+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: stottern im hohen drehzahlbereich


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    76467 Bietigheim
    Beiträge
    26

    Standard stottern im hohen drehzahlbereich

    hallo,

    hier mein problem:
    nachdem mein bruder dachte, der zündzeitpunkt sei zu früh, hat er ihn auf später gestellt, dann fuhr sie (51/1) nur noch ca. 45-50km/h (vorher 55-60) und hat ab ca 3/4 gas angefangen zu stottern.
    im leerlauf hat man die zündaussetzer(?) extremer gemerkt.

    jetzt habe ich schon 2 mal den zündzeitpunkt auf später gestellt (jeweils die grundplatte 1-2 mm nach links gedreht) und immernoch kamen diese zündaussetzer.
    edit: sorry, hab den zzp natürlich auf früher gestellt, indem ich die gp nach links gedreht habe

    habe ich die grundplatte in die falsche richtung gedreht und somit den zzp noch später verschoben?

    hat auf einmal der vergaser einen defekt?

    vielen dank für jegliche hilfe,

    hartmund

  2. #2
    Zündkerzenwechsler Avatar von Bembelstemmer
    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    bei Hanau
    Beiträge
    26

    Standard

    die düse evtl verstopft ?..macht die das nur im teillastbereich ?..kabel/stecker- und zündkerze noch im grünen bereich ?

  3. #3
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    moin
    stell erst mal die zündung richtig ein!
    http://moser-bs.de/
    unter "simson" und dann "zündung einstellen für dummies"!

    dann den luftfilter sauber machen!

    und dann würde ich den vergaser mal sauber machen und richtig einstellen.

    wenns dann immer noch nicht besser ist, könnte noch der auspuff zu sein bzw dein startvergaser nicht richtig schliessen!

    falls ich was falsches gesagt habe, bitte berichtigen!!!

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Meisenfricko
    Registriert seit
    27.06.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    721

    Standard

    Wechsel auch gleichmal den Unterbrecher!!!

    Evtl ist dessen Feder ausgeleiert!
    Dann kann er bei hohen Drehzahlen nicht mehr schliessen!

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Kürassier
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Mülheim an der Ruhr
    Beiträge
    189

    Standard

    Und wenn das alles nichts hilft solltest du dich wegen des Stotterns an einen Logopäden wenden.

  6. #6
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Oder der Drehzahlbegrenzer funktioniert ausnahmsweise mal.

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    zzp verstellt, neu einstellen und gut. nicht mit experimentieren, sondern mit system.
    ..shift happens

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Der Motor läuft zu mager , Schwimmer zu tief , Belüftung verstopft , Benzinhan
    nicht sauber , Vergaser verdreckt .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    76467 Bietigheim
    Beiträge
    26

    Standard

    was vielleicht noch wichtig ist:
    als der alte zzp noch drin war, sprang sie nur durch anschieben an, also wars vermutlich frühzündung. außerdem war der verbrauch extrem hoch (8-10l/100km).
    der tank hat innen rost, aber ich habe nen zweiten benzinfilter dran (damit ging vorher alles einwandfrei)
    auch geht sie in kaltem zustand besser an als in warmem, läuft aber einwandfrei und geht nicht aus

    btw: wieviel "spiel" hat der zzp eigentlich? d.h. ab bzw. bis wieviel mm vor OT läuft der motor?
    btw2: mal höre/lese ich das, mal das, aber was stimmt nun?:
    dass frühzündung mit schlechtem anspringen, aber höheren möglichen drehzahlen verbunden ist und spätzündung mit besserem anspringen aber niedrigeren möglichen drehzahlen, oder umgekehrt?

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Zitat Zitat von Hartmund
    ...habe nen zweiten benzinfilter dran (damit ging vorher alles einwandfrei)...
    Wenig Sprit im Tank ?
    Vielleicht reicht die Durchflußmenge nicht für Vollgas...
    Mach' raus das Teil...sorgt häufig für Probleme...
    Gruß aus Braunschweig

  11. #11
    Tankentroster Avatar von klauswaizner
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    luebeck
    Beiträge
    162

    Standard

    also der zzp hat eigentlich KEIN "spiel"!!! sie springt zwar immer noch an wenn er etwas verstellt ist, aber man sollte ihn da hinpacken wo er auch hingehört.

    ich würde einfach alle sachen die bisher vorgeschlagen worden sind überprüfen!

    die zündung korrekt einzustellen ist wirklich nicht schwierig nach der anleitung der mosers! die spannungsmesser brauchste dafür noch nicht mal.
    einfach mit schraubenzieher ot suchen. dann 18.5 mm gegen den uhrzeigersinn drehen. da sollte der unterbrecher aufgehen! dann zurück zum ot und die maximale öffnung des unterbrechers auf 0.4 mm stellen. fertig. schon kannst du die zündung erst mal ausschliessen.

    und mach einfach eins nach dem anderen.
    luftfilter säubern, kerze neu , stecker + zündkabel kontrollieren, vergaser sauber machen und einstellen, auspuff,

    und dann müsste die kiste wieder laufen :-)

    den rost würde ich schon entfernen! damit hast du in zukunft nur probleme! also einfach von anfang an richtig und keine halbe sachen. is doch schiesse wenn sie nur so mehr oder weniger gut läuft! wenn dann richtig.
    und so schwer ist des wirklich nicht. habs auch hinbekommen!

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Ich stimme Klaus in allen Punkten zu, muß nur eine klitzekleine Sache berichtigen... :wink:

    dann zurück zum ot und die maximale öffnung des unterbrechers auf 0.4 mm stellen
    Die 0,4mm des Unterbrechers sind die maximale Öffnung des Selbigen. Die haben nix mit dem OT zu tun. Einfach nur gucken, das der Unterbrecher an seiner weitesten Öffnung (und das muß nich am OT sein!) 0,4mm hat.

    Aber ich sags auch noch mal: Mach die Zündung, den Tank und den Vergaser richtig. Sonst wirds immer schwieriger zu raten was dein Bock hat und er wird niemals richtig gut laufen.

    Gruß

    Benny

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    76467 Bietigheim
    Beiträge
    26

    Standard

    hab gestern den zzp neu gemacht und heute getestet, sie springt prompt an und fährt zügig.
    allerdings, wenn ich sie versuche "warm" anzumachen, hift nur schieben.
    den tank mach ich mal bei gelegenheit.

    vielen dank für die vielen antworten!

    grüße, hartmund

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Klick... "wärmeproblem" :wink:

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rasseld im hohen Drehzahlbereich...Zündung?!
    Von Pestiferum im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.06.2007, 17:29
  2. Power im hohen Drehzahlbereich fehlt
    Von kleinerschwarzerman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2006, 17:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.