+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Steckachse fest!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von schwalbeschrauber
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    153

    Standard

    Hallo Schwalbefreunde.:)
    Mein Kumpel hat sich letztens einen S51 B1-4 gekauft.
    Der läuft einwandfrei, aber dumm ist nur, dass wir die dumme Steckachse am Hinterrad nicht ab bekommen, weil wir wieder einen Kettenschutz anbauen wollen, und desswegen brauchen wir eure tipps, wir haben jetzt auch schon alles durch und es fällt uns nichts mehr ein. Wir freuen uns über alle tipps.

    mfg:schwalbeschrauber+freund

  2. #2
    Tankentroster Avatar von zx81
    Registriert seit
    01.05.2003
    Ort
    Brunswiek
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo Schwalbeschrauber,

    was ist ALLES???? DA musst Du schon ausführlicher schreiben was und wie Ihr denn probiert habt.

    Peter

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ja fest ist weit schweifender begriff!!!

    1.Könnt ihr die steckachse links drehen und sie bewegt sich nicht
    raus?

    2.Oder dreht sie garnicht?

    3.Oder dreht sich die kleine achse vom mitnehmer mit?

    zu 1.SIe hat ja bestimmt ein loch im Kopf SChrauben zieher rein,
    Hammer und dann gib ihm! Paarschläge und versuchen zu drehen.
    (geht bestimmt die kleien oder große achse(gewinde) in Eimer).
    Oder zwei schraubendreher hinter den kopf das ihr ihn praktisch
    weghebelt und dabei versuchen zu drehen.

    zu 2. Radkreuz und rohegewalt. Anders ist ja nicht zu helfen.

    zu 3. ja mhhhh.... irgend wie blockieren.... mehr fällt mir dazu
    auch nicht ein.

    Nützt alles nicht.... dann.... ja ....... ich hab hier so nen tolles
    gerät namens FLEX

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also zum Hinterrad ausbauen müßt ihr:

    a die Steckachse rauschraube (Bitte die Ritzelache fest aneschraubt assen sonst funzt das nicht)

    b Die Richtzelachse lösen...

    Das wars nach Schritt a könt ihr schon das Rad entfernen und nach Schritt b den Kettenkasten ( Spaltenb der Kette am Kettenschloß ist da hilfreich)

  5. #5
    Tankentroster Avatar von schwalbeschrauber
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    153

    Standard

    Hallo nochmal!
    1. Die Steckachse läst sich garnicht drehen.
    2. wir haben schon ettlich lange stangen ins loch der Steckachse gesteckt und rumprobiert, aber nichts hat sich getan.
    Darum brauch ich euren Rat

    MFG schwalbeschrauber+ "

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Willundkannnicht
    Registriert seit
    14.08.2005
    Ort
    Coburg
    Beiträge
    223

    Standard

    nimm nen kleinen gasbrenner, mach die schraube heiß und hau mal mitm hämmerchen drauf... und dann nochma abschrauben probierem im heißen zustand... wenn das nich funzt dann nehmt n laaanges rohr nen passenden schlüssel und dann beide drauf bis auf geht.. wenn se abreißt hättet ihr sowieso ne neue gebraucht und so teuer sin se ja net..


    P.s. könnts auch erstma mit entrostersprüh versuchen.

  7. #7
    Tankentroster Avatar von schwalbeschrauber
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    153

    Standard

    Danke:)

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Steckachse warmmachen macht wenig Sinn. Die dehnt sich aus und wird nur noch fester.

    Nimm einen 19'er Ringschlüssel, Nuß oder ein Radkreuz.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Sprüh die Stellen, an denen die Achse im Rad verschwindet, mit WD 40-Öl ein (siehe www.louis.de ) , das wirkt Wunder. Das lässt Du dann eine Weile einwirken und versuchst erneut Dein Glück. Zum Ausschlagen der festkorrodierten Achse nimm möglichst ein Rundeisen, welches den gleichen Durchmesser wie die Asche selbst hast, sonst vermackelst Du Dir innen in der Achsenführung nur noch mehr. Ohne rohe Gewalt (dicker Hammer/Rundeisen) und Kriechöl haste wohl keine Chance.

    Olli

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Broesel
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    179

    Standard

    Warm machen kann schon helfen, aber nur wenn man die Achse danach wieder abkühlen lässt. Durch die Ausdehnung kann sich übelst festsitzender Spack lösen, mit anschließender WD-40 Behandlung das None plus ultra.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Radnabendeckel fest an der Steckachse (gelöst!)
    Von Fishkopp im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 15:10
  2. Hintere Steckachse sitzt fest
    Von Cried im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 21:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.