+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Startprobleme: Springt an, tuckert leise, geht aus.


  1. #1
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard Startprobleme: Springt an, tuckert leise, geht aus.

    Hallo Leute,

    seit 2 Wochen bastle ich an meiner S51N herum, aber bin jetzt mit meinem Amateurwissen am Ende.
    Das Problem ist folgendes: Man kann sie ankicken, wenn man den Startvergaser zieht und ein wenig am Gasgriff dreht, dann kommt sie beim 2. oder 3. Tritt, tuckert kurz und geht dann wieder aus. Je öfter man das macht, desto länger tuckert sie. Irgendwann brauchts dann keinen Startvergaser mehr, sondern sie kommt auch so, wenn man Vollgas gibt, dann müht sie sich auch längere Zeit vor sich hin, aber auf Leerlaufdrehzahl kommt sie dabei nicht und sobald mann ein bisschen Gas wegnimmt, geht sie sofort aus.

    Ich habe jetzt schon einiges getauscht, aber wirklich besser geworden ist das Problem nicht.
    Neu sind:
    1. Kondensator (gute Quali, der teuerste von schwalbenklinik.de)
    2. Simmerringe, links und rechts
    3. Vergaserflanschdichtung
    4. Zündkerze fast neu, hat vielleicht 1000km runter,
    5. Unterbrecher auch fast neu

    Zündfunken hat sie einen kräftig blauen, Spritversorgung müsste auch passen. Vergaser ist jedenfalls sauber und der Startvergaser schließt und öffnet, wie er soll...
    Die Zündung habe ich nach der Anleitung von www.moser-bs.de eingestellt und das ganze meiner Meinung nach ziemlich genau hingekriegt. Vielleicht hat von euch ja jemand noch einen Tip? Ich wäre wirklich dankbar, ich hoffe nämlich auf einen simsonfreundlichen Winter...

  2. #2
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    hmmm,


    wann haste denn das letzte mal den auspuff gereinigt?

    kerzenbild?

    hört sich erstmal nach "zu fett" an...

    lg andi

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Vergaser und Zündung sind falsch eingestellt .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Auspuffreinigung hab ich noch nie gemacht, sieht aber von innen eh ganz gut aus, also da ist zwar ein bisschen Schmodder drin, aber man kann noch gut durch die Löcher im Gegenkonus (oder wie das heißt?) durchschauen.

    Zu fett glaube ich erstmal auch nicht. Nadelstellung habe ich nicht verändert und den Sommer über war die Kerze immer rehbraun. Das müsste also passen. Ich werd aber den Vergaser heute oder morgen nochmal durchsehen.
    Könnte es vielleicht die Zylinderfußdichtung sein? Dass sie da Nebenluft zieht?!

  5. #5
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nö die Zündung ist verstellt , und der Vergaser stimmt nicht , verbastelt.
    Immer schön den Auspuff freihalten

  6. #6
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Okay. Aber an der Zündung war ich ja gerade erst dran. Wenn die Anleitung stimmt, dann liegt der ZZP exakt bei 1,8mm vor OT (+/- 0,1mm).
    Genauer krieg ich die wirklich nicht eingestellt...
    Dann geh ich nochmal an den Vergaser, hoffentlich hast du recht und das Problem ist damit erledigt.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja das ist so , da könnte ich wetten
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Um was 8) ?

    Also Düsen durchpusten, Nadel auf 3. Kerbe von oben, Schwimmer checken, Startvergaser checken, Leerluftschraube 2 Umdrehungen raus, Spritfluss (200ml/min) checken. Hab ich noch was wichtiges vergessen?

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja Vergaser zerlegen , auch die Luftgemischeinstellschraube ausbauen .alle Kanäle reinigen , und den Schwimmer auf Dichtigkeit untersuchen , Schwimmerstand überprüfen ggf. einstellen .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Flugschüler Avatar von IFLY2low4U
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    493

    Standard

    ...schwimmer auch auf leichtgängigkeit mit montierter schwimmerwanne überprüfen

    startvergasergummi porös? rissig?.... austauschen

    lg andi

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wenn der Motor leise und kraftlos tuckert und dann aus geht, läuft er zu mager, zumindest, was das Leerlaufgemisch betrifft. Im Sommer mag die Einstellung ja funktioniert haben, aber im Winter dann eben nicht mehr. Die Leerlaufgemischschraube muss man individuell einstellen, die Einstellung nach Tabelle ist erst mal nur ein Anhaltspunkt. Dreh´ die einfach weiter rein und probier. Ggf kann es auch nicht schaden, bei kaltem Wetter mal die Teillastnadel eine Kerbe höher zu setzen, wenn sie sowieso schon recht mager eingestellt ist.

    MfG Matthias

  12. #12
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ist der Auspuff auch wirklich frei ?
    Immer schön den Auspuff freihalten

  13. #13
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    So, komme gerade aus der Garage. Vergaser ist saubergemacht und eingestellt, Zündung muss auch passen. Ich habe es jetzt nochmal angesehen, ob ich da auch wirklich keinen Fehler beim Einstellen gemacht habe.

    Das Problem bleibt bestehen. Ich bilde mir aber ein, dass sie heute schon ein klein wenig lauter getuckert hat... Gegen zu mageres Gemisch spricht meiner Meinung nach, dass sie den Startvergaser nur kurz erträgt, danach stirbt sie ab. Das Gemisch dürfte also eher zu fett sein als zu mager.

    Den Auspuff hatte ich auch ab. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Krümmer recht weit in den Auspuff steht (7cm), aber da sie bisher auch damit gelaufen ist, dürfte es daran nicht liegen?

    Der Auspuff selber ist frei. Ich habe ihn nochmal gegen das Licht gehalten und alle 4 Öffnungen im Gegenkonus gut gesehen.

    Was mir aber aufgefallen ist: Es kommt ein bisschen unverbranntes Gemisch unterhalb vom Krümmer/Auspuff heraus. Und als ich sie laufen ließ, hatte sie eine kleine Fehlzündung (Pffffft), so als ob Sprit im Auspuff verbrannt wäre... Keine Ahnung, ob das nur die Folgen von dem Tuckern sind. Also dass dadurch unverbranntes Gemisch in den Auspuff gelangt, oder ob das auf den Fehler selbst hindeutet...

    Welche Teile nehme ich mir denn geschickterweise als nächste vor, wenn ich Vergaser und Zündung ausschließen kann?

  14. #14
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Krümmer darf nur ca.2,5 cm weit in den Auspuff ragen , und Du musst den Schalldämpfer ausbauen , da verstopft der Auspuff am liebsten.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wenn der Auspuff zu weit auf dem Krümmer ist oder der Endschalldämpfer nicht richtig frei oder gar mit einem Rußklumpen verstopft, handelt man sich schlechte Leistung ein. Das Auspuffgeräusch ist zwar gedämpfter (bei Verstopfung) und die Motorleistung bescheiden, aber er geht nicht einfach aus! Hat nix mit dem Auspuff zu tun. Vielleicht hast Du doch noch nicht richtig nach Nebenluft geschaut ?

    mfg Matthias

  16. #16
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Der Endtopf ist frei, den hatte ich gerade in der Hand. Den Auspuff selber hab ich grade mit Ofenreiniger eingesprüht.
    Das mit dem Krümmer mach ich dann auch gleich, wenn ich ihn wieder zusammenbaue. Hoffentlich wars das dann.

    Das mit der Nebenluft ist so eine sache. Wo sollte die herkommen? Die Simmerringe sind neue aus Viton. Der Vergaserflansch ist auch neu. Damit wären die klassischen Nebenluftverdächtigen ausgeschlossen... höchstens noch bei der Zylinderfußdichtung?! Oder vielleicht beim Auspuff? Die Kupferdichtung da schaut nicht mehr ganz frisch aus?!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es pufft und tuckert............
    Von Gtownx im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 23:33
  2. Startprobleme oder geht nach 3 sec aus
    Von Beginner2 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 21:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.