+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Da stimmt doch was nicht am M54


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    68

    Standard Da stimmt doch was nicht am M54

    Hallo zusammen,

    ich stell mich erstmal vor, ich bin Matze, im zarten Alter von 28 Jahren und habe mir vor kurzem einen restaurationsbedürftigen Habicht zugelegt ;o) Mit bei der Auktion war ein überholter Motor sowie auch der "alte" Motor. Doch mir scheint es so, als wäre der neue Motor eine Bastelbude. Folgende "Fehler" konnte ich jetzt schon feststellen:

    1. kein Tachoantrieb vorhanden
    2. Vergaserflansch verkehrt herum montiert
    3. Zündkerzenstecker am Zündkabel (das muss doch erst vom Motor an die externe Zündspule)

    Nunja, das werd ich soweit schon in den Griff bekommen, aber als ich das Polrad, das übrigens nur mit Gewalt runterging, abziehen wollte, sah ich folgenden "Graben" in der Kurbelwelle

    Was meint ihr dazu? Damit kann man doch keine Zündung mehr einstellen, oder?

    Ach ja, bevor ich es vergesse, ich lese jetzt schon recht lange hier mit und hatte das Buch sogar schon vor meinem Habicht ;o)

    Schöne Grüße, Matze
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hallo,
    ohne zu wissen, was genau an dem motor gemacht worden ist, kann man kaum aussagen dazu machen, inwiefern da gepfuscht worden ist.

    deine problempunkte 1,2 und 3 sind in erster linie alle keine todsünden, immerhin sind zumindest ein tachoantrieb und ein verkehrter ansaugstutzen schnell "repariert", die zündung stammt wohl aus einer 1er schwalbe, da gabe es modelle, die die zündspule direkt auf der grundplatte hatten. da stellt sich mir jedoch die frage:
    ist der "neue" motor überhaupt ein m54 und nicht etwa ein einfacher m53? wenn ersteres, ist die andere zündanlage ja einfach zu wechseln und wenn nein, dann würde ich diesen motor eh nicht in einen habicht hängen.

    viel interessanter ist jedoch diese riefe im kurbelwellenstumpf. in jeder kurbelwelle ist so eine halbmondfürmige vertiefung, in welcher ein keil sitzt, der die position des polrades bestimmt. halten muss dieser keil gar nichts. bei dir sieht es so aus, als wäre der keil irgendwann einmal abgeschert und der freudige vorbesitzer hat die reste ohne große vorsicht mit einem dremel rausgefräst. nun ist die vertiefung deutlich zu groß, ein neuer keil hält nicht gut und das polrad ist nicht sonderlich genau zu montieren. das ansich wäre nicht wirklich schlimm, da man die zündung auch durch abblitzen genau einstellen kann (auch komplett ohne keil). ärgerlicher wäre nur, wenn der motor schonmal auseinandergebaut war und der pfuscherregenerierer die kurbelwelle einfach nicht gewechselt hat.

    in diesem fall liegt die vermutung nahe, dass da noch mehr gepfuscht wurde.

    soviel zum thema information von mir. was ist es denn nun genau für ein motor?

    gruß sirko

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    In die Nut gehört die Scheibenfeder (auch genannt Halbmond), hast du mal ins Polrad geschaut, manchmal passiert es wenn die Scheibenfeder lose ist, daß sie beim abziehen des Polrades von den Magneten angezogen wird. Falls nichts zu finden mußt du dir eine bestellen. Hast du einen Polradabzieher verwendet, wenn keiner vorhanden den gleich mitbestellen, kostet nur um die 5,00 € oder so.

    mfg Gert

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    68

    Standard

    na das geht ja ratze fatze hier, vielen Dank schonmal.

    Ja, die Probleme 1, 2 und 3 sind schnell zu beheben, sie sollten auch nur verdeutlichen, dass der Vorbesitzer evtl. nicht soo genau gearbeitet hat.

    Den Verdacht mit dem M53 hatte ich auch schon, aber die Motornummer (ich weiß sie gerade nicht auswendig) hatte ich hier schonmal verglichen --> M54

    ärgerlicher wäre nur, wenn der motor schonmal auseinandergebaut war und der pfuscherregenerierer die kurbelwelle einfach nicht gewechselt hat.

    in diesem fall liegt die vermutung nahe, dass da noch mehr gepfuscht wurde.
    genau das hatte ich auch vermutet... Was jedoch genau an dem Motor gemacht wurde, weiß ich nicht.

    Ich denke, ich werde den originalen Motor regenerieren lassen und den Bastelmotor in Zahlung geben, so hat es mir meine Werkstatt mit einem Funkeln in den Augen angeboten

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    lass dich aber bei einem in zahlung geben nicht mit einem wert von 30 euro abspeisen, sollte es wirklich ein 4-gang sein, darfst du schon etwas verlangen dafür. lass bei einer regeneration wirklich nur profis ran. lass dir eine garantie geben.
    gruß sirko

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Mach doch mal Fotos von den Unterseiten beider Motoren. Da erkennt man schon, ob das Drei- oder Viergangmotoren sind.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.11.2009
    Ort
    südlich von Stuttgart
    Beiträge
    68

    Standard

    so, es hat etwas gedauert, aber da sind die Fotos.

    Der mit der roten Schraube ist der regenerierte, der hängt auch zur Zeit am Habicht. Der ohne Schraube ist der alte Motor. Müssten ja dann beides 4-Gang-Motoren sein oder? (da sind ja zwei so "Nuppsis" dran).

    Was kann ich denn für den regenerierten Motor verlangen? Meine Werkstatt will mir die Arbeitszeit für die Regeneration des alten schenken, die Teile müsste ich selber zahlen. Ist mir eigentlich zu wenig... Aber die Werkstatt hat nen sehr guten Ruf, da würde ich es schon sehr gerne machen lassen. Der gute Mann hat auch selbst noch in Suhl gearbeitet.

    Und dann hab ich da noch dieses dubiose Plastikteil (erstes Bild). Was ist das, ein alter Leitungsverbinder?

    Schöne Grüße, Matze
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Das Plastezeug ist das Gehäuse des Leitungsverbinders - eine Spezialität der alten SLPZ aus Habicht, Sperber, KR51/1S.

    Du sortierst die Verbindungsstellen der fünf Leitungen aus dem Motor in diese Längsrillen, und klipst dann die zweite Hälfte obendrauf. Das ist ein Elendsgefummel, und wenn die Teile auch nur ein bisschen krumm sind, klemmen sie nicht mehr richtig zusammen. Es gibt sie aber auch neu.

  9. #9
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    die beiden motoren sind übrigens tatsächlich m54er.

    für einen gebrauchten ungeöffneten m54 kann man sicher so etwa 100€ veranschlagen. wie du das nun genau machst bleibt dir überlassen.
    als neuteile solltest du mindestens rechnen:
    kurbelwelle etwa 40€
    lagersatz etwa 15€
    wellendichtringe etwa 5€
    dichtsatz etwa 5€
    sicherungsscheiben+ ausgleichsscheiben+ kleinteile etwa 5-10€
    die kupplung kann, muss aber überholungsbedürftig sein. das gleiche gilt für den primärtrieb.
    an ersatzteilen kommen also grob etwa 70€ für eine komplette regenerierung an material zusammen. arbeitsaufwand schätze ich etwa 3 stunden inkl. teilereinigung.

    zusätzlich kommen noch all jene dinge dazu, die defekt sind. gerade beim m54 kann das teuer werden.

    gruß sirko

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Nachfrage ist hoch, würde also mehr als 100 rechnen.
    für nen unrestaurierten bekommt man bei 1,2,3 schonmal 120-160euro.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.2009, 15:08
  2. Was stimmt hier nicht???
    Von Stones im Forum Smalltalk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2003, 00:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.