+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Startvergaser - wie verwendet?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von kangoomax
    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    118

    Standard Startvergaser - wie verwendet?

    Bevor ihr mich steinigt, helft mir doch bitte kurz weiter, wie ich beim Kaltstart den Startvergaser einsetze (ich habe nicht Choke gesagt ).
    Die Sache ist so (Motor kalt):

    - mehrmals ankicken + Gas geben (6-8x) -> läuft
    - Startvergaser ziehen, ankicken: läuft kurz, geht aus
    - Startvergaser ziehen + Gas geben (3-4x)
    ...

    Motor warm (bis 30min.) : springt immer auf den ersten Kick an (ohne SV).

    Ich denke, dass ich den Motor tendenziell recht mager gestellt habe (und Nadel auf der richtigen Kerbe), deshalb braucht man auch den SV.

    Frage 1: Braucht man den SV auch im Sommer? (meine eigentlich nicht)
    Frage 2: Wie ist jetzt die Handhabung des SV? Ich kann ihn kaum mehr als eine Sekunde gezogen lassen, dann SV weg und Gas geben. Ist das normal? Man muss schon schnell sein, das ist bei mir nichts für Mutti mit der S-Schwalbe (selbst wenn es eine ist)...

    Wäre nur mal interessant, zu wissen, ob das normal ist.

    Danke!

    Gruß

    Max

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Hallo Max,

    den Startvergaser soll man immer dann benutzen, wenn der Motor kalt ist, auch im Sommer.

    Vorgehensweise:

    - Bängzänghahn auf
    - Zündung ein
    - Starter ziehen
    - leicht Gas geben (ausprobieren wie viel)
    - Kicken
    - wenn alles gut eingestellt (auch die Zündung) ist, dann sollte man nicht mehr als zwei Mal treten müssen.

    Die Gemischeinstellung erfolgt über:
    - die Leerlaufdüsengrösse und Luftschraube für den Leerlauf
    - Stellung der Nadelhalteplatte für Teillast. Deshalb heist das Dingens auch Teillastnadel.
    - die Hauptdüsengrösse für Vollgas

    UND überaus wichtig

    - den Schwimmerstand

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    55

    Standard

    In Bedienungsanleitungen und Beschreibungen steht immer, man soll kein Gas geben. Das wäre ja vom Funktionsprinzip auch irgendwie logisch. Nur:

    ... funktionieren tut es eigentlich immer nur mit Gas?!...

    Kann man sich also alle Versuche, auch ohne Gasgeben zu starten, gleich sparen, oder bekommt es auch jemand so hin?

    Katzmárek


    PS: Gibt es eine Höchstzahl von Versuchen, nachdem man den SV wieder abstellen sollte, damit der Motor nicht absäuft?

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Na ja das stimmt schon, dass da steht ohne Gas. Allerdings bekomm ich das bei mir auch nur schwer hin. Ich zieh also den Startvergaserhebel, geb etwas Gas und kicke an, sobald der Motor gestartet ist, kann ich das Gas zurücknehmen und der Motor läuft dann im Standgas weiter (mit Startvergaser). Irgendwann kann man den Startvergaser dann schließen. Tut man dies zu zeitig, so merkt man das daran, dass der Motor anfängt unruhig zu laufen und unter Umständen ausgeht, eben weil das Gemisch dann noch zu mager ist. Das merkt man allerdings nur, wenn man den Motor mal im Stand laufen läßt - fährt man gliech los, kann man den Startvergaser normalerweise schon eher schließen.

  5. #5
    Avatar von aeulae
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    Lorch
    Beiträge
    2

    Standard

    Bei mir klappts in 99% der Fälle auch ohne Gas zu geben

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von Potsdammer
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    33

    Standard

    und was ist wenn man weder Startvergaser noch Gas gibt, und sie springt immer beim ersten Kick an? das ist bei meiner /2 nämlich so :/

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von Potsdammer
    und was ist wenn man weder Startvergaser noch Gas gibt, und sie springt immer beim ersten Kick an? das ist bei meiner /2 nämlich so :/
    Die "korrekte" Antwort wäre:
    dann ist sie zu fett eingestellt und hat viel zu viel Standgas.

    Die "richtige" Antwort ist:
    solange sie sonst problemlos läuft, freu Dich einfach

    Peter

  8. #8
    Zündkerzenwechsler Avatar von Potsdammer
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    33

    Standard

    die richtige Antwort wollte ich hören

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. startvergaser
    Von koppy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2003, 18:12
  2. Welcher Lack wurde bei KR 51/1 verwendet?
    Von Ramsau1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.07.2003, 15:22
  3. Startvergaser
    Von kaktus7 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2003, 00:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.