe den Berg hoch geholfen...

    Auch das Chokegummi sollte erwähnt sein. Funktioniert die Tankentlüftung? Benzinhahn sauber?

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Maximal 0,4mm Unterbrecherabstand...

    Hast Du den Vergaser mal vernünftig eingestellt? Siehe FAQ, in solchen Fällen solltest Du Teillastnadelstellung, Düsengrössen und Stellung der Umluftschraube kontrollieren. Ein vernünftig eingestellter Vergaser hat schon so mancher Schwalbe den Berg hoch geholfen...

    Auch das Chokegummi sollte erwähnt sein. Funktioniert die Tankentlüftung? Benzinhahn sauber?

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Muetze
    Registriert seit
    02.07.2005
    Ort
    ick sach nur Schrauberhalle /HSS
    Beiträge
    1.146

    Standard

    Kann es nicht vielleicht auch an den Simmerringen liegen?? Hab glaub ich mal gelesen, dass die Kiste bei platten Simmerringen schlecht anspringt und dann auch nicht so gut fährt.
    Würd das auf jeden Fall mal abchecken, ob die noch dicht sind.
    Zündung solltest du wie erwähnt nochmal prüfen.>>>> Funke sollte kräftig Blau sein.
    Schau auch mal nach dem Unterbrecher, wie abgenutzt der schon ist.

    Gruß Muetze

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo,
    wenn sie vorher mit eben dem Vergaer auch 65kmh lief, glaub ich kaum, dass die Düsen falsch sind.
    Der zündzeitpunkt stimmt auch, da ich an dieser Schwalbe gelernt hab, das sie nicht anspringt, wenn der nicht stimmt.

    Welche Stellung muss denn denn die Teillastnadel haben? Das ist dohc die, die die Hauptdüse auf und zu macht, oder?

    Wenn ich an der Luftschraube drehe, tut sich nicht wirklcih viel.......also ich hab den Lerrlauf mit der Anschlagschraube eingestellt!!!

    Kann mir mal jemand ne buchreife Vergaseranleitung geben?

    MfG
    Paul

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    02.06.2005
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo,
    wenn sie vorher mit eben dem Vergaer auch 65kmh lief, glaub ich kaum, dass die Düsen falsch sind.
    Der zündzeitpunkt stimmt auch, da ich an dieser Schwalbe gelernt hab, das sie nicht anspringt, wenn der nicht stimmt.

    Welche Stellung muss denn denn die Teillastnadel haben? Das ist dohc die, die die Hauptdüse auf und zu macht, oder?

    Wenn ich an der Luftschraube drehe, tut sich nicht wirklcih viel.......also ich hab den Lerrlauf mit der Anschlagschraube eingestellt!!!

    Kann mir mal jemand ne buchreife Vergaseranleitung geben?

    MfG
    Paul

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Simme startet schlecht, aber wenn sie läuft, dann läuft se^^
    Von major_sky im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 18:35
  2. KR51 / 2 startet schlecht und geht bei Gas wegnehmen aus
    Von Locke67 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 16:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.