+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: Startprobleme / niedrige Drehzahlen schlecht (gelöst)


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard Startprobleme / niedrige Drehzahlen schlecht (gelöst)

    N'Abend,

    so langsam verzweifele ich hier mit der /1er Schwalbe, die ich noch stehen habe. Folgendes wurde gemacht:

    - Motor neu gelagert und neu gedichtet
    - Zylinderschliff+Kolben
    - Kopf geplant
    - Vergaserflansch geplant
    - Vergaser ins Ultraschallbad geschmissen
    - neues Nadelventil, neuer Schwimmer, Schwimmerstand eingestellt
    - neues Chokegummi
    - SLMZ mit neuem Unterbrecher, Kondensator (einer von den guten), Kabel, Stecker und Kerze bestückt
    - ZZP eingestellt mit Louis Messdorn
    - neuer Luftfilter mit Kokosgeflecht (war vorher son Wollding drin)
    - Tank gespült
    - Hahn gereinigt
    - frischer Sprit 1:33

    Die gute springt auf den ersten Kick an, macht ein paar Zündungen und geht dann wieder aus. Auch wenn man beim Kicken schon Gas gibt, geht sie an, dreht hoch, udn dann ist es so als ob man die Zündung wieder aus machen würde. Wenn sie aus war, ist sie mit dem Kicker nicht wieder anzukriegen.
    Das selbe passiert mit einer anderen Kerze, und ein Defekt am Zündschloss ist ebenfalls auszuschließen (br/ws Kabel abgezogen).
    Der Kondensator wurde, obwohl er neu war, noch mal getauscht. Einbaufehler zu 99% ausgeschlossen, da ich den Kondensator mit Daumenkraft montieren konnte. Keine GEwaltanwendung nötig. Ich habe auch die Mutter nicht zu doll angeknallt, es dreht sich nix mit.
    Wenn man mit demontierter Kerze kickt, erhält man einen tiefblauen, gleichmäßig auftretenden Funken. Zieht man den Benzinschlauch ab und öffnet den Hahn, kommt reichlich Benzin raus.
    Der Chokezug ist, um eventuelles Absaufen durch nicht schließenden Choke auszuschließen, gar nicht eingehängt. Teillastnadel ist eine 08 auf der 3. Kerbe

    Ich weiß nicht mehr weiter - keine Ahnung warum die alte Zicke nicht will
    ..shift happens

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Möffi,

    schöner Funke an rausgeschraubter Kerze sagt leider wenig
    Versuch eine neue Kerze, einen neuen Kerzenstecker, neues Zündkabel.

    Peter

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich hab hier die kerze aus meiner (funktionierenden) schwalbe rübergeschraubt - nichts.
    Und Kabel und Stecker sind doch nigelnagelneu. Es ist ein Beru 1kOhm Stecker, der in meiner anderen /1 ohne Murren läuft.
    Da fällt mir ein dass ich noch eine Hochspannungsdurchführung bestellt hatte und diese nicht angekommen ist
    ..shift happens

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    hast du den belag vom unterbrecherkontakt geschliffen? sind die kontakte plan und liegen aufeinander? hast du schonmal einen definitiv funktionierenden vergaser getestet?

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Ja, ich hatte den von meiner eigenen /1 rübergeschraubt - keine Besserung.

    Der Unterbrecher ist schon 150km gelaufen. Einmal ist es mir nämlich gelungen die Kiste anzubekommen und zu fahren. Im Leerlauf habe ich sie immer mit Gas am Laufen gehalten, und als ich einmal nicht aufgepasst habe und sie aus war, war sie auch nicht wieder anzukriegen (auch mit schieben nicht). Erst nach etlichen Minuten konnte man wieder mit (sehr langem) Schieben starten. Ich vermutete deswegen nach wie vor ein Wärmeproblem udn habe nochmals den Kondensator getauscht.

    Meinst du ich sollte mal doppellagiges 800er Papier nehmen und durch den geschlossenen Kontakt ziehen?

    Morgen werde ich mal die komplette Grupla+Polrad aus meiner rüberschrauben udn gucken ob sie es dann tut. Dann weiß ich wenigstens wo ich suchen muss.
    ..shift happens

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Richtig. Grundplatte tauschen. Und wenn das alleine nicht hilft, auch noch mal das Polrad.

  7. #7
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    Meinst du ich sollte mal doppellagiges 800er Papier nehmen und durch den geschlossenen Kontakt ziehen?
    du kannst auch einlagiges benutzen und dann umdrehen :wink:
    und wenn du eine funktionierende u-zündung hast, teste diese wirklich mal aus. die methode des sukzessiven teiletauschens ist eine der besten! nur leider haben nicht alle das passende zweitmoped.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    15.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    163

    Standard

    Vorm Zündung einstellen, Unterbrecher eingestellt? Wenn er läuft, und du schaust durch das Polrad, siehst du Funken am Unterbrecher?

    Gruß Mario

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    so. der fehler liegt definitiv auf der grundplatte! habe meine komplette zündung rübergeschraubt, dann liefs. meine grundplatte mit dem ursprünglichen polrad läuft auch. nur halt ursprüngliche grupla mit ursprünglichem polrad nicht.

    @berliner roller:
    feindliches feuer am unterbrecher trat nicht auf. ansonsten hätte ich den kondensator noch mal rausgeworfen ;-)
    und zündung einstellen kann ich eigentlich aus dem ff...

    so, meines erachtens nach mögliche fehlerquellen wären damit:
    - kondensator hat schlechte verbindung (er sitzt so fest, dass man schon alle kraft aufwenden muss, um ihn zu bewegen. von da her finde ich das eher unwahrscheinlich)
    - zündspule defekt. kann man die irgendwie durchmessen?

    fällt euch sonst noch irgendwas ein?
    ..shift happens

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    kalte lötstellen bzw. poröse kabel, der schon genannte unterbrecher könnte einfach scheiße sein. kondensator eventuell ein seriendefektes teil (kamen beide aus der gleichen bestellung? oder die zündspule bzw. die alte kabeldurchführung ist defekt.

    mehr kann ja gar nicht kaputt gehen.

  11. #11
    Schwarzfahrer Avatar von Sebi80
    Registriert seit
    25.04.2007
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    19

    Standard

    tach,
    ich habe ein ähnliches problem mit der zündung. der funke ist nicht gleichmäßig. wenn ich vollgas gebe, ist er auf einmal weg. der motor geht allerdings nicht aus, weil der funke dann ziemlich schnell wieder regelmäßg arbeitet.
    da ich von der zündung keine ahnung habe, bin ich ziemlich ratlos. kann ich den motor starten, wenn das polrad frei liegt?

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ja kannst du. Die Aussage ist aber murks, wenn du fährst siehst du doch gar nicht ob dein Mopped zündet oder nicht. Ich würde den Fehler eher beim Vergaser suchen, auch der trägt einen erheblichen Anteil zur Gasannahme bei.

    Mir fällt noch was ein. Hast du die Kabel von/zur GP mal geprüft (incl. Lötstellen)?

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hi Sebi,

    wenn Dein Vögelchen bei Vollgas nicht richtig fliegen will, dann kann das am Kondensator liegen. bei abgeschaubtem Lima-Deckel kannst Du bei laufendem Motor den Unterbrecher beobachten. Wenn es da nicht nur gelegentlich schwach funkt, dann ist der Kondensator hin.
    Probleme bei Vollgas können auch an zu wenig Spritzufuhr liegen.
    Tank, Benzinhahn mit allen Sieben, Löchlein in Tankdeckel und Vergaser säubern kann helfen.

    Peter

  14. #14
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Moin

    Versuche es mal mit dem Umpolen der Zündspule. Manchmal wirkt das Wunder, denn eine verpolte Zündspule bringt ungefähr 1-2kW weniger Zündspannung. Das bringt manchmal den Ausschlag.

    mfg

  15. #15
    Schwarzfahrer Avatar von Sebi80
    Registriert seit
    25.04.2007
    Ort
    Hanau
    Beiträge
    19

    Standard

    danke für die tipps!!
    ich werde mich heute mittag gleich an die überprüfung der kabel machen.
    ach ja, vergaser hab ich sehr, sehr gründlich gereinigt und spritzufuhr ist, meiner meinung nach, auch mehr als ausreichend...
    naja, mal sehen, was bei den kabeln raus kommt...
    gruß
    sebi

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    auflösung: nach tausch der zündspule und der hochspannungsdurchführung läuft sie!
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [gelöst] KR51/2E Lauwarm-Startprobleme
    Von wakko im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 23:37
  2. (Gelöst) Nachbauunterbrecherkontakt schlecht? Oder Pech ge.?
    Von Dragonslayer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 09:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.