+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 26 von 26

Thema: Startprobleme Simson Schwalbe KR51/1


  1. #17
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    ALso sollt eich das vl. tun. Ich habe halt nur ein wenig Angst, dass wenn ich den ausbaue, dass ich den dann nciht wieder eingebaut bekomme, ich dneke folgendes: Ist ja schon dann nen neuen Motor drin zu haben aber was soll ich damit wenn der nciht richtig angeschlossen ist^^! Allerdings kann mri da mein Kumpel bestimmt helfen, der allerdings meinte, dass das nen Tag in Anspruch nehmen würde mitm Öl ablassen und auseinander bauen. Der Typ von dem ich die habe hatte erwähnt, dass er den Motor vpr 5 Jahren neu gelagert hat (das heißt ja regeneriert oder?)

    MfG

    WuppertalerSchwalbe

  2. #18
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    nein. wenn du auf ein auto neue reifen aufziehst, können die felgen trotzdem kaputt sein und im endeffekt hast du dabei nichts gewonnen.
    so ist auch ein "neu lagern" nur der halbe brei(wenn überhaupt).

    am besten besorgst du dir schnell nen schaltplan, guckst, welche kabelfarben aus dem motor wo ankommen. wenn du die dann gefunden hast, machst du fotos und schreibst dir auf, wo die vorher drangeklemmt waren und fertig

  3. #19
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    Hab nen Schaltplan gefunden ist für mich aber wie Latein^^! Gut Fotos und Farben aufschreiben werde ich wohl noch hinkriegen. Dachte jetzt Lagern hieße regenerieren. Denke mal dass ich den Motor dann regenerieren lasse, aber ist bestimmt nciht ganz billig das ding in die Wallachei zu schicken oder?

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    was das kostet... du fragst fragen^^
    guck mal auf der DHL-homepage, das is ein 20 kilo-paket.

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    ja ich resegniere. hätte nicht gedacht dass das ganze sooooo viel arbeit bereitet, mich hat ja das design von der schwalbe so umgehauen und der wunsch eine zu besitzen hat besitz von mir ergriffen, so scheint der schein getrügt zu haben ! Naja da muss ich wohl dann durch. Aber wenn mich das um 200€ kostet und ich hinterher fahren kann dann wars die mühe ja vl. wert :(!

  6. #22
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    das ist nicht nur vielleicht, sodern das IST die mühe wert

    ich hab meinen motor vor knapp 2 1/2 jahren generalüberholen lassen. hab seit dem 30.000 kilometer damit geschrubbt, teils unter schlimmsten quälereien und er dankts mir immer noch

    ach ja, den unterbrecher hab ich vor 25.000km das letzte mal einstellen lassen. zwischendurch wurde nur nochmal kontrolliert, aber ncihts nachgestellt. läuft.

  7. #23
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Standard

    Naja Gut! Dann werde ich wohl MOrgen den Motor ausbauen und einschicken! hat jmd. von euch noch nen persönlichen Tipp wohin die Reise für meinen kleinen MOtor gehen soll?

  8. #24
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    so, nun misch ich mich an dieser stelle auch nochmal ein. natürlich ist es möglich, den motor 2 wochen nach schwalbekauf auszubauen und regenerieren zu lassen. warum auch nicht. wie wäre es doch aber erstmal, wenn man nicht unbedingt mit dem teuersten anfängt?! es gibt eine menge dinge an einer schwalbe, die außer dem motor defekt sein können, gewartet und eingestellt werden wollen. nur weil die möhre plötzlich bockt baut man doch nicht beim leisesten verdacht den motor aus und lässt ihn für teuer geld neu machen.
    mein gut gemeinter hinweis lautet darum also: lern deine schwalbe kennen und mach eine ordentliche grundwartung, wozu auch die zündung und der vergaser sowie die abgasanlage gehören. wenn dein schwälbchen dann top eingestellt ist und du dir absolut sicher bist, dass nun nichts mehr falsch sein kann oder aber wirklich handfeste indizien für einen schaden da sind, die das spalten nötig machen, dann kannst du über den motorausbau nachdenken.

    überzogener aktionismus ist hier wohl auch in finanzieller hinsicht fehl am platze

    gruß aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  9. #25
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Mach, was viele dir hier raten: Besorg dir das Buch* und lern deine Schwalbe kennen. Du magst zwar im Moment noch Respekt vor deinem Vogel haben und dich an viele Sachen nicht so recht rantrauen, aber die Basics wirst du in kurzer Zeit verinnerlichen. Das ist das A und O bei der Schwalbe und wenn du davor resignierst, verspreche ich dir schon heute, dass du nicht viel Freude haben wirst.

    Und halt dich von deinem Kumpel fern, der verbreitet nen Haufen Halbwissen (was auch hier im Forum vorkommen soll). Gummihammer, ein Tag Arbeit, um nen Motor auszubauen... eieiei. Statt dessen schaust du mal hier im Bereich "Simsonfreunde" oder auf der Userlandkarte, wer aus deiner Gegend kommt und dir mal ein bissl zur Hand gehen kann. Im Bereich Wuppertal / Bergisches Land sollten eigentlich einige Leute unterwegs sein. Die können dir auch bei der Beurteilung helfen, ob da wirklich der Motor neu gemacht werden muss. Vielleicht lohnt auch eine Kontaktaufnahme mit der Schwalbenklinik in Bergheim, der Bodo ist auch hier im Forum unterwegs.

    Sieh also erstmal zu, dass du dein Vögelchen kennenlernst und ihm ne anständige Wartung verpasst (s. FAQ). Und dann sehen wir weiter. Immer schön locker durch die Hose atmen und nicht verrückt machen (lassen).

    MfG
    Ralf

    *) Fürs Erste tut es auch die Betriebs- und Reparaturanleitung, die du auf ostmotorrad.de sogar für lau runterladen kannst.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  10. #26
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    70

    Icon Redface

    Also! Hab das ding mal mit ner neuen batterie und neuer zündkerze ausgestattet, standgas eingestellt, zündfunken alles wunderbar, fährt auch nur wenn der motor lange gelaufen ist geht sie aus(was ja laut nachlesen passiert wenn die simmerringe im eimer sind, richtig?). Nun stellte ich allerdings noch ien 2. Problem fest als ich heute morgen versuchte die karre zu starten (was auch gelang) geht nun der erste gang nciht mehr rein. also da kommt beim runterschalten von der kippschaltung am fuß kein widerstand wies die letzten tage war. der leerlauf unf 2. und 3. gang funktionieren. woran könnte das nun liegen?

    mfg

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Simson S51 erreicht mit Mühe&Not 60 km/h + Startprobleme
    Von tim.munich im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 11:16
  2. Startprobleme bei Simson SR50 bj. 1986
    Von Boxfresh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2006, 17:03
  3. Startprobleme Schwalbe KR51/2E
    Von erichs-welt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 12:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.