+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Stirbt nach 2-3km ab!


  1. #1

    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo! Ich habe gleich mehrere Probleme:
    Meine Schwalbe springt nur dann an, wenn ich sie anschiebe oder mich ewig am Kickstarter abmühe, läuft sie dann endlich fahre ich 2-3km und sie stirbt einfach ab, es sei denn ich fahre mit kaltstarter, dann läuft sie noch ein paar hundert meter und stirbt dann erst ab.
    Bitte bitte, helft mir!
    Danke

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Ja, das ist ja fast eindeutig! Da kommt zu wenig Sprit am Vergaser an... Das heißt, es kommen als mögliche Fehlerquellen in Frage:

    -Sprithahn
    -Evtl. verbauter Spritfilter in der Benzinleitung (RAUS DAMIT!)
    - Total verrosteter Tank (Rost hat sich gelöst und sitzt nun vor dem Auslasshahn)
    -Verstopfung im Vergaser (Schwimmernadelventil)

    Biddeschön ...

  3. #3
    Tankentroster Avatar von schwalbenjonny
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    233

    Standard

    jo man!!

    mach ma deinen benzinhahn sauber dann den vergaser(besonders nadelventil,sitzt am schwimmer .und die düsen
    mit druckluft durchpusten) das müsste reichen wenn nit poste nochma !!

    mfg s.j.

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ein halb defekter Kondensator macht auch Mucken wenn er warm wird.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von schwalbenjonny
    Registriert seit
    05.03.2005
    Beiträge
    233

    Standard

    hey kurt
    stimmt es das benzinfilter den benzindruck so senken das der motor absterben kann??
    klingt ja logisch wege dem wiederstand

    oderc warum bist du "gegen" filter??






    s.j.

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also die MAN Papierfilter mag ich nicht. Habe schon mal bei 2 Filtern bei Leuten deren Schwalbe nicht lief nen Durchbruch gehabt. Man sieht nix aber Vergaser ist voll mit Schmutz.


    Ich nehm immer die hier. Da wird auch kein Druck abgebaut. Dafür fließt sowieso zuwenig durch.




    Der läßt sich mit 2 x 13er Schlüsseln öffnen und schön saubermachen. Auch lagert sich der aufgefangene Schmutz unten ab und stört nicht weiter (außer er nimmt Überhand)

  7. #7
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Original von Shadowrun:
    Ein halb defekter Kondensator macht auch Mucken wenn er warm wird.

    Wie? Ein halbdefekter Kondensator? Was verstehst du darunter?
    ?( ?( ?( Was für Symptome ?

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja habe schon oft erlebt das der Kondensator defekt war und es sich wie folgt äußerte:

    Simson lief ganz normal an (1-2 Kicks) und eigentlich ganz gut. Nach 2-3 Minuten Fahrt stotterte sie und dann ging sie aus.
    Weder kicken noch schieben brachte was.

    Nur ne Pause von 5-10 Min. Danach war wieder ein kurzer Betrieb möglich.
    Kondensator ersetzt und fertig. Simme lief wieder einwandfrei..

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Lödeldödelööö ...

  10. #10

    Registriert seit
    07.03.2005
    Beiträge
    2

    Standard

    hm, also am Kondensator könnte es liegen? Hab nämlich die Kraftstoffanlage soweit sauber, gebracht hats herzlich wenig! Wo bekomm ich den Kondensator am günstigsten her? Muss ich auf irgendetwas besonderes achten?

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ich bestell meine Sachen bei Alex (simson.tv)

    Versand von solchen Kleinteilen kostet nur 3.60 und der Kondensator 2 € glaube ich.

    Bestell dann gleich 2.

    Beim Einbau zu beachten:
    Die Kabel am alten Kondensator lösen.
    Dann am bestem die Grundplatte lösen und umdrehen und den alten Kondensator nach vorne rausdrücken. (wenns etwas schwierig geht helfen kleine Schläge mit nem kleinen Hammer)

    Dann den neuen reindrücken und nicht zu grob umgehen. 4-5 kleine leichte Schläge drücken den Kondensator genauso rein wie 1 starker nur der Starke macht vielleicht was kaputt. Manchmal gehts auch einfach per Daumen.

    Dann vorne wieder die Kabel drauf und fertig. Aber nicht zu fest Schrauben Wenn du die Schraube oben losbrichsts ist der Kondensator zwar nicht kaputt aber es könnte sich ein Wackelkontakt bilden.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Stirbt nach längerer Vollgas fahrt ab, springt schlecht an
    Von bossi-v901 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2009, 22:36
  2. Motor stirbt ab nach längerer Bergabfahrt und im Stand
    Von baerlefant im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 20:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.