+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Startprobleme nach nur kurzer Standzeit


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Hi Leute!
    Also ich war schon lange nimmer da, aber das hatte mit dem Winter zu tun.
    Seit ner Zeit fahr ich wieder und da ist mir was aufgefallen.
    Mit dem Starten hatte ich kaum Probleme, wenn ich sie im kalten Zustand ankickte. Da klappte das ganz gut...
    Aber grad eben, da stand sie vielleicht grad mal knappe 5-10 min, nachdem ich sie abgestellt hatte- dann natürlich warm, weil ich ja grad gefahren bin-, und da will sie net so recht.
    Also ich habs sie nicht mehr anbekommen...musste dann anschieben.
    Da hats dann geklappt....

    Liegt das an der Zündung, oder am Gemisch, welches von Vergaser kommt?
    Es liegt uach sehr am Wetter, wie sie anspringt, also ob es kalt, warm, feucht, etc ist... das ist mir schon aufgefallen....

    Hoffe es kann mir jemand nen guten Tip geben...

    MfG....Jenner

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    12.03.2004
    Beiträge
    22

    Standard

    Mach mal eine Zündkerze mit einem höheren Wärmewert rein z.b. 260 oder sogar 280 habe ich auch meine springt bei jedem Wetter an .
    Probiers ma wenns nicht klappt einfach posten

    Mfg
    Habicht_Ete

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Und da es nun ja wieder wärmer wird....

    Ich hab Probleme mit dem Starten bei schönem warmen Wetter. Grad eben -es waren vielleicht knapp 18-20rad (In der Sonne), da hab ich sie garnet anbekommen. Musste anschieben. Das ärgert mich irgendwie...

    Liegt nun das Problem beim Vergaser? Gemisch zu fett? Muss man das bei warmen Temperaturen magerer einstellen. Ich finde das wäre denkbar....

    Möchte aber eure Meinung dazu hören!

    Hoffe ihr könnt mir helfen!

    Mfg........Jenner

    PS: Wisst ihr zufälliges was von den T-shirts und den ufklebern? Hab da nämlich auch bestellt...servus!

  4. #4
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Wo hast du denn T-Shirts bestellt?
    Wir hatten da ja noch nen Extra Thread und es haben ein paar user Shirts erhalten.
    Wenn du eines möchtest, musst du dich im "T-Shirts Nachbestellung" Thread im Smalltalk eintragen.

    Zu dem anderen Problem, mach den Vergaser sauber und stell ihn richtig ein, dürfte reichen.
    Wie sieht die Kerze aus?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.10.2003
    Beiträge
    76

    Standard

    Hallihallo!

    Also die Kerze sieht gut aus: rehbraun! Die Einstellung dürfte hiermit wohl i.O. sein, oder?

    Mein Vergaser ist nämlich relativ neu (4 Monate vielleicht, ein BING) also der dürfte noch nicht so verdreckt sein...

    Ich hab den Tip bekommen, ist schon etwas länger her, erst zweimal zu kicken (ohne zündung, mit choke) und dann mit Zündung und Gas (immernoch mit choke) die Kiste zu starten. Im Winter hat das prima funktioniert.

    Jetzt da es wärmer ist:

    Soll ich das nicht mehr so machen? Ist da der Choke teilweise überhaupt noch nötig, oder wie schaut das nun aus?
    Ich versuche ja auch gefühlvoll zu variieren, choke rein, choke raus, je nachdem wie ich denke, dass sie jetzt Gemisch bekommt.
    Aber irgendwie muss ich da noch mehr Erfahrung sammeln. So ganz raus hab ich das noch nicht...

    habt ihr vielleicht nen Tip dazu?

    Also denn, genießt das schöne Wetter.... Greets, Jenner

  6. #6
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Bei minusgraden und bei so temperaturen um die 0 - 3° C ist der Choke zu empfehlen.Aber ansonsten brauchst du ihn nicht.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    96

    Standard

    HAllo

    Also für mich hört sich das an, als bekommt sie beim Starten zuviel oder zu fettes Gemisch oder gar keinen Sprit. Hast du einen Benzinfilter dazwischen?

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    29

    Standard

    Also generell ist das so, dass MANCHE Zweitakter mit dem Warmstart so ihre Probleme haben. Aber wenn Zündung und Vergaser richtig eingestellt sind, gibt's da einen einfachen Trick. In den AnsaugKANÄLEN schlägt sich nämlich Gemisch nieder und fettet somit das Gemisch beim Warmstart unerwünscht an. Deshalb gilt: Einen warmen/heißen Zweitakter startet man mit getretenem Gaspedal bzw. mit betätigtem Gasschieber!!! Klappt bei mir immer einwandfrei, meistens gebe ich so Halbgas und mein Motor springt dann immer kraftvoll an. Eventuell kann man auch vorm Einschalten der Zündung mal kicken, um Gemisch anzusaugen, aber bei den höheren Temperaturen jetzt auf keinen Fall mehr den Schock beim Starten benutzen!

    Gruß
    601er

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wieso springt sie nach kurzer Standzeit nicht wieder an?
    Von divad im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 18:41
  2. startprobleme nach langer standzeit
    Von karaokeninja! im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 23:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.