+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 47

Thema: Stehbolzen gebrochen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    50

    Standard Stehbolzen gebrochen

    Hallo Simsonfreunde,
    als ich heute von meiner S51 den Stehbolzen wechseln wollte, weil oben kein ordentliches Gewinde mehr vorhanden war. Nach gefühlten hundert Versuchen habe ich es geschaft zwei Muttern zu kontern um ihn dann rauszudrehen. Doch dann geschah es machte einmal knack und ich hatte ein Teil des Bolzen in der Hand. Das Problem was ich jetzt habe das unten das Gewinde noch im Motor steckt, es schaut ein ganz bisschen raus.

    Hat da jemand ein Tip wie ich das da herraus bekomme.

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    10ner Mutter auflegen, ordentlich verschweißen und versuchen den Rest so raus zu drehen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    50

    Standard

    gibt es auch eine andere Möglichkeit da ich kein Schweißgerät habe

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Mit einer Zange beschädigst du den Stehbolzen bevor du richtig Kraft aufgewendet hast.
    Schraubstock hast du? Wie lang guckt der Rest denn aus der Bohrung?

    Solange der Bolzen noch komplett im Gewinde steckt würde ich auch mal Wärme und einen Prellschlag mit einem Hammer verordnen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  5. #5
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Grippzange könnte das rettende Zauberwort sein...

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    50

    Standard

    für eine Zange ist das Stück was rausschaut zu kurz

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Wie weit schaut es denn raus?

    Mein einer Stehbolzen war auch sehr fest, ich hab dann ne richtige Rohrzange genommen und so fest gedrückt wie ich konnte das ich ja nicht abrutsche und was kaputt mache beim herausdrehen.


  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    50

    Standard

    er schaut sehr wenig herraus ca ein halber Gewindegang

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    dann ist das mit der Mutter und dem Anschweißen vielleicht doch besser

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von Kapsi
    Registriert seit
    19.11.2012
    Ort
    Meißen
    Beiträge
    633

    Standard

    Ja anders wirds wohl kaum gehen, such dir einen Schweißer der dir das machen kann, ansonsten wirds teurer weil du dann den Block ausbohren müsstest um einen Gewindeeinsatz reinzusetzen.

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Man könnte es auch mit einem Linksausdreher versuchen. Anregungen für gebrochene / gerissene Schrauben und Stehbolzen findest du mit ein wenig Sucherei hier im Forum aber genug.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Wenn der Stehbolzen beim rausdrehen schon abgerissen ist, wird er im Gehäuse sehr fest sitzen.
    Ich würde ihn ausbohren, aber da gehört viel Erfahrung zu und wenn der Motor noch im Moped ist, dann ist eh aussichtlos.

    Mein Tip Motor ausbauen, Krubelwellenraum abkleben und zu einen Fachmann gehen und den Bolzen ausbohren lassen.

    Gruß
    Frank

  13. #13

    Registriert seit
    07.11.2013
    Ort
    Harkerode
    Beiträge
    9

    Standard

    richtig, ausbohren und gegen einen Reparaturbolzen mit M10 Gewinde ersetzen, dies sollte aber nur eine Werkstatt machen, sonst kann es passieren das der Winkel später nicht stimmt.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    M10?

    Wenn es richtig gemacht wird, geht das auch ohne ein Aufbohren vom Gewinde, sodass man weiterhin 6mm Stehbolzen verwenden kann.
    Klaus-Kevin, lass das!

  15. #15

    Registriert seit
    07.11.2013
    Ort
    Harkerode
    Beiträge
    9

    Standard

    sorry, natürlich M8
    Ja dies geht auch ohne, jedoch ist dies die gängigste Lösung

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Zitat Zitat von Bär Beitrag anzeigen
    M10?

    Wenn es richtig gemacht wird, geht das auch ohne ein Aufbohren vom Gewinde, sodass man weiterhin 6mm Stehbolzen verwenden kann.
    Die Betonung liet auf " Wenn es richtig gemacht wird " Wenn nicht,reicht manmal nicht mehr M8 dann braucht mann schon M10
    vorher

    Hinterher


    Gruß
    Frank
    Geändert von Harzer (09.11.2013 um 18:12 Uhr) Grund: Komma vergessen und ein eeeee

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stehbolzen
    Von BoondockDuckling im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.12.2008, 19:45
  2. Stehbolzen
    Von arminhh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 09:17
  3. Stehbolzen
    Von HARDY1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2004, 19:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.