+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 33

Thema: Stehbolzen abgerissen


  1. #17
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    7Nm sind aber nicht so viel, daß der Stehbolzen abreißt!!

    Mach mal mit dem Dremel einen Schlitz rein bis ein Schraubendreher gut passt und dann das Gehäuse warm.


    Edit: Wer hat denn da am Kolbenhemd genagt? ;-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #18
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbe kr51 Beitrag anzeigen
    und wie stehts dann ums gewinde
    ich verstehe deine Frage nicht.

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Edit: Wer hat denn da am Kolbenhemd genagt? ;-)
    Das nennt man Bauerntuning, habe ich vor 30 Jahren auch gemacht so lange feilen bis nichts mehr geht.

  4. #20
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Und schon ist Schluss hier im Thread....
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    21727 Estorf (landkreis Stade)
    Beiträge
    90

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    7Nm sind aber nicht so viel, daß der Stehbolzen abreißt!!

    Mach mal mit dem Dremel einen Schlitz rein bis ein Schraubendreher gut passt und dann das Gehäuse warm.


    Edit: Wer hat denn da am Kolbenhemd genagt? ;-)
    ja vielen dank für den tipp probir das gleich morgen aus

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    ....und bau bei der Gelegenheit einen Kolben ein, an dem noch keine unkundige, verzweifelte Maus rumgenagt hat ;-)
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #23
    Glühbirnenwechsler Avatar von heidjer
    Registriert seit
    11.04.2011
    Ort
    Lüneburger Heide
    Beiträge
    85

    Standard

    Bovor ich de mit irgendwas dran rumfeilen und schlitzen würde, würde ich den Bolzen mittig ankörnen, mit einem 2mm-Bohrer ein Loch reinbohren, und dann einfach das ganze mit einem Linksausdreher rausschrauben. Alles andere ist großer Mist. So nen Ausdreher gibt es für kleines Geld sogar in den meisten Baumärkten.

    LG Benni

  8. #24
    Tankentroster Avatar von spatzfahrer
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    118

    Standard

    Linksausdreher sind so eine Sache, die weiten bei so kleinen Schrauben die Restwandung und drücken das ganze noch fester an die Gewindeflanken...
    Wenn der Bolzen nicht allzu hart ist, kannst du versuchen das Loch so zu bohren, dass du einen Thorxbit einschlagen kannst. Habe damit schon gute Erfahrungen gemacht. Davor kräftig WD 40 oder anderes Kriechöl einweichen lassen, Gehäuse warm machen und versuchen den Bolzen raus zu drehen.
    Hatten in meinem Lehrbetrieb abgebrochene Gewindebohrer mit Funkenerosion rausgebrannt... (Hat aber auch nicht jeder uim die Ecke)
    Hoffe du bekommst das Biest raus :-)
    vg spatzfahrer

  9. #25
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das Problem bei den Linksausdrehern ist, daß sie das verbliebene Stück Stehbolzen noch weiter ausdehnen und es mit etwas Pech hinterher noch fester sitzt als vorher. Reist nebenbei auch noch der Bohrer oder der Ausdreher selbst ab, wird das Problem noch größer, da diese vom Material her härter sind, als der Stehbolzen und erst recht das Aluminium. Auch mit einer Fräse geht da dann meistens nichts mehr und es muß raus erodiert werden. Ist ja kein Problem, so eine Spezialmaschine hat ja auch jeder Hinterhofschlosser rumstehen....
    Viel Spaß!

    Edit: Ich sehe gerade, der Spatzfahrer kennt sich auch aus. WObei ein Torx-Bit auch aufweiten muß, um richtig fest zu sitzen, wobei wir wieder bei der restlichen Wandstärke des Bolzens wären.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #26
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Die Aktion mit dem Dremel erscheint mir noch am sinnvollsten, aber Zschopower seine Methode scheint genauso rasch und erfolgversprechend!
    M2 linksausdeher wird schwierig (wenn überhaut erhältlich), M3 vielleicht schon wieder zu groß, weil du ja die Schraube ausdehnst.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #27
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die Mutter würde ich erst dann aufschweißen, wenn die Dremelaktion nicht helfen sollte. So bleibt immer noch eine Heimwerkeroption offen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  12. #28
    Tankentroster Avatar von spatzfahrer
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    118

    Standard

    Kann meine Hand natürlich auch nicht dafür ins Feuer legen. Bis lang hat es fast immer irgendwie hin gehauen. Wenn der Torxbit hohle dreht, kannst Du immer noch weiter aufbohren...
    Bei allem ist unbedingt zu beachten das ordentliches Werkzeug zum Einsatz kommt! Sonnst hast du mit egal welcher Methode keinen Erfolg!
    Der Thorx hat den Vorteil, dass er unter Belastung durch die Einkerbungen Kraft überträgt. Je mehr Kraft du auf den Linksausdreher bringst, desto mehr weitet sich der Bolzen. Im wesentlichen bringt er nur durch Reibung und Druck, Drehkraft auf...
    Tschopower seine "Methode" hab ich auch schon angewendet. Funktioniert allein durch die Tatsache, dass die Schraube mit der Mutter verbunden wird, diese sauber gepackt werden kann, und das Alu nicht verschweisst wird... Allerdings ist der Bolzen fast plan ab und da hätte ich schon Angst um das "Alugewindchen" :-)

  13. #29
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Die ein oder zwei Gewindegänge sind zu verschmerzen, zumal eine Schraube diejenigen Gewindegänge am stärksten belastet, welche am weitesten vom Kopf entfernt sind (in einem Fall wie diesem), also eigentlich tief unten im Motor und nicht gleichmäßig über alle Gewindegänge verteilt..
    Klingt komisch, ist aber so.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #30
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    21727 Estorf (landkreis Stade)
    Beiträge
    90

    Standard

    ich kann ja auch keine Schraube festschweißen, weil das Gewinde ja bis an die Gehäusehälfte abgerissen ist.

  15. #31
    Tankentroster Avatar von spatzfahrer
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Lörrach
    Beiträge
    118

    Standard

    Mutter bündig auflegen und Innen zuschweissen mit dem Bolzen. Du bekommst dann eine Sechskanntschraube ;-) Geht im Prinzip schon!
    vg spatzfahrer

  16. #32
    Glühbirnenwechsler Avatar von Micha8150
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Buggingen-Seefelden
    Beiträge
    93

    Standard

    Hab ich auch schon viel im Geschäft gemacht, ich bin eh iwie son spezialist im Schraubenabreissen Wenn die Schraube ganz fest sitzt, nen paar mal rechts und links rum drehen bis sie locker ist sonst drehst du die Mutter grad wieder mit ab, das wird bei dem Bolzen aber wohl nicht der Fall sein.
    Die Räder müssen aufm Asphalt drehn!!! ^^

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stehbolzen abgerissen
    Von Schwalbefuzzi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 19:07
  2. Grundplatte abgerissen?
    Von grilleman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.07.2003, 10:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.